Mach, was wirklich zählt.

Entwickle mit uns die Bundeswehr der Zukunft:

in unseren Forschungszentren

Wie kann virtuelle Realität echte Leben schützen?

Unsere Projekte

Mit interdisziplinärer Forschung neue Wege in der IT gehen.

Eine Frau Professor blickt durch eine Projektionsbrille

Dr. Verena Nitsch, Juniorprofessorin an der Universität der Bundeswehr in München

Foto: © Bundeswehr / Bundeswehr

An der Universität der Bundeswehr in München forscht und lehrt Juniorprofessorin Dr. Verena Nitsch im Bereich der Mensch-Technik-Interaktion. Dabei steht sie als Psychologin für einen interdisziplinären Forschungsansatz. Das heißt: Projekte werden gemeinsam von Informatikern, Ingenieuren und Psychologen betrachtet und erforscht. Dieser Ansatz ermöglicht es ihr, neue und innovative Lösungswege zu finden. Ihre Forschungsergebnisse helfen auch, die Sicherheit von Soldatinnen und Soldaten zu verbessern, beispielsweise bei der Entschärfung von Minen durch Roboter.

„Hier habe ich den Freiraum und die Möglichkeiten,
mich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.“ Dr. Verena Nitsch, Juniorprofessorin an der Universität der Bundeswehr in München

Ihre Entwicklung

Karriere in unseren Forschungszentren.

Mit neuen Ansätzen an Technologien von Morgen arbeiten und damit Grenzen bisheriger Forschung überwinden: an der Universität der Bundeswehr in München findet Juniorprofessorin Dr. Verena Nitsch dafür die besten Bedingungen und kann sich ganz auf ihre Forschungsprojekte konzentrieren. Neben modernem Equipment, engen Kooperationen mit der Privatwirtschaft und einer universitätseigenen Teststrecke für Fahrversuche, zählt für die 33-Jährige vor allem eins: der enge Kontakt zu den Studierenden.

IHRE Möglichkeiten

Neue Wege gehen. Weiterkommen.

Eine Frau steht vor einer Projektionswand

Dr. Verena Nitsch, Juniorprofessorin an der Universität der Bundeswehr in München

Foto: © Bundeswehr / Bundeswehr

Mit neuen Ansätzen an wegweisender Technologie von Morgen forschen? Für Dr. Verena Nitsch ist das jeden Tag Realität. Möchten auch Sie mit uns neue Lösungsansätze finden?