Mach, was wirklich zählt.

Ein Chemielaborant arbeitet im Labor

Chemielaborant am Arbeitsplatz

Foto: © Bundeswehr / Bundeswehr

Azubi zum Chemielaborant (m/w)

Sie führen Versuchsreihen durch. Sie stellen chemische Substanzen her.

Chemische Untersuchungen durchführen, Versuchsergebnisse auswerten, Substanzen für höchst unterschiedliche Verwendungszwecke herstellen.

Ihr Beruf

Sie arbeiten in einem chemischen Labor und lernen die hierfür nötigen Kenntnisse in einem anerkannten Ausbildungsberuf.

Ihre Ausbildung zum Chemielaboranten (m/w)

  • Sie arbeiten in Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionslaboratorien der chemischen und pharmazeutischen Industrie, der Farben- und Lackindustrie oder der Nahrungsmittelherstellung oder in naturwissenschaftlichen und medizinischen Instituten von Hochschulen.
  • Sie führen chemische Versuche und Untersuchungen durch.
  • Sie protokollieren die Versuchsergebnisse und werten sie aus.
  • Sie stellen chemische Substanzen her.
  • Sie üben Ihre Tätigkeit vorwiegend in Laboren aus, und bereiten dort Versuchsreihen vor und stellen alle dafür benötigten Materialien und Geräte zusammen.

Was für Sie zählt

Ihre Ausbildung bei der Bundeswehr erfolgt ohne wirtschaftliche Unsicherheiten und bei einem anerkannten Arbeitgeber. Die fundierte Qualifikation zur Chemielaborantin oder zum Chemielaboranten erschließt Ihnen Möglichkeiten am Arbeitsmarkt. Kompetente Ausbilder begleiten Sie während der gesamten Lehre und gewährleisten einen optimalen Start in das Berufsleben. Während Ihrer Ausbildung bauen Sie Ihr Fachwissen in der Anordnung und Durchführung chemischer Versuchsreihen für unterschiedliche Anwendungsfelder aus. 

Ihre Entwicklung auf einen Blick 

  • Sie erlernen das Handwerk der Chemielaborantin oder des Chemielaboranten.
  • Sie erhalten eine fachkundige Einweisung in Ihr Berufs- oder Tätigkeitsfeld in modernsten Ausbildungsstätten durch professionelle Ausbilder.
  • Sie absolvieren eine Ausbildung im dualen System – im „Betrieb“ Bundeswehr und in der Berufsschule.
  • Sie erlangen theoretische und praktische Kenntnisse für die Durchführung chemischer Untersuchungen und Versuche und deren Auswertung.
  • Sie kennen alle benötigten Materialien und Geräte und stellen diese zusammen.
  • Sie lernen im Team und im kameradschaftlichen Umfeld zu arbeiten.
  • Sie absolvieren eine Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer.
  • Vergütung: Das monatliche Ausbildungsentgelt staffelt sich über die drei Ausbildungsjahre von ca. 890 € im ersten Jahr bis ca. 980 € im dritten Jahr.

Ihre Qualifikationen & Voraussetzungen 

Schul-/BerufsausbildungSehr guter oder guter Haupt- oder Realschulabschluss, gute Leistungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik sowie im Fach Chemie
PersönlichesSie sind handwerklich geschickt, verfügen über technisches Verständnis und arbeiten gerne im Team.
Ausbildungsdauer3 ½ Jahre
Bewerbungsschluss 2016 / Einstellung31.10.2016 / Anfang August oder September 2017


Ausbildungsorte

BundeslandAusbildungsort
NiedersachsenMeppen
BayernErding