Mach, was wirklich zählt.

Ein junger Feinwerkmechaniker bedient eine Standbohrmaschine

Junger Mann in Ausbildung als Feinwerkmechaniker

Foto: © Bundeswehr / Bundeswehr

Azubi zum Feinwerkmechaniker (m/w)

Präzision ist Ihr Geschäft. Sie fertigen und montieren kleinste Bauteile. 

Bauteile fertigen und zusammen verbauen, mit computergestuerten Werkzeugen arbeiten, für Präzisionsgeräte Teile herstellen, Kunden einweisen, Wartungsarbeiten durchführen.

Ihr Beruf

Sie sorgen mit Ihren Fertigkeiten für Präzision im Teile- und Gerätebau und lernen die hierfür nötigen Kenntnisse in einem anerkannten Ausbildungsberuf.

Ihre Ausbildung zum Feinwerkmechaniker (m/w)

  • Sie fertigen Bauteile für Maschinen und feinmechanische Präzisionsgeräte.
  • Sie montieren die Bauteile anschließend zusammen mit elektronischen Mess- und Regelkomponenten zu funktionsfähigen Einheiten.
  • Sie arbeiten mit höchster Genauigkeit, häufig arbeiten Sie daher an computergesteuerten Werkzeugmaschinen.
  • Sie planen die Arbeitsabläufe, richten Werkzeugmaschinen ein und führen Arbeiten wie Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen durch.
  • Sie stellen die fertigen Maschinen und Geräte nach der Montage ein, montieren sie beim Kunden und weisen diesen in die Bedienung der Maschinen und Geräte ein.
  • Sie führen die Wartungs- und Reparaturarbeiten durch.

Was für Sie zählt

Ihre Ausbildung bei der Bundeswehr erfolgt ohne wirtschaftliche Unsicherheiten und bei einem anerkannten Arbeitgeber. Die fundierte Qualifikation zur Feinwerkmechanikerin oder zum Feinwerkmechaniker erschließt Ihnen Möglichkeiten am Arbeitsmarkt. Kompetente Ausbilder begleiten Sie während der gesamten Lehre und gewährleisten einen optimalen Start in das Berufsleben. Während Ihrer Ausbildung bauen Sie Ihr Fachwissen und Ihre Fertigkeiten als Feinwerkmechanikerin oder als Feinwerkmechaniker kontinuierlich aus. 

Ihre Entwicklung auf einen Blick 

  • Sie sind mit dem Umgang mit unterschiedlichsten Messzeugen vertraut.
  • Sie können computergesteuerte Werkzeugmaschinen einsetzen.
  • Sie können Kundengespräche führen und die Kunden beraten.
  • Sie erhalten eine vollwertige Berufsausbildung und absolvieren eine Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer.
  • Vergütung: Das monatliche Ausbildungsentgelt staffelt sich über die dreieinhalb Ausbildungsjahre von ca. 890 € im ersten Jahr bis ca. 1.050 € im vierten Jahr.

Was für uns zählt

Schul-/BerufsausbildungSehr guter oder guter Haupt- oder Realschulabschluss, gute Leistungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik sowie in den Fächern Chemie und Physik
PersönlichesSie sind handwerklich geschickt, verfügen über technisches Verständnis und können sehr präzise arbeiten.
Ausbildungsdauer3 ½ Jahre 
Bewerbungsschluss 2016 / Einstellung31.10.2016 / Anfang August oder September 2017


Ausbildungsorte

BundeslandAusbildungsort
SaarlandSankt Wendel