• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Drei Soldaten auf einem gepanzertem Fahrzeug.

Der Artilleriefeldwebel als Spezialist großer Waffensysteme bei der Arbeit.

Foto: © Bundeswehr / Sebastian Wilke

Artillerist (m/w)

in der Laufbahn der Feldwebel

Sie sind die Spezialistin oder der Spezialist für den Einsatz von großkalibrigen Geschützen und Raketen. Ihr Wissen vermitteln Sie jungen Kameradinnen und Kameraden in der Ausbildung und führen sie im Einsatz. Sowohl bei Schießübungen sorgen Sie mit Ihrer umfassenden Gerätekunde für die notwendige Sicherheit als auch dafür, dass die eingesetzten Waffensysteme auftragsgemäß genutzt werden können.
Als Artilleriefeldwebel sind Sie in Verbänden oder Einheiten der Artillerie, in Stäben und Kommandobehörden oder in Ausbildungseinrichtungen tätig. Ein ausgeprägtes Systemverständnis aller eingesetzten Waffen zeichnet Sie dabei aus.

Ihr Beruf

FEUERKRAFT. GERÄT UND MENSCH. DU MANAGST ES.

Ihre Aufgaben als Artilleriefeldwebel (m/w)

  • Sie sind für die allgemeinmilitärische und fachspezifische Aus- und Weiterbildung der Ihnen unterstellten Soldatinnen und Soldaten verantwortlich.
  • Sie planen und koordinieren Arbeitsabläufe und übernehmen die Steuerung des Personal- und Materialeinsatzes in Ihrem Zuständigkeitsbereich.
  • Sie beraten und unterstützen Ihre Vorgesetzten in allen artilleristischen Grundsatzfragen, wie etwa bei Themen der Rohr-, Raketen- und Aufklärenden Artillerie.
  • Sie überwachen die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen beim Scharfschießen, die Wartungsarbeiten an Waffen und Gerät vor und nach Einsätzen oder Übungen.
  • Sie überwachen Tätigkeiten bei Pflege-, Reparatur- und Wartungsarbeiten an Waffen und Gerät und koordinieren die Schadensbearbeitung.
  • Sie kennen die geltenden Umwelt-, Arbeits-, Betriebsschutz-, militärischen Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen und setzen diese um.
  • Sie werden mit der Kampfweise der Kampftruppen der Bundeswehr vertraut.
  • Sie lernen das Führungs-, Waffen- und Einsatzsystem der Artillerie einzusetzen.

Was für Sie zählt

  • Sie übernehmen eine verantwortungsvolle Aufgabe und Führungsposition.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwartet Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungsangebot.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie sind zwischen 17 und 29 Jahre alt.
  • Sie haben einen Realschulabschluss oder die Hauptschule und eine Berufsausbildung abgeschlossen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in Ihrer Laufbahn anstreben und kann folglich 3 bis 13 Jahre betragen.