• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Feuerwehrleute der Bundeswehr im Einsatz.

Feuerwehrleute der Bundeswehr im Einsatz.

Foto: © Bundeswehr / POAKFOR

Feuerwehrmann (m/w)

IN DER LAUFBAHN DER OFFIZIERE

Sie führen eine oder mehrere Brandschutzeinheiten der Bundeswehr. Sie sind im wahrsten Sinne da, wenn es brennt: Sie setzen eigenverantwortlich brandschutztechnisches Personal ein und sorgen dafür, dass es kompetent handeln kann.

Sie setzen Ihr Wissen und Können bei Großbränden und im Katastrophenfall wie Erdbeben, Hochwasser oder Flugzeugabsturz ein. Sie schützen und retten Menschen und Güter. Auch in Objekten und Gebäuden sorgen Sie für Sicherheit.
Sie sind für den Brandschutz im militärischen Grundbetriebverantwortlich. Als Brandschutzoffizier (m/w) planen Sie dafür die Ausbildung von Fachpersonal. Sie setzen sich dafür ein, dass das Bewusstsein für Brandschutz in der Truppe gestärkt wird und organisieren die nötige Weiterbildung. Sie wirken an Brandschutzordnungen mit. Beratend stehen Sie in Brandschutzfragen auch anderen Truppenteilen zur Seite.

In Ihrer Offizierlaufbahn erwerben Sie dafür fundiertes Spezialwissen im militärischen Brandschutz sowie Führungs- und Beratungskompetenzen.
 

Ihr Beruf

DU KOMMST IMMER WIE GERUFEN. UND VERHINDERST DAS SCHLIMMSTE.

Ihre Aufgaben als Feuerwehrmann (m/w) - Offizier

  • Sie werden fundiert darin ausgebildet, Menschen zu retten, Brände zu verhindern und zu bekämpfen sowie technische Hilfe zu leisten. Sie erwerben idealerweise praktische Erfahrungen.
  • Sie eignen sich die taktischen und technischen Grundsätze für militärische und zivile Brand- und Katastropheneinsätze an.
  • Sie erhalten fundierte Kenntnisse im Brandschutz.
  • Sie lernen, den normalen Dienstbetrieb zu organisieren, zu überwachen und sicherzustellen.
  • Sie erwerben Spezialwissen und pädagogisches Rüstzeug, um Teileinheiten und Einheiten der Bundeswehrfeuerwehren auszubilden und zu führen.
  • Sie eignen sich besondere Expertise an, um Einsatzberichte auszuwerten und sie in Beratungen für andere Einheiten und Truppenteile anzuwenden.
  • Sie führen als Feuerwehrmann (m/w) in der Offizierslaufbahn eigenverantwortlich eine oder mehrere Brandschutzteileinheiten und befehligen bis zu 60 Soldatinnen und Soldaten.
  • Sie planen, organisieren und leiten Übungen und Einsätze.
  • Sie verantworten die Rettung und Bergung von Menschen und Tieren aus lebensbedrohlichen Lagen. Sie leiten die Erste Hilfe und medizinische Notfallrettung ein.
  • Sie planen und leiten selbstständig die Brandschutzausbildung der Ihnen unterstellten Soldatinnen und Soldaten und führen auch für andere Truppenteile Lehrgänge durch.
  • Sie sorgen dafür, dass Ihre Teileinheit jederzeit einsatzbereit und -fähig ist.
  • Sie kontrollieren, ob geltende Feuerwehrdienst- und Unfallverhütungsvorschriften eingehalten werden.
  • Sie werten Meldungen und Einsatzberichte der Bundeswehrfeuerwehren aus und erstellen Übersichten für vorgesetzte Dienststellen.
  • Sie unterstützen und beraten Dienststellenleiterinnen und -leiter mit Ihrem brandschutztechnischen Fachwisssen.
  • Sie wirken mit an der Erstellung von Brandschutzordnungen der Bundeswehr-Liegenschaften.

Was für Sie zählt

  • Sie schlagen eine interessante Laufbahn bei der Bundeswehr ein.
  • Als angehender Offizier (m/w) absolvieren Sie eine militärische und eine universitäre Ausbildung.
  • An exzellent ausgestatteten Bundeswehr-Universitäten in München oder in Hamburg werden Sie in kleinen Lerngruppen intensiv betreut.
  • Sie übernehmen eine Führungsrolle mit hoher Verantwortung.
  • Sie haben vielfältige Aufgaben.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber unter sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwartet Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie haben Abitur oder Fachhochschulreife.
  • Sie übernehmen gern Verantwortung.
  • Sie denken strukturiert und konzeptionell.
  • Sie können gut organisieren.
  • Sie sind bereit und fähig, andere im Brandschutz- oder Katastrophenfall selbstständig zu führen.
  • Sie können auch in schwierigen Einsatzlagen sicher und schnell entscheiden.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann somit 3-13 Jahre betragen.