Mach, was wirklich zählt.

Ein junger Konstruktionsmechaniker bei der Metallbearbeitung

Junger Konstruktionsmechaniker bearbeitet ein Werkstück

Foto: © Bundeswehr / Bundeswehr

Azubi zum Konstruktionsmechaniker  (m/w)

Sie konstruieren. Sie schweißen. Sie stellen Metallbaukonstruktionen her.

Metalle schneiden, Bleche biegen, Bauteile verschrauben, Konstruktionen und Baugruppen schweißen.

Ihr Beruf

Sie stellen als Konstruktionsmechanikerin oder als Konstruktionsmechaniker Metallbaukonstruktionen aller Art her und lernen die hierfür nötigen Kenntnisse in einem anerkannten Ausbildungsberuf.

Ihre Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker (m/w)

  • Sie fertigen Metallbaukonstruktionen aller Art wie zum Beispiel Aufzüge, Kräne, Brücken, Fahrzeugaufbauten, Schiffe sowie ganze Hallen her.
  • Sie stellen Einzelteile von Konstruktionen anhand technischer Zeichnungen und Stücklisten zunächst im Betrieb her.
  • Sie schneiden Stahlträger und Bleche genau nach Maß, kanten sie ab oder biegen sie.
  • Sie bringen Bohrungen an Konstruktionsteilen an, um Teile später verschrauben zu können.
  • Auf Baustellen montieren Sie Einzelteile oder vorgefertigte Baugruppen, richten sie aus und verschweißen sie.
  • Sie übergeben fertige Konstruktionen und Systeme an Kunden, erklären ihm die Bedienung und weisen auf auftragsspezifische Besonderheiten und Sicherheitsvorschriften hin.
  • Sie übernehmen Wartungs- und Instandsetzungsaufgaben wie zum Beispiel die Überprüfung elektrotechnischer Komponenten der Steuerungstechnik an Förderanlagen.

Was für Sie zählt

Ihre Ausbildung bei der Bundeswehr erfolgt ohne wirtschaftliche Unsicherheiten und bei einem anerkannten Arbeitgeber. Die fundierte Qualifikation zur Konstruktionsmechanikerin oder zum Konstruktionsmechaniker erschließt Ihnen Möglichkeiten am Arbeitsmarkt. Kompetente Ausbilder begleiten Sie während der gesamten Lehre und gewährleisten einen optimalen Start in das Berufsleben. Während Ihrer Ausbildung bauen Sie Ihr Fachwissen zur Fertigung von Metallbaukonstruktionen aller Art aus. 

Ihre Entwicklung auf einen Blick 

  • Sie erlernen das Handwerk der Konstruktionsmechanikerin oder des Konstruktionsmechanikers.
  • Sie können Konstruktionszeichnungen und Stücklisten lesen und daraus Konstruktionen erstellen.
  • Sie kennen alle Verfahren zur Be- und Verarbeitung von Bauteilen aus Blech oder Metall.
  • Sie behrrschen das Schweißen von Bauteilen oder Baugruppen aus Metall.
  • Sie warten von Ihnen hergestellte Konstruktionen und setzen sie instand.
  • Sie absolvieren eine Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer.
  • Vergütung: Das monatliche Ausbildungsentgelt staffelt sich über die dreieinhalb Ausbildungsjahre von ca. 890 € im ersten Jahr bis ca. 1.050 € im vierten Jahr.

Was für uns zählt

Schul-/BerufsausbildungSehr guter oder guter Haupt- oder Realschulabschluss, gute Leistungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik sowie in den Fächern Chemie und Physik
PersönlichesSie sind handwerklich geschickt, verfügen über technisches Verständnis und arbeiten gerne im Team.
Ausbildungsdauer3 ½ Jahre 
Bewerbungsschluss 2016 / Einstellung31.10.2016 / Anfang August oder September 2017


Ausbildungsorte

BundeslandAusbildungsort
Mecklenburg-VorpommernNeubrandenburg
Mecklenburg-VorpommernTorgelow
Sachsen-AnhaltKlietz