Mach, was wirklich zählt.

Ein Fachangestellter für Bäderbetriebe beim Filterwechsel

Fachangesteller für Bäderbetriebe wechselt Wasserfilter

Foto: © Picture Alliance / dpa

Azubi zum Fachangestellten (m/w) für Bäderbetriebe

Sie haben ein Auge auf Sicherheit und Sauberkeit. Sie sind der Meister im Schwimmbad.

Aufsicht führen, Wasserqualität sichern. Für Sauberkeit sorgen, den Schwimmbetrieb sicher stellen, Schwimmunterricht erteilen.

Ihr Beruf

Sie sind als Fachangestellte oder Fachangestellter für Bäderbetriebe der Garant für Sauberkeit und Sicherheit in einem Schwimmbad und lernen die hierfür nötigen Kenntnisse in einem anerkannten Ausbildungsberuf.

Ihre Ausbildung zum Fachangestellten (m/w) für Bäderbetriebe

  • Sie beaufsichtigen und betreuen Badegäste und erteilen Schwimmunterricht
  • Sie überwachen die technischen Anlagen und die Wasserqualität
  • Sie führen Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten durch
  • Sie pflegen und warten Sport- und Spielgeräte
  • Sie stellen die Sauberkeit und Sicherheit der Umkleidekabinen, Duschen, Freiflächen und Grünanlagen sicher
  • Sie wirken bei Verwaltungsaufgaben und in der Öffentlichkeitsarbeit mit

Was für Sie zählt

Ihre Ausbildung bei der Bundeswehr erfolgt ohne wirtschaftliche Unsicherheiten und bei einem anerkannten Arbeitgeber. Die fundierte Qualifikation zur Fachangestellten oder zum Fachangestellten für Bäderbetriebe erschließt Ihnen Möglichkeiten am Arbeitsmarkt. Kompetente Ausbilder begleiten Sie während der gesamten Lehre und gewährleisten einen optimalen Start in das Berufsleben. Während Ihrer Ausbildung bauen Sie Ihr Fachwissen für die Gewährleistung eines sauberen und sicheren Betriebes von Schwimmbädern aus. 

Ihre Entwicklung auf einen Blick 

  • Sie wissen, wie Sie die technischen Anlagen in einem Schwimmbad zu bedienen haben.
  • Sie kennen sich aus mit Desinfektions- und Reinigungsaufgaben.
  • Sie können bei der Verwaltung eines Schwimmbades mitwirken.
  • Sie beherrschen die Methoden, die Wasserqualität in einem Schwimmbad zu überwachen und zu steuern.
  • Sie absolvieren eine Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer.
  • Vergütung: Das monatliche Ausbildungsentgelt staffelt sich über die drei Ausbildungsjahre von ca. 890 € im ersten Jahr bis ca. 980 € im dritten Jahr.

Was für uns zählt

Schul-/BerufsausbildungSehr guter oder guter Haupt- oder Realschulabschluss, gute Leistungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik sowie in den Fächern Chemie und Physik
PersönlichesSie sind körperlich fit und haben ein Gespür für Menschen.
Ausbildungsdauer3 Jahre 
Bewerbungsschluss 2016 / Einstellung31.10.2016 / Anfang August oder September 2017


Ausbildungsorte

BundeslandAusbildungsort
Schleswig-HolsteinFlensburg
Baden-WürttembergUlm
Rheinland-PfalzIdar-Oberstein