Mach, was wirklich zählt.

Die Laufbahn der Feldwebel.

Die Laufbahn der Feldwebel.

Foto: © Bundeswehr

Laufbahn der Feldwebel - Militärmusikdienst

Feldwebel im Militärmusikdienst werden grundsätzlich als Orchestermusiker in einem Musikkorps der Bundeswehr eingesetzt. Die Ausbildung der Feldwebelanwärter im Militärmusikdienst erfolgt beim Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr in Düsseldorf.

Ihr Beruf

Feldwebel im Militärmusikdienst werden grundsätzlich als Orchestermusiker in einem Musikkorps der Bundeswehr eingesetzt. Die Ausbildung der Feldwebelanwärter im Militärmusikdienst erfolgt beim Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr in Düsseldorf.

Ihre Aufgaben auf einen Blick

Im Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr, der zentralen militärmusikalischen Ausbildungseinrichtung der Bundeswehr, werden bis zu 150 junge Musikerinnen und Musiker zu professionellen Orchestermusiker/Innen ausgebildet. Die Ausbildung dauert vier Jahre und erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Robert Schumann Hochschule für Musik in Düsseldorf. 

Praxisorientiertes Studium

Deren Professoren/Innen und Dozenten/Innen, oftmals Mitglieder renommierter Orchester, bürgen für ein erstklassiges praxisorientiertes Studium. Unterrichtet werden alle Blas-, Schlag- und Percussionsinstrumente sowie Keyboard, die in einem modernen sinfonischen Blasorchester Verwendung finden. Die Ausbildung schließt mit der Feldwebelprüfung musikfachlicher Teil ab. Anschließend folgt eine Verwendung in einem Musikkorps der Bundeswehr als Orchestermusiker.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Einstellung und den nachfolgenden Ausbildungsgang sind die erfolgreiche Teilnahme an der musikfachlichen und militärischen Eignungsprüfung sowie eine Verpflichtungszeit von 12 Jahren. Bewerber/Innen, die ihre Eignung zum Militärmusiker in der o.g. musikfachlichen und militärischen Eignungsprüfung unter Beweis gestellt haben, werden zum ersten Juli eines jeden Jahres als Unteroffizier eingestellt. 
Nach erfolgreicher Teilnahme an einer viermonatigen, überwiegend durch sanitätsdienstliche Komponenten geprägten militärischen Grundausbildung, werden die „Musiker/Innen in Uniform“ zum Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr versetzt und beginnen ihre musikfachliche Ausbildung.

Gezielte Vorbereitung

Im November beginnt das „Musikfachliche Basismodul“, eine intensive musikalische Grundlagenschulung in Theorie und Praxis. Lehrkräfte der Musikhochschule Düsseldorf sowie Fachpersonal des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr bereiten die angehenden Musikstudenten/Innen gezielt auf die Eignungsprüfung an der Robert Schumann Hochschule für Musik in Düsseldorf vor. Hier beginnt die enge, bereits fast 40 Jahre andauernde Zusammenarbeit mit der Musikhochschule Düsseldorf.

Orchesterspiel und Kammermusik bilden einen Ausbildungsschwerpunkt

Neben ihrem Hauptinstrument und der Musiktheorie erhalten alle Lehrgangsteilnehmer/Innen zusätzlich Unterricht im Nebenfach Klavier. Orchesterspiel und Kammermusik bilden einen Ausbildungsschwerpunkt im Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr. Darüber hinaus gibt es ein vielfältiges Angebot an weiteren Unterrichten und Seminaren. 
Das erfolgreiche Absolvieren der Eignungsprüfung an der Robert Schumann Hochschule für Musik im Juni des darauffolgenden Jahres bildet den Abschluss des ca. 7 Monate andauernden „Musikfachlichen Basismoduls“. 

