Mach, was wirklich zählt.

Ein Fachlagerist arbeitet in einem großen Lager

Fachlagerist in einem großen Lager

Foto: © Picture Alliance / Klaus Ohlenschläger

Azubi zum Fachlagerist (m/w)

Sie können jederzeit Auskunft zu Lagerbeständen geben. 

Waren annehmen, sortieren, einlagern, für den Versand und Transport verpacken, Artikellisten führen, Sendungen kennzeichnen, den Bestand pflegen.

Ihr Beruf

Sie sorgen für die Kontrolle von Lagerbeständen und die Einlagerung von Gütern und lernen die hierfür nötigen Kenntnisse in einem anerkannten Ausbildungsberuf.

Ihre Ausbildung zum Fachlagerist (m/w)

  • Sie nehmen Güter an und prüfen Art, Menge und Beschaffenheit der Lieferungen anhand der Begleitpapiere.
  • Sie packen die Güter aus, sortieren sie und stellen die art- und umweltgerechte Lagerung sicher.
  • Sie erfassen Artikel in Listen und Karteien.
  • Sie verpacken Güter für den Warenausgang, erstellen Begleitpapiere und stellen Ladeeinheiten zusammen.
  • Sie beschriften, kennzeichnen und sichern die Sendungen, um Kontrollen zu erleichtern und Fehler zu vermeiden.
  • Sie bedienen Transportgeräte und Fördermittel und pflegen diese.

Was für Sie zählt

Ihre Ausbildung bei der Bundeswehr erfolgt ohne wirtschaftliche Unsicherheiten und bei einem anerkannten Arbeitgeber. Die fundierte Qualifikation zur Fachlageristin oder zum Fachlagerist erschließt Ihnen Möglichkeiten am Arbeitsmarkt. Kompetente Ausbilder begleiten Sie während der gesamten Lehre und gewährleisten einen optimalen Start in das Berufsleben. Während Ihrer Ausbildung bauen Sie Ihr Fachwissen als Fachkraft für Lagerlogistik für die Optimierung von Lagerprozessen und Materialflüssen aus. 

Ihre Entwicklung auf einen Blick 

  • Sie beherrschen die Verfahren und Methoden zur Erfassung und Pflege von Warenbeständen.
  • Sie wissen, wie Sie unterschiedliche Güter für den Transport verpacken müssen.
  • Sie kennen sich aus in der passenden Beschriftung und Deklaration von Gütern.
  • Sie absolvieren eine Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer.
  • Vergütung: Das monatliche Ausbildungsentgelt staffelt sich über die zwei Ausbildungsjahre von ca. 890 € im ersten Jahr bis ca. 940 € im zweiten Jahr.

Was für uns zählt

Schul-/BerufsausbildungSehr guter oder guter Haupt- oder Realschulabschluss, gute Leistungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik
PersönlichesSie sind handwerklich geschickt, können gut organisieren und arbeiten gerne im Team.
Ausbildungsdauer2 Jahre
Bewerbungsschluss 2016 / Einstellung31.10.2016 / Anfang August oder September 2017


Ausbildungsorte

BundeslandAusbildungsort
Schleswig-HolsteinWester-Ohrstedt
BrandenburgTeltow
HessenPfungstadt
NiedersachsenHesedorf
Nordrhein-WestfalenGronau-Epe
Nordrhein-WestfalenOchtrup
Nordrhein-WestfalenRheine