• Neuer Inhalt
  • Suche
  • Zum Beratungsstellenfinder

Mach, was wirklich zählt.

Fluglotsen arbeiten im Tower und leisten einen großen Teil zur Flugsicherheit.

Als Fluglotsin oder Fluglotse trägt man große Verantwortung, denn Sie gewährleisten einen sicheren Flugbetrieb.

Foto: © Bundeswehr / Weber

Flug­lotse (m/w)

in der Laufbahn der Offiziere

Als Fluglotsin oder Fluglotse haben Sie zwei maßgebliche Aufgabenfelder. Zum einen steuern Sie als Flugplatzkontrolloffizier (m/w) den ein- und ausfliegenden Flugverkehr ihres Flugplatzes, legen die Reihenfolgen zu An- und Abflugverfahren fest, geben Verkehrsinformationen und verhindern so Zusammenstöße zwischen Luftfahrzeugen sowie Fahrzeugen auf dem Flugplatz.

Außerdem leiten Sie als Anflugkontrolloffizier (m/w) die Pilotinnen und Piloten der Luftfahrzeuge mittels Radar für den sicheren An- und Abflug an. Damit übernehmen Sie eine verantwortungsvolle Aufgabe, denn Sie sichern mit Ihrem Handeln Personal als auch Material.

Ihr Beruf

DU SICHERST DEN MILITÄRISCHEN FLUGVERKEHR. DEINEN FLUGPLATZ HAST DU IM GRIFF.

Ihre Aufgaben als Fluglotse (m/w)

  • Sie lernen den operativ-taktischen Betrieb ihres Flugbereichs kennen.
  • Sie absolvieren eine herausfordernde Ausbildung, zunächst gestützt durch moderne Simulationsanlagen, später an ihrem zukünftigen Arbeitsplatz als Flugplatz- und Anflugkontrolloffizier (m/w).
  • Sie arbeiten eng mit internen und externen Flugsicherungsstellen zusammen und koordinieren die Reihenfolge des Flugverkehrs.
  • Sie erteilen Freigaben für Starts und Landungen von Luftfahrzeugen und legen die An- und Abflugroute fest.
  • Sie koordinieren am Boden die Bewegungen von Luft- und Kraftfahrzeugen und geben Freigaben zum Befahren besonderer Bereiche des Flugplatzes.
  • Sie sorgen mit Hilfe des Radars für die vorgegebenen Abstände zwischen den Luftfahrzeugen und weisen Pilotinnen und Piloten auf zivilen Flugverkehr hin.
  • Sie bilden im späteren Verlauf ihrer Tätigkeit selbst junge Fluglotsen aus.
  • Sie werden gegebenenfalls als Vorgesetzte oder Vorgesetzter mehr Verantwortung übernehmen indem Sie die Leistungsfähigkeit der Flugsicherung Ihres Flugplatzes bewerten.
  • Sie setzen die Flugsicherungskräfte an Ihrem Flugplatz ein und stellen dadurch die bestmögliche Einsatzbereitschaft der Flugsicherung sicher.
  • Sie überwachen die Tätigkeiten des Bodenpersonals (z.B. Feuerwehr, Sanitäter etc.) auf Einhalten von Befehlen, Vorschriften, Anweisungen und Verfahren auf dem Flugplatz.
  • Sie übernehmen als Ausbilderin oder Ausbilder die fachliche Aus- und Weiterbildung sowie die taktische Einsatzausbildung der Fluglosten Ihrer Einheit.
  • Sie überprüfen An- und Abflugverfahren und erstellen neue Verfahren.
  • Sie arbeiten ggf. in Ämtern als Sachbearbeiterin oder Sachbearbeiter in unterschiedlichen fachlichen Aufgabenbereichen und gestalten zukünftige Entwicklungen mit.

Was für Sie zählt

  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwarten Sie verantwortungsvolle und herausfordernde Aufgaben sowie ein breites und interessantes Aufgabenspektrum in einem nationalen und internationalen Arbeitsumfeld.
  • Sie können Ihre Fachexpertise kontinuierlich und vielseitig ausbauen.
  • Sie erhalten optimales körperliches Training und eine exzellente Ausbildung.
  • Sie übernehmen eine verantwortungsvolle Aufgabe und eine Führungsposition.
  • Sie arbeiten in einem herausfordernden und kameradschaftlichen Arbeitsumfeld.
  • Es erwarten Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie sind mindestens 17 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Hauptschule und eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen oder die Realschule erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 3 bis 13 Jahre betragen.
  • Ziel ist die Übernahme in das Dienstverhältnis eines Berufssoldaten.