Mach, was wirklich zählt.

Ein weiblicher Luftwaffenoffizier im Gespräch

Luftwaffensicherungsoffizier

Foto: © Bundeswehr / Schrief

Luftwaffensicherungs­offizier (m/w)

Sie sichern Objekte und Anlagen. In jedem Gelände und unterschiedlichen Standorten.

Anlagen und Objekte schützen, einen Sicherungstrupp oder Zug anführen, vielfältige Kampfmittel und Waffen beherrschen, mit anderen Sicherungskräften kooperieren, durch Kampf akuten Bedrohungslagen begegnen, unterstellte Soldaten ausbilden und Einsätze auswerten.

Als Offizier der Luftwaffensicherungstruppe sind Sie verantwortlich für den Schutz zum Beispiel von Standorten wie militärischen Flugplätzen oder Hangaranlagen. Sie leiten Soldaten eines Luftwaffensicherungszuges in Übung und Einsatz an und vermitteln eine große Bandbreite an Sicherungsmaßnahmen und Kampfmitteln in Theorie und Praxis. Sie übernehmen Sicherungsaufgaben im In- und Ausland und koordinieren die Zusammenarbeit mit anderen Sicherungskräften. Sie bereiten sich und Ihre Soldaten optimal auf mögliche Bedrohungslagen und Einsatzszenarien vor. 

Ihr Beruf

Entwickeln Sie Ihre Führungsfähigkeit und sorgen Sie als Zugführer an Standorten der Luftwaffe für die Absicherung von Objekten und wertvollem Gerät – in Ausbildung und Gefechtseinsatz.

Ihre Aufgaben auf einen Blick 

  • Sie planen die Ausbildung im infanteristischen Objektschutz der Luftwaffe und führen sie durch
  • Sie führen einen Luftwaffensicherungszug oder zeitweise auch eine Sicherungsstaffel und sichern unter Verwendung der vorgesehenen Waffen, Kampfmittel, Nachtsicht- und Wärmebildgeräte sowie Fahrzeuge Anlagen und Objekte der Luftwaffe
  • Sie entwerfen den Plan für den Einsatz eines Luftwaffensicherungszuges unter Verwendung taktischer Zeichen
  • Sie sind für die fachliche und allgemeinmilitärische Aus- und Weiterbildung der Soldaten Ihres Zuges zuständig
  • Sie wählen Ihnen unterstellte militärische Führer aus und sind für die Ausbildung und die Beurteilung dieser Soldaten zuständig
  • Sie arbeiten mit anderen Sicherungskräften im Einsatz- und Wirkverbund im Objektschutz der Luftwaffe zusammen
  • Sie führen den stationären und beweglichen Einsatz eines Luftwaffensicherungszuges in Bedrohungslagen auch in unterschiedlichen Geländearten und Witterungseinflüssen
  • Sie beraten den Staffelchef fachlich und vertreten ihn, darüber hinaus obliegt Ihnen die Beratung des Objektkommandanten in Sicherungsfragen
  • Sie leiten Schul- und Gefechtsschießen
  • Sie werten Übungs- und Einsatzerfahrungen systematisch aus

Sie werden vielseitig ausgebildet. Und wachsen mit Ihren Aufgaben.

Vergütung: Als Luftwaffensicherungsoffizier werden Sie nach A9 bis A11 besoldet 

  • Sie beherrschen die Grundsätze des Gefechts sowie die Einsatzgrundsätze und –verfahren ihres Zuges oder Ihrer Einheit
  • Sie erlernen die Einsatzgrundsätze eines Luftwaffensicherungszuges in unbekanntem, bebautem, gebirgigem und bewaldetem Gelände und wenden sie an
  • Sie kennen die Gliederung und den Auftrag anderer Luftwaffenverbände
  • Sie sind sicher in der Anwendung Waffen und Kampfmittel, Aufklärungsmittel, Nachtsicht- und Wärmebildgeräte im geleiteten und im selbständig geführten Feuerkampf bei Tag und eingeschränkter Sicht
  • Sie lernen die gültigen Gesetze, allgemeinen und luftwaffenspezifischen Dienstvorschriften, die wichtigen Bestimmungen des Humanitären Völkerrechts und berücksichtigen diese bei der Auftragsdurchführung
  • Sie kennen die Kampfweise der Kräfte des verdeckten Kampfes und die sich daraus ableitende Gefährdung für Objekte einschließlich asymmetrischer Bedrohungen
  • Sie beherrschen die taktischen Forderungen zum Ausbau von Feldbefestigungen, Sperren und anderen Vorrichtungen
  • Sie erlernen die Befehlsgebung in englischer Sprache und wenden sie an

Ihre Qualifikationen & Voraussetzungen 

AllgemeinDeutsche Staatsbürgerschaft, bundesweite Versetzungsbereitschaft, Bereitschaft zur Teilnahme an Auslandseinsätzen der Bundeswehr
Schul-/BerufsausbildungFachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife
PersönlichesSie verfügen über eine ausgewiesene Führungskompetenz, zeigen Verantwortungsbewusstsein und sind körperlich und geistig fit
Mindestverpflichtungszeit13 Jahre