• Neuer Inhalt
  • Suche
  • Zum Beratungsstellenfinder

Mach, was wirklich zählt.

Helfer im Rettungs- und Pflegedienst.

Die Helfer im Rettungs- und Pflegedienst unterstützen Ärzte und Rettungsassistent bei der Arbeit.

Foto: © Bundeswehr

Helfer (m/w) Pflege- und Funktions­dienst

in der Laufbahn der Mannschaften

Als Helferin oder Helfer im Pflege- und Funktionsdienst sind Sie belastbar und haben ein gutes Gespür für den Umgang mit Menschen. Ihr Aufgabenbereich liegt im Grundbetrieb und im Einsatz als Helferin bzw. Helfer des sanitätsdienstlichen Fachpersonals. Besonders in schwierigen Situationen reagieren Sie schnell und besitzen die Fähigkeit, unter Zeitdruck besonnen zu handeln.

Im Rahmen der notfallmedizinischen Versorgung wie auch im stationären Pflegedienst steht dabei stets die Patientin bzw. der Patient im Vordergrund. Auf Weisung von Ärztinnen, Ärzten und examinierten Pflegekräften nehmen Sie Tätigkeiten und Aufgaben vornehmlich im Bereich der Grundpflege von Patientinnen und Patienten wahr.  

Ihr Beruf

DAS WOHL DER MANNSCHAFT LIEGT DIR AM HERZEN. DU PFLEGST UND HILFST DEINEN PATIENTINNEN UND PATIENTEN. 

Ihre Aufgaben als Heler (m/w) im Pflege- und Funktionsdienst

  • Sie werden in der allgemeinmedizinischen Versorgung eingesetzt.
  • Sie helfen bei der Versorgung von Patientinnen und Patienten.
  • Sie betreuen Kranke und Verletzte während der Versorgung.
  • Sie begleiten Patientinnen und Patienten zu Untersuchungen und Behandlungsmaßnahmen.
  • Sie kümmern sich um tägliche Körperpflegemaßnahmen bei Patientinnen und Patienten und übernehmen unterstützende Maßnahmen zur Verhütung von Dekubitus (Wundliegen) und nehmen den Betten- und Wäschewechsel vor.
  • Sie unterstützen bei den Vorbereitungen und Durchführungen diagnostischer- und therapeutischer Maßnahmen.
  • Sie beobachten das Allgemeinverhalten von Patientinnen und Patienten, zeichnen diese Beobachtungen auf und führen eine Dokumentation und Statistik Ihrer Arbeit.

Was für Sie zählt

  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwarten Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie sind mindestens 17 Jahre alt.
  • Sie haben die Vollzeitschulpflicht erfüllt.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 2 bis 4 Jahre oder als Freiwilligen Wehrdienstleistende oder Wehrdienstleistender 7 bis 23 Monate betragen.