Musikfachliches Aufbaumodul

Das „Musikfachliche Aufbaumodul“ beginnt mit der Aufnahme des Studiums im Bachelorstudiengang Orchesterinstrumente und dauert 3 Jahre (6 Semester). Wesentliche Inhalte sind der jeweilige Hauptfachunterricht und das Orchesterspiel sowie die Kammermusik. Darüber runden weitere musikalische Schwerpunkte wie Musikpädagogik, Musiktheorie, Musikwissenschaft und ein vielfältiges Angebot von Kursen, Seminaren und Vorlesungen das Studienangebot ab. Ergänzt wird das Studium durch die regelmäßige Teilnahme an Proben und Konzerten des sinfonischen Blasorchesters des Ausbildungsmusikkorps.
Am Ende der vierjährigen Ausbildung qualifizieren sich die „Musikstudenten/Innen in Uniform“ in einer musikfachlichen Abschlussprüfung beim Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr zu Orchestermusikern für die Musikkorps der Bundeswehr.

Vor Beginn des Hochschulstudiums im Oktober des 2. Ausbildungsjahres absolvieren die zukünftigen Musikfeldwebel einen 10-wöchigen Laufbahnlehrgang an der Sanitätsakademie der Bundeswehr in München. 

Weitere Informationen

Für eine Einstellung als Soldat auf Zeit im Militärmusikdienst gelten die gleichen körperlichen und gesundheitlichen Anforderungen, analog den übrigen Feldwebellaufbahnen in der Bundeswehr. Außerdem wird die Bereitschaft zur Teilnahme an Auslandseinsätzen sowie die deutschlandweite Versetzbarkeit erwartet.

Orchesterinstrumente

Als Bewerber für die Laufbahn der Feldwebel im Militärmusikdienst der Bundeswehr, sollten Sie eines der hier aufgeführten Orchesterinstrumente beherrschen.
Querflöte, Oboe, Klarinette (deutsches System), Fagott, Saxophon, Waldhorn, Trompete, Tenorhorn/ Bariton, Posaune, Tuba, Keyboard oder Schlagzeug.
Als Schlagzeuger sollten sie über gute Kenntnisse auf der kleinen Trommel, Pauken, Marimbaphon (Stabspiele) sowie Drum Set verfügen.

Mindestverpflichtungsdauer12 Jahre
Mindestalter17 Jahre (mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten)
Höchstalter29 Jahre bei Einstellung
SchulabschlussHauptschulabschluss oder höher
Musikalische EignungsfeststellungAusbildungsmusikkorps der Bundeswehr
Allgemeine EignungsfeststellungKarrierecenter Düsseldorf

Weiter Hinweise zur musikfachlichen Eignungsfeststellung finden Sie im Netz unter:

http://www.militaermusik.bundeswehr.de 

per Mail:

 

oder telefonisch unter:

0211 2802 2505

Einkommen

Das Gehalt eines Soldaten oder einer Soldatin setzt sich aus Grundgehalt, Familienzuschlag und allgemeinen Zulagen zusammen. Je nach Arbeitsplatz können noch verschiedene Zulagen hinzukommen, z. B. beim Einsatz auf Schiffen und Booten etwa die Bordzulage. Als Soldatin und Soldat zahlen Sie keine Beiträge für Renten-, Kranken- oder Arbeitslosenversicherung. Abweichungen sind natürlich nach persönlicher Situation möglich (z. B. Familienstand, Kinder etc.).

Abweichungen sind natürlich nach persönlicher Situation möglich (z. B. wenn Vermögenswirksame Leistungen in Anspruch genommen werden, wenn eine Befreiung von der Unterkunftspflicht besteht etc).

Bezügebeispiele für FeldwebelLink öffnet sich in neuem Fenster

Beratung und Bewerbung

Interessieren Sie sich für diese attraktive Laufbahn? Ihr persönlicher Berater bei der regionalen Karriereberatung informiert Sie umfassend. Er gibt Ihnen gerne alle Informationen zu Einstellungsmöglichkeiten, Standorten und Verwendungen. Darüber hinaus unterstützt er Sie bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen.