Mach, was wirklich zählt.

Ein Industriemechaniker beararbeitet ein Werkstück mit einer Präzisionsmaschine

Industriemechaniker am Arbeitsplatz

Foto: © Bundeswehr / Bundeswehr

Azubi zum Industriemechaniker (m/w)

Sie richten Produktionsanlagen ein. Sie kontrollieren Produktionsabläufe.

Produktionsanlagen einrichten, komplexe maschinelle Fertigungssysteme umrüsten und in Betrieb nehmen, Prozesse überwachen.

Ihr Beruf

Sie überwachen technische Systeme in Produktionsumgebungen und lernen die hierfür nötigen Kenntnisse in einem anerkannten Ausbildungsberuf.

Ihre Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w)

  • Sie stellen technische Systeme her, halten sie instand und überwachen sie.
  • Sie richten Produktionsanlagen ein, rüsten sie um, nehmen sie in Betrieb und kontrollieren den Produktionsablauf.
  • Sie arbeiten hauptsächlich in Maschinen-, Werk- und Fertigungshallen sowie in Werkstätten.

Was für Sie zählt

Ihre Ausbildung bei der Bundeswehr erfolgt ohne wirtschaftliche Unsicherheiten und bei einem anerkannten Arbeitgeber. Die fundierte Qualifikation zur Industriemechanikerin oder zum Industriemechaniker erschließt Ihnen Möglichkeiten am Arbeitsmarkt. Kompetente Ausbilder begleiten Sie während der gesamten Lehre und gewährleisten einen optimalen Start in das Berufsleben. Während Ihrer Ausbildung bauen Sie Ihr Fachwissen für den Betrieb und die Überwachung von komplexen Fertigungssystemen aus.

Ihre Entwicklung auf einen Blick 

  • Sie kennen sich in der Herstellung, Instandsetzung und Überwachung von technischen Systemen aus.
  • Sie lernen den Produktionsablauf bei komplexen maschinellen Fertigungssytemen zu kontrollieren.
  • Sie kennen die relevanten Sicherheitsbestimmungen und Umweltschutzrichtlinien.
  • Sie absolvieren eine Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer.
  • Vergütung: Das monatliche Ausbildungsentgelt staffelt sich über die dreieinhalb Ausbildungsjahre von ca. 890 € im ersten Jahr bis ca. 1.050 € im vierten Jahr.

Was für uns zählt

Schul-/BerufsausbildungSehr guter oder guter Haupt- oder Realschulabschluss, gute Leistungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik sowie in den Fächern Chemie und Physik
PersönlichesSie sind handwerklich geschickt, verfügen über technisches Verständnis und arbeiten gerne im Team.
Ausbildungsdauer3 ½ Jahre
Bewerbungsschluss 2016 / Einstellung31.10.2016 / Anfang August oder September 2017


Ausbildungsorte

BundeslandAusbildungsort
HamburgUniBw Hamburg
NiedersachsenDelmenhorst
NiedersachsenGarlstedt
NiedersachsenMeppen
NiedersachsenWilhelmshaven
NiedersachsenWittmund
BayernHammelburg
BrandenburgBeelitz