• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Eine Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten.

Eine Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten.

Foto: © Bundeswehr

Azubi zum Verwaltungs­fach­angestellten (m/w)

Als Verwaltungsfachangestellte oder Verwaltungsfachangestellter stellen Sie den Bürobetrieb in Verwaltungen sicher. Sie sind Kommunikationspartnerin oder -partner für viele Fragen und Sachverhalte. Auch in der Bundesverwaltung bearbeiten Sie unterschiedlichste Vorgänge. Sie nehmen die Sachbearbeitung von personellen Angelegenheiten wahr und sind aktiv daran beteiligt, Wirtschafts- und Haushaltspläne einzuhalten. Alle dafür notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten erlernen Sie in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Sie werden bei der Bundeswehr in der Fachrichtung Bundesverwaltung ausgebildet.

Ihr Beruf

DU GIBST DER VERWALTUNG EIN GESICHT. DU SORGST FÜR DEN RICHTIGEN BÜROFLOW.

Ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellter (m/w)

  • Sie lernen, die Geschäftsabläufe in Verwaltungen zu beherrschen.
  • Sie werden in den gültigen Rechtsvorschriften der Aufgabenbereiche der Bundesverwaltung geschult und wenden sie verantwortungsbewusst an.
  • Sie bekommen Sicherheit, um Personalakten im Rahmen der Personalverwaltung zu führen und Gebühren zu berechnen.
  • Sie erledigen verwaltende Aufgaben bei der Gewinnung, beim Einsatz und bei der Entwicklung von Personal.
  • Sie erfahren umfassend, wie Sie Haushalts- und Wirtschaftspläne aufstellen. Sie arbeiten aktiv im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen mit. Sie sorgen für die Einhaltung von Haushalts- und Wirtschaftsplänen.
  • Sie führen Haushaltsüberwachungslisten und bearbeiten Zahlungsvorgänge.
  • Sie ermitteln Sachverhalte, erarbeiten Verwaltungsentscheidungen und unterrichten die Beteiligten.
  • Sie beschaffen Materialien und verwalten sie ordnungsgemäß.

Was für Sie zählt

  • Sie absolvieren Ihre Ausbildung bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie sichern sich mit der fundierten Qualifizierung zur Verwaltungsfachangestellten oder zum Verwaltungsfachangestellten vielseitige berufliche Zukunftschancen.
  • Sie werden während der gesamten Lehre von engagierten und kompetenten Ausbilderinnen und Ausbilder begleitet und gewährleisten und dies gewährleistet Ihren optimalen Start in das Berufsleben.
  • Sie bauen im Verlauf Ihrer Ausbildung Ihr Fachwissen zu Verwaltungsvorgängen kontinuierlich aus.
  • Sie schließen Ihre Ausbildung mit einer Abschlussprüfung vor einem Prüfungsausschuss des Bundes ab.
  • Als Auszubildende oder Auszubildender zum Verwaltungsfachangestellten erhöht sich Ihr monatliches Ausbildungsentgelt über alle drei Ausbildungsjahre. Im ersten Jahr beträgt es ca. 890 € und steigt bis ca. 980 € im dritten Jahr.

Was für uns zählt

  • Sie haben einen guten Realschulabschluss oder einen sehr guten Hauptschulabschluss.
  • Sie haben gute Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik.
  • Sie arbeiten sorgfältig.
  • Sie interessieren sich für die gründliche Bearbeitung von Sachthemen.
  • Sie arbeiten gern und gut im Team.
  • Sie bewerben sich rechtzeitig zum 31. Oktober 2017, um Ihre Ausbildung Anfang August oder September 2018 zu beginnen.

Ausbildungsorte

Der Beruf zur Verwaltungsfachangestellten bzw. zum wird bei den folgenden Bundeswehr-Dienstleistungszentren ausgebildet:

Norddeutschland

Bundesland
Niedersachsen
Hamburg
Schleswig-Holstein

Westdeutschland

BundeslandAusbildungsort
Nordrhein-WestfalenAachen
Augustdorf
Bonn
Köln
Münster
HessenHomberg/Efze
Rheinland-PfalzIdar-Oberstein
Koblenz
Mayen
Zweibrücken

Ostdeutschland

BundeslandAusbildungsort
BerlinBerlin
BrandenburgDoberlug-Kirchhain
Mecklenburg-VorpommernRostock
Torgelow
SachsenDresden
Sachsen-AnhaltBurg
Sachsen-AnhaltWeißenfels
ThüringenErfurt

Süddeutschland

BundeslandAusbildungsort
Baden-WürttembergBruchsal
Stetten am kalten Markt
Ulm
BayernAmberg
Bad Reichenhall
Bogen
FürstenfeldbruckLink öffnet sich in neuem Fenster
Hammelburg
Ingolstadt
KaufbeurenLink öffnet sich in neuem Fenster
München
Penzing
Veitshöchheim