• Neuer Inhalt
  • Suche
  • Zum Beratungsstellenfinder

Mach, was wirklich zählt.

Eine Soldatin arbeitet an einem Laptop vor einem Servierschrank

Test direkt am System

Foto: © Bundeswehr / J. Pushparajah-Hoof

IT-Schwach­stellen­analyst (m/w)

in der Laufbahn der Feldwebel und Offiziere

Schwachstellenanalysen und Pen-Tests im Zentrum für Cyber-Sicherheit der Bundeswehr und im Zentrum für Cyber-Operationen sind Ihr Aufgabenfeld. Dabei testen Sie, welche Schwachstellen unsere IT-Systeme und IT-Infrastruktur haben. Sie prüfen die  existierenden Sicherheitsmechanismen auf Wirksamkeit, um Angriffe zu unterbinden oder zu erkennen. Sie ermessen, welchen Schaden Angreifer anrichten, wenn sie Schwachstellen ausnutzen und Sicherheitsmaßnahmen umgehen. Darüber hinaus testen Sie die Widerstandsfähigkeit der internen IT-Infrastruktur  gegenüber externen und internen Angriffen.

Sie kennen digitale Bedrohungen und decken Sicherheitslücken auf, in Deutschland oder auch im Einsatz. Damit tragen Sie entscheidend dazu bei, die Cyber-Sicherheit der Bundeswehr zu verbessern. 

Ihr Beruf

WENN 1 UND 0 FÜR DICH MEHR ALS ZAHLEN SIND, DANN BIST DU BEI UNS RICHTIG.

Ihre Aufgaben als IT-Schwachstellenanalyst (m/w)

  • Sie decken in spannenden und abwechslungsreichen Projekten weltweit in einem Team erfahrener IT-Sicherheitsexpertinnen und IT-Sicherheitsexperten Sicherheitslücken in Waffensystemen, klassischen Systemen und neuen Technologien auf.
  • Sie bereiten Pen-Tests und tiefgehende Schwachstellenanalysen vor und führen diese durch.
  • Sie identifizieren Schwachstellen, bewerten das mögliche Schadenspotenzial und erarbeiten Lösungsvorschläge.
  • Sie führen zielgerichtete Angriffe gegen eigene Computer-Systeme durch, um den Beweis für eine Sicherheitslücke zu erbringen.
  • Sie dokumentieren die Ergebnisse der Prüfungen durch aussagekräftige Berichte.
  • Sie entwickeln erweiterte Methoden und Verfahren und setzen sie ein.
  • Sie beraten und machen gezielte Verbesserungsvorschläge, wodurch Sie das Sicherheitsniveau heben und einen nachhaltigen Beitrag zur Absicherung der Systeme leisten.
  • Sie arbeiten fachbereichsübergreifend mit Expertinnen und Experten aus verschiedensten Bereichen der Informationssicherheit wie z.B. Digitale Forensik und Software Entwicklung zusammen.
  • Sie unterstützen bei der Durchführung von Maßnahmen zur Sicherheitssensibilisierungen der Mitarbeiter.
  • Kreative und unkonventionelle Herangehensweisen sind Teil Ihrer Arbeit.

Was für Sie zählt

  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie können Ihre Fachkenntnisse und -fähigkeiten in einem besonders herausfordernden Arbeitsumfeld einsetzen.
  • Sie absolvieren als Offizier (m/w) ein Hochschul-/ Fachhochschulstudium an einer unserer beiden Universitäten oder sie erhalten als Feldwebel (m/w) eine adäquate Ausbildung.
  • Es erwarten Sie attraktive Karrieremodelle auf Fach- und Führungsebene.
  • Es erwarten Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie sind mindestens 17 und für die Laufbahn der Offiziere (m/w) maximal 29 Jahre alt.
  • Sie besitzen für die Offizierlaufbahn mindestens die Fachhochschulreife. Für die Fedwebellaufbahn haben Sie mindestens die Hauptschule und eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen oder die Realschule erfolgreich abgeschlossen. Idealerweise können Sie in den zuvor beschriebenen Aufgabenbereichen relevante Berufserfahrung nachweisen.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 3 bis 13 Jahre betragen.