Mach, was wirklich zählt.

Zwei Elektroniker für Informations- und Systemtechnik testen Versuchsaufbauten.

Elektroniker für Informations- und Systemtechnik mit einem Versuchsaufbau

Foto: © dpa picture alliance / Waltraud Grubitzsch

Azubi zum Elektroniker (m/w) für Informations- und Systemtechnik

Unsere Elektroniker (m/w) für Informations- und Systemtechnik kombinieren nicht nur Geräte und Hardware mit der geeigneten Software, sondern sie programmieren umfangreiche Systeme selbst. Sie erkennen und beseitigen Störungen, passen Anwendungen an individuelle Anforderungen an und schaffen die notwendigen Schnittstellen.

In Ihrer Ausbildung zum Elektroniker (m/w) für Informations- und Systemtechnik lernen Sie alle Kenntnisse für kundenspezifische System- und Softwarelösungen.

Absolvieren Sie eine anerkannte Ausbildung in einem stabilen Umfeld ohne wirtschaftliche Unsicherheiten. 

Ihr Beruf

Sie konfigurieren. Sie programmieren. Sie bringen Hard- und Software zusammen.

Ihre Ausbildung zum Elektroniker (m/w) für Informations- und Systemtechnik

Als Elektroniker (m/w) für Informations- und Systemtechnik montieren Sie Hardwarekomponenten und sonstige elektronische Bauteile und installieren informationstechnische Geräte. Auch das Konfigurieren von Betriebssystemen und Netzwerken wird zu Ihrem Aufgabengebiet gehören. Dazu werden Sie in Ihrer Ausbildung optimal vorbereitet und erlernen das gesamte notwendige Know-how in einem kameradschaftlichen Umfeld.

Ihre Entwicklung auf einen Blick

  • Sie absolvieren eine Ausbildung im dualen System – bei uns und in der Berufsschule.
  • Sie erhalten eine fachkundige Einweisung in Ihr Berufs- und Tätigkeitsfeld in modernsten Ausbildungsstätten und mit professionellen Ausbildern.
  • Sie erlangen theoretische und praktische Kenntnisse für die Entwicklung und Installation unterschiedlicher Systeme und Systemlösungen, auch um im Bereich Entwicklung unsere Ingenieure bei der Realisierung von kundenspezifischen Systemen zu unterstützen.
  • Sie lernen, standardisierte Softwarelösungen anzupassen, Softwarekomponenten zu programmieren und Schnittstellen zu schaffen.
  • Sie lernen, Automatisierungs-, Informations- und Kommunikationssysteme, Steuerungselemente, Signal- und Sicherheitssysteme sowie funktechnische Systeme zu entwickeln und zu installieren.
  • Sie lernen, Systemstörungen einzugrenzen und Mängel zu beheben, um Support leisten zu können und netzwerkspezifische Prüfungen durchzuführen.
  • Sie absolvieren eine Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer. 

Was für Sie zählt

  • Ihre Ausbildung bei der Bundeswehr erfolgt ohne wirtschaftliche Unsicherheiten.
  • Die fundierte Qualifikation erschließt Ihnen gute Möglichkeiten am Arbeitsmarkt.
  • Kompetente und motivierte Ausbilder begleiten Sie während der gesamten Lehre und gewährleisten einen optimalen Start in das Berufsleben.
  • Vergütung: Das monatliche Ausbildungsentgelt staffelt sich über die dreieinhalb Ausbildungsjahre von ca. 890 € im ersten Jahr bis ca. 1.050 € im vierten Jahr. 

Was für uns zählt

  • Sie sind handwerklich geschickt.
  • Sie bringen bereits technisches Verständnis mit.
  • Sie sind teamfähig.
SchulbildungSehr guter oder guter Haupt- oder Realschulabschluss, gute Leistungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik sowie im Fach Physik
Ausbildungsdauer3 ½ Jahre 
Bewerbungsschluss 2016 / Einstellung31.10.2016 / Anfang August oder September 2017

Ausbildungsort

BundeslandAusbildungsort
NiedersachsenWilhelmshaven