• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Datenverarbeitungselektroniker der Bundewehr an ihrem Arbeitsplatz.

DV-Elektroniker sichern die Kommunikation und den reibungslosen Fluss der Daten.

Foto: © Bundeswehr / de Castro

Daten­verarbeitungs­elektroniker (m/w)

in der Laufbahn der Mannschaften

Als Datenverarbeitungselektroniksoldatin oder Datenverarbeitungselektroniksoldat wirken Sie mit am fehlerfreien rechnergestützten Betrieb in der Bundeswehr. Sie wirken in einem modernen technologischen Umfeld daran mit, dass Datenströme ungehindert fließen können.

Sie warten nach Weisung zentrale Datenverarbeitungsanlagen und nehmen neue Anlagen in Betrieb. Sie überprüfen die Funktionstüchtigkeit mithilfe von Messungen. Fehlerhafte Komponenten und Systeme ersetzen oder reparieren Sie.

Ihr technisches Verständnis und Interesse für IT und Datenverarbeitung bringen Sie in Wartungs- und Instandsetzungsprozesse komplexer elektronischer Systeme ein und bauen sie im täglichen Dienst weiter aus.
 

Ihr Beruf

DU MACHST ALLES MIT SYSTEM. IN UNSEREN DATENNETZEN.

IHRE AUFGABEN ALS DATENVERARBEITUNGSELEKTRONIKER (m/w) 

  • Sie bauen idealerweise vorhandene Kenntnisse über Datenverarbeitungsanlagen auf Blockschaltebene aus.
  • Sie optimieren Ihr Wissen über technische Zusammenhänge und Funktionsweisen.
  • Sie werden in den Übertragungsverfahren und -techniken für digitale und analoge Signale geschult.
  • Sie werden qualifiziert, die allgemeinen und typengebundenen Mess- und Prüfmittel zu nutzen.
  • Sie unterstützen dabei, Datenverarbeitungsanlagen zu pflegen.
  • Sie unterstützen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten.
  • Sie nehmen Geräte in Betrieb und bedienen sie einschließlich aller Zusatzgeräte.
  • Sie stellen technische Geräteparameter und Betriebsarten ein.
  • Sie prüfen die Geräte auf fehlerfreien Betrieb.

WAS FÜR SIE ZÄHLT

  • Sie können vorhandene Grundkenntnisse erfolgreich einbringen und wachsen mit Ihren Aufgaben.
  • Sie arbeiten in kameradschaftlicher Atmosphäre.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwartet Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

WAS FÜR UNS ZÄHLT 

  • Sie sind mindestens 17 Jahre alt.
  • Sie haben die Vollschulpflicht erfüllt.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich bereit, auch an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 2 bis 4 Jahre oder als Freiwilligen Wehrdienstleistende oder Wehrdienstleistender 7 bis 23 Monate betragen.