• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Ein AEIn Mann schraubt an einer Pllatine.

Ein Azubi zum Elektroniker für Betriebstechnik bei Wartungsarbeiten.

Foto: © Bundeswehr

Azubi ZUM ELEKTRONIKER (m/w)

für Betriebstechnik

Als Azubi zur Elektronikerin oder zum Elektroniker für Betriebstechnik erlernen Sie ein qualifiziertes modernes Handwerk. In Ihrem Aufgabenbereich überwachen und überprüfen Sie die Funktions­fähigkeit von Starkstromanlagen sowie von Melde- und Kommunikationssystemen.

An diese verantwortungsvolle Rolle werden Sie von berufserfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern im dualen Ausbildungssystem – im „Betrieb“ Bundeswehr und in der Berufsschule – herangeführt.

Sie bringen sich von Anfang an mit technischem Verstand und handwerklichem Geschick ein. Sie helfen bei der fachgerechter Inbetriebnahme und Wartung elektrischer Anlagen. Sie sind an Änderungen und Erweiterungen von Betriebstechnik beteiligt, wenn Gebäude oder Betriebsanlagen neu errichtet oder umgebaut werden. Ihnen eröffnen sich damit spannende Entwicklungsmöglichkeiten in vielen Einsatzfeldern der Energieversorgung, Betriebstechnik oder Automatisierungstechnik von modernen Gebäudesystemen.
 

Ihr Beruf

FUNDIERTE AUSBILDUNG. SICHERER ARBEITSPLATZ. GUTE ZUKUNFT. 

Ihre Ausbildung zum Elektroniker (m/w) für Betriebstechnik

  • Sie lernen, verschiedenste Leitungssysteme sowie elektrische Ausrüstungen zu installieren.
  • Sie werden darin geschult, Schalt- und Automatisierungsgeräte zu montieren.
  • Sie erhalten fundiertes Wissen, um Systeme zu programmieren und zu konfigurieren.
  • Sie erlangen Sicherheit darin, Starkstromanlagen, Melde- und Kommunikationssysteme und Anlagen der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik zu überwachen und zu prüfen.
  • Sie lernen, mechanische Teile und Verbindungen anzufertigen sowie Gleich- und Wechselgrößen zu messen.
  • Sie qualifizieren sich, um Baugruppen elektrischer Anlagen zu montieren und zu verschalten sowie Anlagen der Energietechnik instandzuhalten.
  • Sie erlangen notwendige Kompetenzen, um Anlagen der Melde- und Beleuchtungstechnik sowie elektrische Maschinen und Stelleinrichtungen zu montieren und zu installieren.

Was für Sie zählt

  • Sie erschließen sich durch die fundierte Qualifikation zur Elektronikerin oder zum Elektroniker für Betriebstechnik viele Entwicklungschancen.
  • Sie werden während der gesamten Lehre von kompetenten Ausbilderinnen und Ausbilder begleitet  und dies gewährleistet Ihren optimalen Start in das Berufsleben.
  • Sie bauen während Ihrer Ausbildung Ihr Fachwissen und Ihre Fertigkeiten kontinuierlich aus.
  • Sie absolvieren eine Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).
  • Als Azubi zur Elektronikerin oder zum Elektroniker für Betriebstechnik erhöht sich Ihr monatliches Ausbildungsentgelt über alle dreieinhalb Ausbildungsjahre. Im ersten Jahr beträgt es ca. 920 € und steigt bis ca. 1.080 € brutto im vierten Jahr.

Was für uns zählt

  • Sie haben einen guten Realschulabschluss oder einen sehr guten Hauptschulabschluss.
  • Sie haben gute Leistungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Physik.
  • Sie arbeiten gern im Team.
  • Sie sind handwerklich geschickt.
  • Sie verstehen technische Zusammenhänge.
  • Sie bewerben sich bis zum 30. September 2017 bzw. 31. Oktober 2017, um Ihre Ausbildung im August oder September 2018 zu beginnen.