• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Ein weiblicher Artillerieoffizier bei der Befehlsausgabe

Ein weiblicher Artillerieoffizier führt die Befehlsausgabe an unterstellte Soldaten durch.

Foto: © Bundeswehr / Bienert

Artillerieführer (m/w)

in der Laufbahn der Offiziere

Als Artillerieoffizier (m/w) leisten Sie für die Kampftruppe Feuerunterstützung mit Rohr- oder Raketenartilleriesystemen (z.B. Panzerhaubitze 2000). Zudem gewinnen Sie militärisch bedeutsame Informationen, z.B. mittels Aufklärungsdrohnen.

Sie verwenden mit mathematischem Verständnis und hoher Präzision moderne Waffensysteme, die auch bei großen Entfernungen enorm zielgenau sind.

Sie führen eigenverantwortlich, bilden Untergebene aus und beurteilen deren Leistungen und Fortschritte. Als Spezialistin oder Spezialist für weitreichende Waffensysteme oder hochspezialisierte Aufklärungsgeräte zählen Verantwortungsbewusstsein und Akribie zu Ihren wesentlichen Stärken.

Ihr Beruf

FEUERKRAFT, VERANTWORTUNG, PRÄZISION. DU VERFÜGST ÜBER ALLES.

Ihre Aufgaben auf einen Blick 

  • Sie führen eigenverantwortlich Soldaten eines Artilleriezuges oder einer Artilleriekompanie
  • Sie wählen und bilden selbständig Ihnen unterstellte Soldaten aus
  • Sie planen und organisieren eine eigene Teileinheit oder Einheit in Ausbildung und Gefecht
  • Sie verantworten den Einsatz modernster Führungs-, Waffen- und Einsatzsysteme
  • Sie bilden in Lehrgängen den Führungsnachwuchs aus
  • Sie bereiten Gefechtseinsätze vor und führen Sie mit Ihrer Teileinheit oder Einheit eigenverantwortlich durch
  • Sie koordinieren die Zusammenarbeit mit anderen Truppenteilen
  • Sie gewährleisten die Unterstützung der Kampftruppe und stellen wichtige Aufklärungsergebnisse bereit

WAS FÜR SIE ZÄHLT

  • Sie absolvieren ein Hochschul-/Fachhochschulstudium an einer unserer beiden Universitäten.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie können Ihr mathematisch-analytisches Verständnis für den Einsatz von technisch anspruchsvollen Systemen anwenden.
  • Es erwartet Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

WAS FÜR UNS ZÄHLT

  • Sie sind zwischen 17 und 29 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Fachhochschulreife.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und beträgt in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 13 Jahre.