• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Soldat arbeitet am Triebwerk eines Flugzeuges

Fluggerätmechanikerfeldwebel am A340

Foto: © Bundeswehr / J. Pushparajah-Hoof

Fluggerät­mechaniker (m/w)

in der Laufbahn der Feldwebel

Als Fluggerätmechanikerfeldwebel (m/w) machen Sie Fluggeräte der Bundeswehr startklar. Sie kontrollieren die ganze Bandbreite der technisch anspruchsvollen Anlagen eines Luftfahrzeuges. Sie finden Störungen, beheben diese und steuern notwendige Maßnahmen zur kontinuierlichen Materialerhaltung.
Mit Sorgfalt, Übersicht und fundiertem Fachwissen sorgen Sie dafür, dass ein komplexes Luftfahrzeug kontinuierlich überprüft und gewartet wird, um jederzeit störungsfrei zu fliegen.

Ihr Beruf

AUF UNSERE TECHNIK MUSS VERLASS SEIN. WIR BRAUCHEN DICH DAFÜR.

Ihre Aufgaben als Fluggerätmechaniker (m/w)

  • Sie erhalten die Grundausbildung für das luftfahrzeugtechnische Personal und schließen sie nach den Vorgaben der Europäischen Agentur für Flugsicherheit in der Kategorie „CAT B 1“ ab.
  • Sie nehmen an einer Mustereinweisung auf dem Luftfahrzeug teil, an dem Sie arbeiten.
  • Sie erlangen Kenntnisse über den Aufbau des Luftfahrzeugs, dessen Anlagen und Systeme.
  • Sie erlernen die Grundlagen der Flugphysik, Elektrotechnik, Hydraulik und Pneumatik.
  • Sie werden befähigt, Arbeiten selbstständig und eigenverantwortlich durchzuführen.
  • Sie werden in technische Zusammenhänge und Wechselwirkungen im Gesamtsystem des Luftfahrzeuges eingeführt.
  • Sie werden in Bodensicherheits-, Fernmelde-, Umwelt-, Arbeits- und Strahlenschutzbestimmungen geschult.
  • Sie erwerben erforderliche Führerscheine und notwendige Betriebsberechtigungen.
  • Sie erlangen detaillierte Kenntnisse über Betriebsabläufe sowie über die Organisation und Verfahren Ihrer Einheit.
  • Sie erlangen Grundkenntnisse in allgemeinem und technischem Englisch.
  • Sie weisen Luftfahrzeuge am Boden ein.
  • Sie sorgen für die nötige Boden- und Hallensicherheit bei der Bewegung von Luftfahrzeugen.
  • Sie führen Vor-, Zwischen- und Nachflugkontrollen verschiedener Anlagen am Luftfahrzeug durch.
  • Sie erhalten Grundfertigkeiten in der Metallverarbeitung und Verbindungstechniken.
  • Sie übernehmen Vermessungs-, Einstell- und Justierarbeiten.
  • Sie sorgen für die Materialerhaltung an Hydraulik-, Triebwerks-, und Klimaanlagen.
  • Sie halten das Leit- und Steuerwerk, die Luftfahrzeugzelle, Stromversorgung, Innenausstattung sowie mechanische und hydraulische Bauteile instand.

Was für Sie zählt

  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie können Ihr Wissen in einer anspruchsvollen Tätigkeit entwickeln und ausbauen.
  • Sie übernehmen Verantwortung für Menschen und moderne Technik.
  • Es erwartet Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie sind mindestens 17 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Hauptschule und eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen oder die Realschule erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 3 bis 13 Jahre betragen.