• Neuer Inhalt
  • Suche
  • Zum Beratungsstellenfinder

Mach, was wirklich zählt.

Ein Soldat steht in einem Hangar.

Hauptmann Martin Zielinski.

Foto: © Bundeswehr

Jetpilot (m/w)

in der Laufbahn der Offiziere

Als Jetpilotin oder Jetpilot fliegen Sie ein hochmodernes Jagdflugzeug in Luftverteidigungs- und Luftangriffseinsätzen, bei Tag und Nacht und bei jedem Wetter. Sie planen eigenverantwortlich fliegerische Übungen und Einsätze, bereiten diese vor und führen sie auch im Verbund mit anderen Pilotinnen und Piloten durch.

Sie erhalten umfassendes Wissen in unterschiedlichen Disziplinen und bauen Ihre theoretischen und praktischen Kenntnisse fortwährend aus. Zudem stellen Sie sich der regelmäßigen Überprüfung Ihrer Flugtauglichkeit im Simulator und ihrer physischen wie psychischen Fitness.

Ihr Beruf

MIT UNS BIST DU SCHNELLER ALS DER SCHALL.

Ihre Aufgaben als Jetpilot (m/w)

  • Sie fliegen den Jet "Eurofighter" (ein einsitziges Jagdflugzeug der vierten Generation) oder den Jet "Tornado" (ein zweisitziges Mehrzweckkampfflugzeug).
  • Sie führen Ausbildungs- und Einsatzflüge durch - von der Flugvorbesprechung über die Durchführung bis hin zur nachträglichen Auswertung.
  • Sie koordinieren Ihre Flugeinsätze mit militärischen und zivilen Stellen, wie z.B. der Flugwetterberatung.
  • Sie wenden bei Übungen und Einsätzen Ihre Kenntnisse zu den mathematischen, physikalischen, meteorologischen, physiologischen und psychologischen Aspekten der Fliegerei an.
  • Sie bedienen ein hochentwickeltes Fluggerät, inklusive aller bordgestützten Systeme und Waffenanlagen
  • Sie fliegen Einsätze zum Abfangen, Identifizieren und Bekämpfen anderer Luftfahrzeuge.
  • Sie nehmen an nationalen und internationalen Übungen im In- und Ausland teil.
  • Sie führen nationale und internationale Formationen von Jagdflugzeugen.
  • Sie absolvieren regelmäßige Überprüfungen im physiologischen und psychologischen Sektor, um kontinuierlich flugtauglich zu sein.
  • Sie erhalten Ihre Befähigungen und Berechtigungen im Flugdienst durch die Nutzung von einsatznahen Simulatoren.
  • Sie geben Ihre Kenntnisse an Kameradinnen und Kameraden im Rahmen der fachlichen Ausbildung oder als Fluglehrerin bzw. Fluglehrer weiter.
  • Sie nehmen verschiedene fachliche und militärische Nebenfunktionen wahr, wie beispielsweise in den Bereichen Einsatzkoordination oder militärische Sicherheit.
  • Sie führen das Luftfahrzeug in der taktischen Ausbildung, im Einsatz, zur Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben und auch für die Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr.
  • Sie übernehmen Verantwortung für weitere Flugzeugbesatzungen, indem Sie sowohl die Rotten- und Schwarmführung mehrerer Luftfahrzeuge übernehmen und den Einsatz leiten, auch in internationalen Verbänden.

Was für Sie zählt

  • Sie absolvieren ein Hochschul-/ Fachhochschulstudium an einer unserer beiden Universitäten.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie können Ihre hohe Belastbarkeit und Reaktionsfähigkeit sinnvoll einsetzen.
  • Es erwarten Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen. 

Was für uns zählt

  • Sie sind zwischen 17 und 29 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Fachhochschulreife.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und beträgt in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 16 Jahre.