• Neuer Inhalt
  • Suche
  • Zum Beratungsstellenfinder

Mach, was wirklich zählt.

Zwei junge Männer sitzen an Schaltwänden und verbauen Kabel.

Elektroniker für Informations- und Systemtechnik lernen in Ausbildungswerkstätten die Verlegung von Kabeln.

Foto: © dpa picture alliance / Waltraud Grubitzsch

Azubi zum Elek­troniker (m/w) 

für Informations- und Systemtechnik

Als Elektronikerin oder Elektroniker für Informations- und Systemtechnik kombinieren Sie nicht nur Geräte und Hardware mit der geeigneten Software, Sie programmieren sogar umfangreiche Systeme selbst. Sie erkennen und beseitigen aber auch Störungen. Standardisierte Anwendungen passen Sie an individuelle Anforderungen an und schaffen die notwendigen Schnittstellen.

In Ihrer Informations- und Systemtechnik-Ausbildung erwerben Sie alle notwendigen Kenntnisse für kundenspezifische System- und Softwarelösungen. Sie absolvieren Ihre fundierte Ausbildung im dualen System – in modernen Betriebsstätten der Bundeswehr und in der Berufsschule.

Ihr Beruf

HARD- UND SOFTWARE. DAS MACHST DU FÜR UNS PASSEND.

Ihre Ausbildung zum Elektroniker (m/w) für Informations- und Systemtechnik

  • Sie erhalten eine fachkundige Einweisung in Ihr Berufs- und Tätigkeitsfeld.
  • Sie lernen theoretisch und praktisch, unterschiedliche Systeme und Systemlösungen zu entwickeln und zu konfigurieren. Sie unterstützen damit auch die kundenspezifische Entwicklungsarbeit der Ingenieure der Bundeswehr.
  • Sie lernen, standardisierte Softwarelösungen anzupassen, Softwarekomponenten zu programmieren und Schnittstellen zu schaffen.
  • Sie lernen, Automatisierungs-, Informations- und Kommunikationssysteme, Steuerungselemente, Signal- und Sicherheitssysteme sowie funktechnische Systeme zu entwickeln und zu installieren.
  • Sie lernen, Systemstörungen einzugrenzen und Mängel zu beheben, um Support leisten zu können und netzwerkspezifische Prüfungen durchzuführen.
  • Sie montieren Hardwarekomponenten und sonstige elektronische Bauteile und installieren informationstechnische Geräte.
  • Sie konfigurieren Betriebssysteme und Netzwerke.

Was für Sie zählt

  • Sie absolvieren Ihre Ausbildung bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie arbeiten in einem kameradschaftlichen Umfeld.
  • Sie werden von kompetenten Ausbilderinnen und Ausbildern begleitet, die für Ihren optimalen Berufsstart sorgen.
  • Sie sichern sich mit der fundierten Qualifizierung zur Elektronikerin oder zum Elektroniker hervorragende Berufsperspektiven in einer Zukunftsbranche.
  • Sie schließen Ihre Ausbildung mit einer Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer ab.
  • Als Auszubildende zur Elektronikerin oder Auszubildender zum Elektroniker für Informations- und Systemtechnik erhöht sich Ihr monatliches Ausbildungsentgelt über alle dreieinhalb Ausbildungsjahre. Im ersten Jahr beträgt es ca. 920 € und steigt bis ca. 1.080 € brutto im vierten Jahr. 

Was für uns zählt

  • Sie haben einen guten Realschulabschluss oder einen sehr guten Hauptschulabschluss.
  • Sie haben gute Leistungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik sowie in dem Fach Physik.
  • Sie sind handwerklich geschickt und verfügen über technisches Verständnis.
  • Sie arbeiten gewissenhaft und gerne im Team.
  • Sie bewerben sich rechtzeitig bis zum 30. September 2018, um Ihre Ausbildung Anfang August oder September 2019 zu beginnen.

Ausbildungsort

BundeslandAusbildungsort
NiedersachsenAusbildungswerkstatt Wilhelmshaven