• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Bild von zwei Gärtnern beim Holzschnitt

Ausbildung als Gärtner/-in

Foto: © Bundeswehr / Bundeswehr

Azubi ZUM GÄRTNER (m/w)

Als Fachfrau oder Fachmann mit dem grünen Daumen planen Sie Grünanlagen und legen Sie an. Sie pflanzen fachgerecht kleine und große Gewächse, begrünen Parks und Sportplätze, gestalten Wege und rekultivieren alte Grünflächen.
In Ihrer Ausbildung erlernen Sie die fach- und umweltgerechte Gestaltung von naturnahen Außenanlagen und Landschaften.

Ihr Beruf

DU SORGST FÜR MEHR GRÜN. IN UNSERER UMWELT.

Ihre Ausbildung zum Gärtner (m/w)

  • Sie werden dazu qualifiziert, Gärten und Grünanlagen fach- und umweltgerecht zu planen und zu gestalten.
  • Sie werden in Pflanzenkunde unterwiesen und lernen, Bodenbeschaffenheiten einschätzen.
  • Sie lernen, Pflanzen zweckmäßig einzusetzen.
  • In der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau gestalten Sie Außenanlagen unterschiedlicher Größe.
  • Sie legen Teiche und Pergolen an, pflanzen Rasen, Bäume, Büsche, Stauden und Blumen.
  • Sie legen Hausgärten, Terrassen, Parks, Spiel- und Sportplätze sowie Begrünungen an Verkehrswegen an.
  • Sie pflastern Wege und Plätze, bauen Treppen und Trockenmauern.
  • Sie begrünen Dächer und Fassaden, legen Biotope an und pflegen sie.
  • Sie rekultivieren Mülldeponien und Kiesgruben.
  • Sie tragen durch Ihre Arbeit zum Umwelt- und Naturschutz bei.

WAS FÜR SIE ZÄHLT 

  • Ihre Ausbildung absolvieren Sie bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Kompetente Ausbilderinnen und Ausbilder begleiten Sie während der gesamten Lehre und gewährleisten Ihren optimalen Start in das Berufsleben.
  • Im Verlauf Ihrer Ausbildung bauen Sie Fachexpertise kontinuierlich aus.
  • Sie absolvieren eine Abschlussprüfung vor der Landwirtschaftswerkskammer.
  • Ihre fundierte Qualifizierung zur Gärtnerin oder zum Gärtner erschließt Ihnen nachhaltige berufliche Chancen.
  • Als Auszubildende oder Auszubildender zum Gärtner erhöht sich Ihr monatliches Ausbildungsentgelt über alle drei Ausbildungsjahre. Im ersten Jahr beträgt es ca. 920 € und steigt bis ca. 1.010 € brutto im dritten Jahr.

Was für uns zählt

  • Sie haben einen guten Realschulabschluss oder einen sehr guten Hautschulabschluss.
  • Ihre Leistungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Chemie sind gut.
  • Sie sind handwerklich geschickt.
  • Sie sind gern kreativ.
  • Sie arbeiten gern in der Natur.
  • Sie sind teamfähig.
  • Sie bewerben sich rechtzeitig bis zum 31. Oktober 2017, um Ihre Ausbildung Anfang August oder September 2018 zu beginnen.