• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Ein Unteroffizier arbeitet am Cockpit der Transall.

Ein Unteroffizier arbeitet am Cockpit der Transall.

Foto: © Bundeswehr / Bienert

AVIONIKER (m/w) DER LUFT­WAFFE 

in der Laufbahn der Unteroffiziere

Als Avionikerin oder Avioniker der Luftwaffe beherrschen Sie moderne Avioniksysteme von Luftfahrzeugen der Bundeswehr. Sie inspizieren in Luftfahrzeug-Werkstätten Avionik- und Prüfgeräte, warten und prüfen deren unterschiedliche Systeme, Anlagen und Baugruppen. Sie spüren Fehler auf, beheben sie und setzen die Geräte bei Ausfällen wieder instand.

Im Zuge Ihrer fundierten fachlichen Ausbildung lernen Sie mit vielen verschiedenen Avionikkomponenten fliegender Waffensysteme oder passender Prüfsysteme umzugehen. Mit Ihrem technischen Wissen und Ihrem handwerklichem Geschick sorgen Sie für die zuverlässige Einsatzfähigkeit und Optimierung aller Kommunikations-, Funk- und Navigationsgeräten. Zudem überwachen Sie Flugregel- , Digital- und Radargeräte sowie Waffen-Elektronikanlagen.

Ihr Beruf

DU BIST DER KLUGE KOPF DER AVIONIK.

IHRE AUFGABEN ALS AVIONIKER (m/w) DER LUFTWAFFE

  • Sie erlangen umfangreiche Fachkenntnisse in den Bereichen:
  1. allgemeinen Elektronik,
  2. Messtechnik
  3. Digital- und Prozessrechnertechnik
  4. Steuerungs- und Regelungstechnik
  5. digitale und analoge Schaltungstechnik.
  • Sie eignen sich Grundwissen der Optik, Optronik und Pneumatik an.
  • Sie erlernen Löt- und Reparaturtechniken nach Standards der Luft- und Raumfahrttechnik.
  • Sie werden sicher darin, Mess- und Prüfgeräte einzusetzen, zu bedienen und zu handhaben.
  • Sie werden fit in der methodischen Fehlersuche.
  • Sie lernen Defekte an Geräten und deren Baugruppen zu erkennen.
  • Sie schulen sich in Betriebsschutzbestimmungen und Vorschriften für Sicherheit und Unfallverhütung.
  • Sie erfahren, wie rechnergesteuerte Prüfgeräte sowie Arbeitsplatzrechner zu handhaben und zu bedienen sind.
  • Sie prüfen systematisch Funktionen von Avionikgeräten und suchen nach Fehlern mit typenspezifischen Prüfgeräten.
  • Sie erweitern laufend Ihre Fachkenntnisse logistischer Verfahren und technischer Vorschriften.

Was für Sie zählt 

  • Sie können Ihr besonderes Fachwissen kontinuierlich entwickeln und ausbauen.
  • Sie arbeiten an einem außergewöhnlich fordernden Arbeitsplatz.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber unter sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwartet Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen. 

Was für uns zählt

  • Sie sind mindestens 17 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Hauptschule erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 3 bis 9 Jahre betragen.