• Neuer Inhalt
  • Suche
  • Zum Beratungsstellenfinder

Mach, was wirklich zählt.

Ein Einstieg zum Software-Entwickler ist als Schulabgänger oder Studien-Absolvent möglich.

Ein Einstieg zum Software-Entwickler ist als Schulabgänger oder Studien-Absolvent möglich.

Foto: © Bundeswehr

IT-Forensiker (m/w)

in der Laufbahn der Feldwebel und Offiziere

Als Expertin oder Experte für Incident Response und Digitale Forensik ist es Ihre Aufgabe, durch technische Analyse computergestützte Angriffe zu erkennen, diese einzudämmen, zu stoppen und aufzuklären.

Damit Straftaten im Cyber-Raum wirksam verfolgt werden können, müssen die oft schwer nachvollziehbaren Spuren auf digitalen Geräten bis zur Quelle von Ihnen nachverfolgt und so gesichert werden, dass sie auch als Beweismittel in einem Strafverfahren vor Gericht eingesetzt werden können.  

Ihr Beruf

DEIN JOB: HACKER HACKEN.

Ihre Aufgaben als IT-Forensiker (m/w)

  • Sie führen computerforensische Untersuchungen und Incident Response Einsätze vor Ort und aus der Entfernung durch.
  • Sie rekonstruieren mehrstufige Cyber-Angriffe auf Basis von Ergebnissen der forensischen Analyse der IT-Systeme aus komplexen Netzwerken.
  • Sie sichern und dokumentieren gerichtsverwertbar und eigenverantwortlich digitale Beweismittel und Erkenntnisse.
  • Sie identifizieren kleinste Manipulationen an IT-Systemen, um sogar bislang unbekannte Angriffsmuster zu erkennen.
  • Sie dokumentieren die Ergebnisse ihrer Auswertung durch aussagekräftige Berichte.
  • Sie entwickeln Methoden und Verfahren zur Verteidigung und Erkennung von Angriffen gegen das IT-System der Bundeswehr.
  • Sie bringen Techniken, Strategien und Taktiken voran, um bekannte und noch unbekannte Cyber-Angriffe und Anti-Forensik-Maßnahmen zu begegnen.
  • Sie tragen wesentlich zur Aufklärung und Einschätzung von Angriffen auf die IT-Systeme der Bundeswehr bei.
  • Sie unterstützen Strafverfolgungsbehörden in Ermittlungsverfahren oder Sonderuntersuchungen, in denen digitale Datenquellen wichtige Beweise enthalten können.
  • Sie arbeiten fachbereichsübergreifend mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bereichen der Informationssicherheit zusammen.

Was für Sie zählt

  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie können Ihre Fachkenntnisse und -fähigkeiten in einem besonders herausfordernden Arbeitsumfeld einsetzen.
  • Sie absolvieren als Offizier (m/w) ein Hochschul-/ Fachhochschulstudium an einer unserer beiden Universitäten oder sie erhalten als Feldwebel (m/w) eine adäquate Ausbildung.
  • Es erwarten Sie attraktive Karrieremodelle auf Fach- und Führungsebene.
  • Es erwarten Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie sind mindestens 17 und für die Laufbahn der Offiziere (m/w) maximal 29 Jahre alt.
  • Sie besitzen für die Offizierlaufbahn mindestens die Fachhochschulreife. Für die Fedwebellaufbahn haben Sie mindestens die Hauptschule und eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen oder die Realschule erfolgreich abgeschlossen. Idealerweise können Sie in den zuvor beschriebenen Aufgabenbereichen relevante Berufserfahrung nachweisen.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 3 bis 13 Jahre betragen.