Mach, was wirklich zählt.

Eine Soldatin in technischer Verwendung sitzt in einem Cockpit

Elektronikinstandsetzungsfeldwebel Werft

Foto: © Bundeswehr / Jane Hannemann

Elektronikinstand­setzungs­feldwebel Werft (m/w)

Sie sind Fehlern auf der Spur. Und beheben sie unter Einsatz modernster Prüftechnologie.

Fehler in Avioniksystemen von Luftfahrzeugen der Bundeswehr aufspüren und beheben, mit dem Lötkolben selbst Reparaturen vornehmen, vielseitige technische Bereiche verstehen, sorgfältig dokumentieren, komplexe Systeme beherrschen, Prüf- und Instandsetzungsarbeiten überwachen.

Ihr Beruf

Bauen Sie Ihre technischen Kenntnisse aus und bringen Sie Ihr handwerkliches Geschick und Verständnis für komplexe Systeme in Ihre tägliche Arbeit als Spezialist für elektronische Bauteile in Luftfahrzeugen der Bundeswehr ein.   

Ihre Aufgaben auf einen Blick 

  • Sie führen Inspektions-, Prüf- und Instandsetzungsarbeiten an Luftfahrzeugen durch, nehmen Vergleichsprüfungen vor und sorgen dabei für die Qualitätssicherung
  • Sie überprüfen die Funktion von Avionikgeräten und deren Unterbaugruppen an automatischen oder typenspezifischen Prüfgeräten und mit Hilfe konventioneller elektronischer Prüfgeräte
  • Sie suchen nach Fehlern, analysieren und beheben diese durch Baugruppen- oder Bauteilewechsel unter Anwendung spezieller Löt- und Reparaturtechniken nach vorgeschriebenen Standards der Luft- und Raumfahrttechnik
  • Sie führen umfangreiche elektronische, optronische, pneumatische oder feinmechanische Abgleich- und Justagearbeiten an Avionikgeräten durch
  • Sie übernehmen Montage-/ Demontagearbeiten an Avioniksystemen, Prüfgeräten, Baugruppen und Unterbaugruppen
  • Sie dokumentieren die Tätigkeiten in technischen Arbeitsblättern, Instandsetzungsberichten und Arbeitsaufträgen, setzen die entsprechenden Zustandskurzzeichen ein und füllen Vordrucke des betrieblichen Meldewesens aus
  • Sie wenden die Materialanforderungs- und Rückgabeverfahren für Ihr Arbeitsgebiet an
  • Sie leisten fachtechnische Zuarbeit und Unterstützung in der Behebung von Software-Beanstandungen und technisch logistischen Instandsetzungsproblemen
  • Sie überwachen die Pflege der technischen Dokumentation und wirken bei der Erstellung und Mitprüfung von Geräteinstandsetzungskonzepten mit
  • Sie führen Zustands- und Vollzähligkeitskontrollen von Werkzeug und Gerät durch
  • Sie sorgen für die fachtechnische Aufbereitung unbestätigter Fehler, Wiederholungsfehler und Fehlern aus Flugzwischenfällen in Zusammenarbeit mit Fachprüfern, Prüfprogrammbearbeitern oder Verbandspersonal an Luftfahrzeugen oder Simulatoren
  • Sie führen alle Arbeiten in elektronischen Werkstätten und unter industriekompatiblen, klimatisierten Standard-Laborbedingungen durch 

Sie bauen Ihre technische Kompetenz aus. Und sorgen dabei für die Einsatzfähigkeit von Luftfahrzeugen

Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick, Lösungskompetenz und Genauigkeit, Leistungsbereitschaft und Lernwilligkeit sind Schlüsselqualifikationen für das Berufsbild des Elektronikinstandsetzungsfeldwebel.

Sie bauen kontinuierlich Ihr Fachwissen zu Avionik- und Elektroniksystemen in Luftfahrzeugen der Bundeswehr aus und nutzen diese Expertise in Kombination mit Ihrem Talent für technische Arbeiten, um Luftfahrzeuge flugfähig zu halten oder wieder einsatzfähig zu machen.

Vergütung: Als Elektronikinstandsetzungsfeldwebel werden Sie nach A7 bis A9mA besoldet.

Ihre Entwicklung auf einen Blick 

  • Sie erlangen fundierte Fachkenntnisse auf den Gebieten der allgemeinen Elektronik, der Messtechnik, der Digital- und Prozessrechnertechnik, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie in der digitalen/analogen Schaltungstechnik
  • Sie kennen die für Ihren Zuständigkeitsbereich erforderlichen Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Sie verfügen über physikalische Grundkenntnisse in Optik, Optronik und Pneumatik
  • Sie erlangen umfangreiche Fachkenntnisse und solide praktische Fertigkeiten in der Löt- und Reparaturtechnik sowie vertiefte Fachkenntnisse in Bedienung, Handhabung und Einsatz der verwendeten Mess- und Prüfgeräte
  • Sie verfügen über ein ausgiebiges Fachwissen über die methodische Fehlersuche und erweitertes Funktionsverständnis über systemübergreifende Komponenten und Zusammenhänge
  • Sie weisen ausgeprägte Kenntnisse über die einzuhaltenden Betriebsschutzbestimmungen sowie Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften für den Instandsetzungsbetrieb und den Umgang mit elektrischen Geräten auf
  • Sie erlangen fundierte Fachkenntnisse in der Handhabung und Bedienung von rechnergesteuerten Prüfgeräten, sowie Standard-Arbeitsplatzrechner
  • Sie erhalten die Befähigung zur Durchführung von Ausbildungsmaßnahmen in der technischen Ausbildung und Unterweisung von Werftpersonal
  • Sie erhalten Fach- und Sprachkenntnisse zur Interpretation, Bewertung und Mitprüfung der teilweise in englischer Sprache abgefassten technischen Dokumentation

Ihre Qualifikationen & Voraussetzungen 

AllgemeinDeutsche Staatsbürgerschaft, bundesweite Versetzungsbereitschaft, Bereitschaft zur Teilnahme an Auslandseinsätzen der Bundeswehr
Schul-/BerufsausbildungHauptschulabschluss und zusätzlich abgeschlossene Berufsausbildung oder Realschulabschluss
PersönlichesSie verfügen über technisches Verständnis, handwerkliches Geschick und sind teamfähig
Regelverpflichtungszeit12 Jahre