• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Ein Gerätemechaniker für Geoinformatik bei der Arbeit.

Ein Gerätemechaniker für Geoinformatik bei der Arbeit.

Foto: © Bundeswehr / Elbern

GERÄTE­MECHANIKER FÜR GEO­INFORMATIK (m/w)

in der Laufbahn der Unteroffiziere/Maaten

Als Gerätemechanikerin oder Gerätemechaniker für Geoinformatik machen Sie Messungen und Untersuchungen von Landschaften, Geofaktoren und Umwelteinflüssen in der Bundeswehr technisch möglich. Sie installieren Messgeräte und Instrumente und setzen sie instand. Sie richten die Anlagen und Geräte ein und sorgen dafür, dass sie jederzeit einsatzbereit sind.

Sie sind Spezialistin oder Spezialist im Team der Geoinformationstruppe. Sie kombinieren bei Ihrer Arbeit theoretisch-abstraktes Denken mit praktischem Handwerk. Mit Ihrer Präzision unterstützen Sie Ihre Vorgesetzten, um einsatzwichtige Geodaten zu erfassen und damit die Aufträge Ihrer Spezialtruppe Einheit zuverlässig zu erfüllen.

Ihr Beruf

GENAUIGKEIT IST DEIN KAPITAL. DU ARBEITEST FÜR UNS MIT BESONDEREM GESCHICK.

IHRE AUFGABEN ALS GERÄTEMECHANIKER FÜR GEOINFORMATIK (m/w)

  • Sie lernen, wie Geoinformationsgeräte und -anlagen der Bundeswehr funktionieren.
  • Sie lernen alle Einsatzsituationen kennen, in denen die Anlagen und Geräte genutzt werden und bereiten sie optimal darauf vor.
  • Sie qualifizieren sich, um Präzisionsgeräte zu bedienen und zu installieren.
  • Sie unterstützen Ihre Vorgesetzten bei der Erfassung von Geodaten.
  • Sie kalibrieren Geräte für exakte Mess- und Untersuchungsergebnisse.
  • Sie sind sicher darin, Geräte zu warten, zu prüfen und instand zu setzen.
  • Sie identifizieren Funktionsfehler an den Geräten und Anlagen.
  • In Abstimmung mit Ihren Vorgesetzten fordern Sie Ersatzteile an und bauen sie ein.
  • Sie schreiben Prüfberichte und führen Bestandsnachweise.

Was für Sie zählt

  • Sie bringen Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten für technische Präzisionsarbeit ein und entwickeln sie kontinuierlich weiter.
  • Sie sind in einem interessanten und kameradschaftlichen Umfeld tätig.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwartet Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifikationsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen. 

Was für uns zählt

  • Sie sind mindestens 17 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Hauptschule erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie arbeiten sehr präzise.
  • Sie sind handwerklich geschickt.
  • Sie verstehen technische Zusammenhänge.
  • Sie haben räumliches Vorstellungsvermögen.
  • Sie denken abstrakt und strukturiert.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 3 bis 9 Jahre betragen.