• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Soldat überprüft ein das Fahrwerk eines Jets.

Fluggerätmechanikerfeldwebel bei der Wartung eines Eurofighter.

Foto: © Bundeswehr / J. Pushparajah-Hoof

Fluggerät­mechaniker (m/w) Eurofighter

in der Laufbahn der Feldwebel

Als Fluggerätmechanikerfeldwebel (m/w) für den „Eurofighter“ in der Fachrichtung Triebwerk sind Sie spezialisiert auf anspruchsvolle technische Arbeiten an einem der modernsten Kampfflugzeuge. Sie tragen bei Einsätzen im In- und Ausland verantwortlich dazu bei, dass das hochkomplexe Kampfflugzeug „Eurofighter“ einwandfrei funktioniert. Dazu beaufsichtigen, überwachen und unterstützen Sie Wartungs-, Inspektions-, Prüf- und Instandsetzungsarbeiten.

In Ihrem Arbeitsumfeld direkt am bzw. im Flugzeug und auch in der Werkstatt sind Sie eigenverantwortlich tätig. Ihr fundiertes Wissen im Umgang mit hochmoderner Flugzeugtechnik geben Sie auch in der Ausbildung an andere Soldaten weiter.

Ihr Beruf

UM IN DIE LUFT ZU GEHEN, BRAUCHEN WIR DEINE PRÄZISION AM BODEN.

Ihre Aufgaben als Fluggerätmechaniker (m/w) EUROFIGHTER

  • Sie kennen den technischen Bereich in Ihrer Einheit und wissen, wie der Betrieb organisiert ist.
  • Sie werden vertraut damit, wie Leit-, Steuer- und Fahrwerk des Luftfahrzeugs „Eurofighter“ aufgebaut sind und funktionieren.
  • Sie lernen die im Flugzeugbau verwendeten Werkstoffe und deren Verarbeitung kennen.
  • Sie erlangen Grundkenntnisse der Aerodynamik und Regelungstechnik.
  • Sie erlernen Verfahren, um den Zustand von Triebwerken zu prüfen.
  • Sie kennen Luftfahrtnormen, Bauvorschriften, Fertigungsrichtlinien sowie Wartungs- und Reparaturrichtlinien und wenden diese sicher an.
  • Sie lernen, wie man Rüst- bzw. Konfigurationszustände des Luftfahrzeugs erkennt.
  • Sie erlangen die Übersicht über die Datenverbindungsstruktur des Waffensystems wie z.B. die Verbindung zwischen dem Empfänger am Boden und dem Sender im Luftfahrzeug.
  • Sie erhalten Spezialwissen zum Aufbau, Funktionsweise und Verkabelung des Triebwerkes und aller seiner Komponenten.
  • Sie lernen, wie einfache Bauteile sach- und fachgerecht mechanisch instand gesetzt werden.
  • Sie inspizieren den „Eurofighter“ vor, zwischen und nach seinen Einsätzen.
  • Sie prüfen Funktionen von Systemen, Anlagen und Baugruppen des Luftfahrzeugs.
  • Sie erfassen Daten mit Datenverarbeitungssystemen unter Nutzung englischsprachiger Dokumentationen.
  • Sie analysieren Fehler und wechseln fehlerhafte Baugruppen und Systeme aus.
  • Sie be- und enttanken das Luftfahrzeug und ergänzen andere Betriebsmittel.
  • Sie weisen Luftfahrzeuge ein und stellen deren Bodensicherheit her.
  • Sie übernehmen die allgemeinmilitärische Aus- und Weiterbildung des Ihnen unterstellten Personals sowie Ausbildungsmaßnahmen in Ihrem Fachbereich.

Was für Sie zählt

  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben in einem herausfordernden Arbeitsumfeld.
  • Sie können Ihre Fachexpertise kontinuierlich und vielseitig ausbauen.
  • Es erwartet Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie sind mindestens 17 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Hauptschule und eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen oder die Realschule erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 3 bis 13 Jahre betragen.