Mach, was wirklich zählt.

Bild von zwei Gärtnern beim Holzschnitt

Ausbildung als Gärtner/-in

Foto: © Bundeswehr / Bundeswehr

Azubi zum Gärtner (m/w)

Sie graben. Sie gestalten. Sie verschönern die Umwelt. 

Grünanlagen planen und anlegen, für fachgerechtes Anpflanzen von Gewächsen sorgen, Parks und Sportplätze begrünen und die nötigen Wege pflastern, alte Grünflächen rekultivieren.

Ihr Beruf

Sie sind für die fachgerechte Gestaltung von Grünanlagen und Landschaften zuständig und lernen die hierfür nötigen Kenntnisse in einem anerkannten Ausbildungsberuf.

Ihre Ausbildung zum Gärtner (m/w)

  • Sie gestalten in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau Außenanlagen unterschiedlicher Größe.
  • Sie legen Teiche und Pergolen an, pflanzen Rasen, Bäume, Büsche, Stauden und Blumen.
  • Sie legen Hausgärten, Terrassen, Parks, Spiel- und Sportplätze sowie Begrünungen an Verkehrswegen an.
  • Sie pflastern Wege und Plätze, bauen Treppen und Trockenmauern.
  • Sie begrünen Dächer und Fassaden, legen Biotope an und pflegen sie.
  • Sie rekultivieren Mülldeponien und Kiesgruben.
  • Sie tragen durch Ihre Arbeit zum Umwelt- und Naturschutz bei.

Lernen Sie ein anerkanntes Handwerk in einem stabilen Umfeld

Ihre Ausbildung bei der Bundeswehr erfolgt ohne wirtschaftliche Unsicherheiten und bei einem anerkannten Arbeitgeber. Die fundierte Qualifikation zur Gärtnerin oder zum Gärtner erschließt Ihnen Möglichkeiten am Arbeitsmarkt. Kompetente Ausbilder begleiten Sie während der gesamten Lehre und gewährleisten einen optimalen Start in das Berufsleben. Während Ihrer Ausbildung bauen Sie Ihr Fachwissen als Gärtnerin oder Gärtner für die vielfältigen Aufgaben und Techniken des Garten- und Landschaftsbaus aus. 

Ihre Entwicklung auf einen Blick 

  • Sie kennen sich aus in Pflanzenkunde und können Bodenbeschaffenheiten einschätzen.
  • Sie können Gärten und Grünanlagen planen und die Umsetzung vornehmen.
  • Sie wissen, welche Pflanzen Sie für welchen Zweck einsetzen können.
  • Sie absolvieren eine Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer.
  • Vergütung: Das monatliche Ausbildungsentgelt staffelt sich über die drei Ausbildungsjahre von ca. 890 € im ersten Jahr bis ca. 980 € im dritten Jahr.

Was für uns zählt

Schul-/BerufsausbildungSehr guter oder guter Haupt- oder Realschulabschluss, gute Leistungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik sowie im Fach Chemie
PersönlichesSie sind handwerklich geschickt, sind kreativ und arbeiten gerne im Team und an der frischen Luft.
Ausbildungsdauer3 Jahre 
Bewerbungsschluss 2016 / Einstellung31.10.2016 / Anfang August oder September 2017


Ausbildungsort

BundeslandAusbildungsort
Nordrhein-WestfalenMünster-Handorf