Einsatzgebiete der Bundeswehr

In verschiedenen internationalen Krisenregionen sind rund 3.300 deutsche Soldatinnen und Soldaten im Auslandseinsatz. Geführt und geplant werden diese Einsätze durch das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Schwielowsee bei Potsdam. In Zusammenarbeit mir dem Einsatzführungskommando plant und steuert das Einsatzführungszentrum der Bundeswehr des BAIUDBw in Bonn die zivilen Einsatzaufgaben für die Wehrverwaltung.

In verschiedenen internationalen Krisenregionen sind rund 3.300 deutsche Soldatinnen und Soldaten im Auslandseinsatz. Geführt und geplant werden diese Einsätze durch das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Schwielowsee bei Potsdam. In Zusammenarbeit mir dem Einsatzführungskommando plant und steuert das Einsatzführungszentrum der Bundeswehr des BAIUDBw in Bonn die zivilen Einsatzaufgaben für die Wehrverwaltung.

Vom Balkan über Djibouti bis Afghanistan - aktuelle Einsatzgebiete unter Beteiligung der Wehrverwaltung im Kurzüberblick:

ISAF (International Security Assistance Force)

Auf der Basis eines Mandates der Vereinten Nationen unterstützt ISAF die afghanische Regierung bei der Herstellung und Wahrung der inneren Sicherheit und der Menschenrechte. Angehörige der Wehrverwaltung unterstützen diesen Einsatz mit mehr als 100 Dienstposten im Soldatenstatus an verschiedenen Orten in Afghanistan und Usbekistan.

Zur Unterstützung dieses Einsatzes wurde die Einsatzwehrverwaltungsstelle ISAF mit Hauptsitz in Masar-e-Sharif, Afghanistan gegründet. Sie unterhält - ähnlich wie ein Bundeswehr-Dienstleistungszentrum im Inland - einen Standortservice. Diese Standortserviceteams befinden sich in Kabul und Termez, Usbekistan. Das ISAF-Mandat endet am 31. Dezember 2014. Über ein Nachfolgemandat ist noch nicht entschieden.

KFOR (Kosovo Force)

Nach der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo am 17. Februar 2008 beschloss die NATO die weitere Präsenz der Kosovo Force im Land. Auf Grundlage einer Resolution des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen wird die Entwicklung von professionellen, demokratischen und multiethnischen Sicherheitsstrukturen überwacht.

Die Einsatzwehrverwaltungsstelle KFOR hat ihren Sitz in Prizren. Auf über 50 Dienstposten unterstützen Angehörige der Wehrverwaltung im Soldatenstatus diesen Einsatz.

EU NAVFOR Somalia - Operation ATALANTA

Die von der Europäischen Union (EU) geführte Operation ATALANTA zur Sicherung der Seewege vor der Küste Somalias dienst dem Schutz der überwiegend auf dem Seeweg geleisteten humanitären Hilfe und der Sicherung des internationalen Schiffsverkehrs.

Mitarbeiter/-innen der Wehrverwaltung unterstützen diese Operation im Soldatenstatus bei der Einsatzwehrverwaltungsstelle in Djibouti.

UNIFIL (United Nations Interim Force Lebanon)

Resolutionen der Vereinten Nationen ermächtigen die United Nations Interim Force Lebanon, die Überwachung der Seewege und die Sicherung der libanesischen Grenze sicher zu stellen und Waffenschmuggel von See in den Libanon zu unterbinden.

Zur Unterstützung der bewaffneten militärischen Einheiten der Bundeswehr im UNIFIL wurde ein Verwaltungsschwerpunkt mit einigen Dienstposten der Bundeswehrverwaltungsstelle Italien in Limassol auf Zypern eingerichtet. Angehörige der Wehrverwaltung leisten ihren Dienst hier im Zivilstatus.

AF TUR (Active Fence Turkey)

Im Rahmen der integrierten NATO-Luftverteidigung zum Schutz der türkischen Bevölkerung sowie des türkischen Staatsgebietes werden durch die Bundeswehr defensive Maßnahmen in der Türkei durchgeführt. Der Stationierungsort aus deutscher Sicht ist der Standort Kahramanmaras.

Der Einsatz wird durch sechs Dienstposteninhaber der Einsatzwehrverwaltungsstelle AF TUR unterstützt.

EUTM MALI (European Training Mission Mali)

Mit Mandat vom 28.02.2013 hat der Deutsche Bundestag den Antrag der Bundesregierung auf Entsendung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Beteiligung an einer EU-Trainingsmission in Mali zugestimmt. Im Zuge des Kräftegenerierungsprozesses in der Region hat Deutschland seine Bereitschaft erklärt, die EUTM durch die Gestellung von Pionierausbildern, einer Sanitätseinrichtung und Einsatzpersonal in den Stäben zu unterstützen.

Zusätzlich erhält die Mission Unterstützung durch eine Einsatzwehrverwaltungsstelle. Einsatzorte des deutschen Anteils EUTM Mali sind Bamako und Koulikoro.