• Neuer Inhalt
  • Suche
  • Zum Beratungsstellenfinder

Mach, was wirklich zählt.

Ein weiblicher Offizier steht vor einem Abschussgerät.

Die Raketensysteme hören auf ihr Kommando.

Foto: © Bundeswehr / Bundeswehr

Ein­satz­führer (m/w) Flug­ab­wehr­raketen

in der Laufbahn der Offiziere

Als Einsatzführerin oder Einsatzführer für Flugabwehrraketen sichern Sie den Boden gegen Bedrohungen aus der Luft mit dem Patriot-System ab. Dafür überwachen Sie Ihr zugewiesenes Gebiet mit einem Team aus Spezialistinnen und Spezialisten, welches Sie leiten.

Als Teil der NATO-Luftverteidigung geben Sie sowohl der Bundeswehr als auch NATO-Partnern militärische Informationen, um den Auftrag der Luftverteidigung zu erfüllen. Dafür stimmen Sie sich auf nationaler und internationaler Ebene ab.

In Ihren Händen liegt die Steuerung reaktionsschneller und hochwertiger Raketensysteme.

Ihr Beruf

DU KÜMMERST DICH UM BEDROHUNGEN AUS DER LUFT. UND GIBST UNS SICHERHEIT AM BODEN.

Ihre Aufgaben als Einsatzführer (m/w) Flugabwehrraketen

  • Sie teilen Ihrem unterstellten Personal im Falle der Alarmierung Aufgaben zu und tragen dafür Sorge, dass das System zu Abwehr von Bedrohungen aus der Luft einsatzbereit ist.
  • Sie bilden die Ihnen unterstellten Soldatinnen und Soldaten am Raketensystem aus.
  • Sie werten eingehende Meldungen aus und übermitteln diese an militärische Einheiten auf nationaler und internationaler Ebene.
  • Sie überwachen den Einsatz des Flugabwehrraketen-Waffensystems.
  • Sie überwachen und steuern den Informations- und Datenaustausch.
  • Sie schulen andere Soldatinnen und Soldaten für den Erwerb der Flugabwehrraketen-Lizenz.
  • Sie bereiten Übungen vor, führen diese durch und werten sie aus.

Was für Sie zählt

  • Sie absolvieren ein Hochschul-/ Fachhochschulstudium an einer unserer beiden Universitäten.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwarten Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

 

Was für uns zählt

  • Sie sind zwischen 17 und 29 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Fachhochschulreife.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und beträgt in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 13 Jahre.