• Neuer Inhalt
  • Suche
  • Zum Beratungsstellenfinder

Mach, was wirklich zählt.

Ein Mann in einem Gabelstapler arbeitet in einem großen Lager.

Ein Fachlagerist an seinem Arbeitsplatz.

Foto: © Picture Alliance / Klaus Ohlenschläger

Azubi ZUM FACH­LAGERISTEN (m/w)

Als Fachlageristin oder Fachlagerist haben Sie jederzeit den Überblick über die Lagerbestände und pflegen sie sach- und fachgerecht.

Sie haben wichtige Kontrollaufgaben bei Wareneingängen: Sie prüfen Menge, Art und Beschaffenheit der Güter. Als Fachfrau oder der Fachmann für Lagerungsprozesse nehmen Sie die Waren in Empfang, sortieren sie und lagern sie ein. Für Versand und Transport verpacken Sie Güter sicher und kennzeichnen Sendungen ordnungsgemäß.

Sie werden dazu von erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern in einem anerkannten Ausbildungsberuf qualifiziert. Ihre Ausbildung absolvieren Sie im dualen System - in modernen Betriebsstätten der Bundeswehr und in der Berufsschule.

Ihr Beruf

DU MACHST ORDNUNG. ZU DEINEM GANZEN BERUFSLEBEN. 

Ihre Ausbildung zum Fachlageristen (m/w)

  • Sie lernen alle Verfahren und Methoden, um Warenbestände zu erfassen und zu pflegen.
  • Sie erhalten das notwendige Wissen, um unterschiedliche Güter für den Transport sicher zu verpacken.
  • Sie lernen Güter passend zu beschriften und zu deklarieren.
  • Sie nehmen Güter an und prüfen anhand der Begleitpapiere die korrekte Lieferung.
  • Sie packen die Güter aus, sortieren sie und stellen die art- und umweltgerechte Lagerung sicher.
  • Sie erfassen Artikel in Listen und Karteien.
  • Sie verpacken Güter für den Warenausgang, erstellen Begleitpapiere und stellen Ladeeinheiten zusammen.
  • Sie beschriften, kennzeichnen und sichern die Sendungen, um Kontrollen zu erleichtern und Fehler zu vermeiden.
  • Sie bedienen Transportgeräte und Fördermittel und pflegen diese.

Was für Sie zählt

  • Sie absolvieren Ihre Ausbildung bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie erlernen mit der Qualifizierung zur Fachlageristin oder zum Fachlageristen ein sicheres Handwerk.
  • Sie werden von kompetenten Ausbilderinnen und Ausbildern begleitet, die für Ihren optimalen Berufsstart sorgen.
  • Sie bauen im Verlauf Ihrer Ausbildung Ihr Fachwissen zur Optimierung von Lagerprozessen und Materialflüssen kontinuierlich aus.
  • Sie schließen Ihre Ausbildung mit einer Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer ab.
  • Als Auszubildende zur Fachlageristin oder Auszubildender zum Fachlageristen erhöht sich Ihr monatliches Ausbildungsentgelt über beide Ausbildungsjahre. Im ersten Jahr beträgt es ca. 920 € und steigt bis ca. 970 € im zweiten Jahr.

Was für uns zählt

  • Sie haben einen guten Realschulabschluss oder einen sehr guten Hauptschulabschluss.
  • Sie haben gute Leistungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik.
  • Sie sind handwerklich geschickt.
  • Sie bringen Engagement und Lernbereitschaft für den gewählten Beruf mit.
  • Sie können gut organisieren.
  • Sie bewerben sich rechtzeitig bis zum 30. September 2018, um Ihre Ausbildung Anfang August oder September 2019 zu beginnen.