Grafik mit dem Text: "Bereit, an deine Grenzen zu gehen?"

Der Sporttest der Bundeswehr

DIE ERSTE HERAUSFORDERUNG VOR
DEM START EINER MILITÄRISCHEN KARRIERE!

DER SPORTTEST DER BUNDESWEHR BESTEHT AUS DREI TEILEN

Sie sollen über 11 x 10 m sprinten. Sie starten auf einer Gymnastikmatte in Bauchlage, Ihre Arme sind seitlich neben dem Körper abgelegt.

Beim Startschuss laufen Sie so schnell wie möglich um die 10 Meter entfernte Wendepylone und wieder zurück.

Erneut an der Gymnastikmatte angekommen, umlaufen Sie die Begrenzungspylonen, legen sich zügig wieder in die Bauchlage, die Hände berühren sich hinter dem Rücken.

Nach dem sechsten Aufstehen (also nach 5 Runden) spurten Sie bis zur Höhe der Wendepylone; dort wird die Zeit gestoppt.

Sie sollten beim Sprinttest schneller als 60 Sekunden sein.

 

Sie umfassen in Schulterbreite und im Kammgriff (Handrücken zeigt vom Körper weg) eine Reckstange. Beim Startsignal wird die Starthilfe entfernt. Von nun an hängen Sie frei.

Jetzt gilt es, solange wie möglich diese Position zu halten.

Die Zeit wird gestoppt, sobald Ihr Kinn die Höhe der Reckstange unterschreitet. Fünf Sekunden ist die Minimalforderung.

Nach der Aufwärmphase (1 Minute bei 70 Watt) beginnt der Test. Sie können während des Tests die Wattzahl individuell anpassen. Sollten Sie lieber weniger Watt radeln wollen, müssen Sie die Anzahl der U/min deutlich erhöhen, um noch rechtzeitig "ins Ziel zu kommen".

Bei Erhöhung der Wattzahl und gleichbleibender U/min kommen Sie schneller ins Ziel.

Die Strecke ist so schnell wie möglich sitzend zu bewältigen. Bei 130 Watt und 80 U/min. müssen Sie 06:30 min durchhalten, um die Mindestanforderung zu schaffen.


Die drei Prüfungsstationen sind in der oben angegebenen Reihenfolge abzulegen.
Der Sporttest gilt als erfüllt, wenn Sie alle Prüfungssituationen mit der Mindestanforderung erfüllt haben.Sollten Sie ausschließlich am Sporttest scheitern, können Sie innerhalb von sechs Monaten diesen Prüfungsteil wiederholen!

 

Die Hindernisbahn

DIE HINDERNISBAHN IST TEIL DER GRUNDAUSBILDUNG UND DIE NÄCHSTE GROSSE HERAUSFORDERUNG.

Die Hindernisbahn in Bildern

Die Hindernisbahn in Videos

Der Auswahltest des KSK

DIE HERAUSFORDERUNG FÜR DIE BESTEN.

DER EIGNUNGSTEST DES KOMMANDO SPEZIALKRÄFTE

Sie müssen mindestens 5 Klimmzüge im schulterbreiten Ristgriff, mit Aushängen und auf Kommando durchführen. Das Kinn ist hierbei über die Stange zu führen.

Sie müssen eine Strecke von 9 m in möglichst kurzer Zeit viermal hin und her laufen.

Sie liegen mit dem Rücken auf einer Turnmatte, Ihre Hände sind hinter dem Kopf gefaltet. Die Beine werden aufgestellt, sodass die Knie ungefähr einen 90°-Winkel bilden. Ihre Füße werden festgehalten, um sie zu fixieren. In 40 Sekunden müssen Sie den Oberkörper möglichst oft so weit aufrichten, dass die Ellenbogen die Knie berühren.

Sie stehen auf einer Turnmatte und müssen mit beiden Beinen und ohne Anlauf – aus dem Stand – so weit wie möglich springen.

Sie liegen auf dem Bauch, Ihre Hände berühren sich auf dem Rücken. Innerhalb von 40 Sekunden müssen sie so oft wie möglich die Hände neben dem Körper auflegen, sich mit den Armen hochdrücken, mit einer Hand den anderen Unterarm berühren und in die Ausgangslage zurückkehren.

Sie haben 12 Minuten Zeit, um eine möglichst lange Strecke zu laufen.

Sie müssen 500 Meter in höchstens 15 Minuten schwimmen.

Sie müssen die Hindernisbahn in 1:40 Minuten fehlerlos überqueren.

Sie müssen eine Strecke von 7 km in weniger als 52 Minuten zurücklegen. Das Gepäck bei diesem Lauf wiegt 20 kg. Sie dürfen sich bei diesem Lauf von niemandem helfen lassen.

Bei diesem Lauf müssen Sie müssen einen Rucksack, die persönliche Ausstattung, eine Koppel, eine G3 sowie einen Baumstamm so schnell und so weit tragen, wie es Ihnen möglich ist.


Olli macht den Eignungstest beim KSK

Olli macht den Eignungstest beim KSK

Olli macht den Eignungstest beim KSK - Teil 2

Olli macht den Eignungstest beim KSK - Teil 2