• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Soldat auf Patroullie

Jägerfeldwebel mit seiner Gruppe auf Patroullie

Foto: @ Bundeswehr / J. Pushparajah-Hoof

Jäger (m/w)

in der Laufbahn der Feldwebel

In der Jägertruppe nehmen Sie an Landoperationen in urbanem Umfeld, Orts-, Wald- und Jagdkampf teil. Sie übernehmen die Sicherung der Truppe und beweisen zu Fuß im Gelände Ihre körperliche Fitness. Sie arbeiten auch mit luftbeweglichen Anteilen des Heeres zusammen, wie z.B. Truppenteile mit Transporthubschraubern.
Außerdem führen Sie eine Gruppe aus Kameradinnen und Kameraden und bilden Ihr unterstelltes Personal aus. Gemeinsam trainieren Sie Gefechtssituationen und verbessern Ihre Truppe indem Sie geübte Szenarien auswerten.

Ihr Beruf

BIST DU BEREIT VERANTWORTUNG ZU ÜBERNEHMEN?

IHRE AUFGABEN ALS JÄGERFELDWEBEL (M/W)

  • Sie führen eine Einheit der Jägertruppe.
  • Sie bilden Ihr unterstelltes Personal in verschiedenen Bereichen aus- und weiter, z.B. in der Handhabung von Handfeuer- und Granatwaffen, in Geländekunde, Orientierungskunde, an Nachtsichtgeräten und Entfernungsmessern.
  • Sie bilden Soldatinnen und Soldaten ggf. aus anderen Einheiten für den Gebrauch der zuvor genannten Waffen und Geräte aus.
  • Sie leiten und überwachen Schießübungen und Gefechtsschießen.
  • Sie führen Soldatinnen und Soldaten in unterschiedlichen Einsatzszenarien der Infanterie, z.B. beim Einnehmen und Verteidigen von Luftlandeplätzen, Vorausangriffen auf Gelände, Jagdkämpfe und luftgestützten Einsätzen.
  • Sie üben sowohl Gefechtshandlungen auf Waldgelände, als auch im Orts- und Häuserkampf.
  • Sie fahren gepanzerte Transport- und Funktionsfahrzeuge.
  • Sie können als Gruppenführer für Kraftfahrzeuge eingesetzt werden, das heißt Sie organisieren die Fahrstrecke, fahren selbst im Führungsfahrzeug einer Kolonne mit und bestimmen Fahrtrichtung, Tempo und Pausen.
  • Sie führen eine Sicherungsgruppe, die ungeschütztes Gelände absichert, bevor Ihnen weitere Truppenteile folgen.
  • Sie können für jegliche Arten von Kommunikationsverbindungen (z.B. Funk oder IT) ausgebildet werden.

WAS FÜR SIE ZÄHLT

  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie haben die Möglichkeit, Ihre Motivation und Leistungsbereitschaft durch das Führen von Menschen sinnvoll einzusetzen.
  • Es erwarten Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

WAS FÜR UNS ZÄHLT

  • Sie sind zwischen 17 und 29 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Hauptschule und eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen oder die Realschule erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 8 bis 12 Jahre betragen.