Mach, was wirklich zählt.

Zwei Soldaten zeichnen mit Spezialgeräten GeoInformationsdaten auf

Geoinformationsfeldwebel

Foto: © Bundeswehr / Jani Pushparajah-Hoof

Geoinformations­feldwebel (m/w)


Geofaktoren und Umwelteinflüsse vor Ort erfassen, Kameraden und Entscheider mit Geoinformationen beraten, wichtige Wetter- und Landschaftsdaten für militärische Einsätze bereitstellen, moderne IT-Systeme nutzen und managen, geowissenschaftliches Know-how weitergeben.

Als Geoinformationsstabsfeldwebel sind sie der Manager vielfältiger Daten. Sie erstellen Kartenwerke und werten aktuelle Luft- und Satellitenbilder aus. Je nach konkretem Einsatzfeld analysieren Sie die Geologie von Landschaften oder Küstengebieten und werten meteorologische Daten aus.

Ihr Beruf

Erstellen Sie Geodaten und liefern einsatzrelevante Informationen – damit Kameraden und Entscheider sich vor Ort zurechtfinden und ihren Auftrag erfüllen können.

Ihre Aufgaben auf einen Blick 

  • Sie erfassen und verarbeiten Geo-Daten
  • Sie bereiten die geowissenschaftlichen Daten für die militärische und zivile Nutzung auf
  • Sie liefern den Streitkräften einsatzrelevante Informationen über Landschaften, Geofaktoren und Umwelteinflüsse
  • Sie arbeiten an der Durchführung der geowissenschaftlichen Beratung und beim Sicherstellen der Bedarfsdeckung an Geoinformations-Unterlagen, -Daten und -Produkten mit
  • Sie führen Messungen und Untersuchungen im Feldeinsatz zur Gewinnung von Geoinformationen durch
  • Sie arbeiten bei Managementaufgaben zur Verwendung von Daten in der nationalen und internationalen militärischen und zivil-militärischen Zusammenarbeit mit
  • Sie wirken bei Lehre und Ausbildung des Geoinformationsdienstes der Bundeswehr mit

Werden Sie zum Spezialisten für Geodaten.

Mathematisch-analytisches Denken sind Schlüsselqualifikationen für das Berufsbild des Geoinformationsstabsoffiziers. Genauigkeit und Kreativität ergänzen sich bei der Aufbereitung komplexer Datenbestände, die Sie mit Engagement verständlich aufbereiten und Ihren „Kunden“ erläutern und präsentieren.

Vergütung: Als Geoinformationsfeldwebel werden Sie nach A7 bis A9mA besoldet.

Ihre Entwicklung auf einen Blick 

  • Sie kennen alle Verfahren zur Erfassung, Aufbereitung und Präsentation von Geoinformationen
  • Sie verfügen über umfassende Kenntnisse in der Datenverarbeitung, um fachbezogene DV-Systeme und -Verfahren jederzeit sachgerecht einsetzen zu können
  • Sie lernen umfangreiche Datenbestände in ihrer Komplexität zu reduzieren und hieraus verständliche Ergebnisse zu erstellen

Ihre Qualifikationen & Voraussetzungen 

AllgemeinDeutsche Staatsbürgerschaft, bundesweite Versetzungsbereitschaft, Bereitschaft zur Teilnahme an Auslandseinsätzen der Bundeswehr
Schul-/BerufsausbildungHauptschulabschluss und zusätzlich abgeschlossene Berufsausbildung oder Realschulabschluss
PersönlichesSie verfügen über analytisches Denken, können Sachverhalte schnell erfassen und erläutern und sind erfahren im Einsatz von EDV-Systemen
Regelverpflichtungszeit12 Jahre