• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Soldaten der Marine in einem Schlauchboot

Marinesicherer im Einsatz.

Foto: © Bundeswehr / Andreas Nitsch

Marine­sicherer (m/w)

in der Laufbahn der Offiziere

Als Marinesicherungsoffizier (m/w) sind Sie eine Allrounderin oder ein Allrounder für Sicherungseinsätze im In- und Ausland. Sie schützen Transporte, Seeleute und Handelsschiffe vor Angriffen aus der Luft, über Land und auf See. Sie planen und führen auch umfangreiche Operationen wie die des Schutzes von Schiffen des Welternährungsprogramms am Horn von Afrika.

An Land sind Sie Spezialistin oder Spezialist für Aufgaben der Bodentruppen (Infanterie) und wirken auch mit anderen Truppengattungen wie den Pionieren zusammen, um den gemeinsamen Auftrag zu erfüllen.

An Bord schwimmender Marineeinheiten sichern Sie Schiffe und setzen dabei sogenannte Boardingteams ein. Das sind hochspezialisierte Truppen der Marine, die etwa Handelsschiffe durchsuchen.

In Ihrer Laufbahn zum Marinesicherungsoffizier (m/w) können Sie eigene Führungs- und Planungskompetenzen militärisch und akademisch entwickeln und ausbauen.

Ihr Beruf

DU SORGST FÜR SICHERHEIT. MIT SICHERHEIT.

Ihre Aufgaben als Marinesicherer (m/w)

  • Sie erwerben fundiertes Wissen, um einen Marinesicherungszug zu führen und auszubilden. Sie werden fachspezifisch und pädagogisch geschult.
  • Sie werden umfassend im Kampf zum Schutz von Objekten und Straßentransporten ausgebildet.
  • Sie erlernen das Handwerk der Bodentruppen der Bundeswehr (Infanterie) und den Umgang mit Waffen und Kampfmitteln.
  • Sie eignen sich Rechtsgrundlagen für Einsätze an, wie die Genfer Konvention oder die jeweiligen Einsatzgrundsätze.
  • Sie lernen, was zur Einsatzleitung einer Teileinheit oder Einheit notwendig ist: von der Übungskonzeption bis hin zur Taktik militärischer Sicherungsoperationen im In- und Ausland.
  • Sie werden befähigt, Schul- und Gefechtsschießen für Soldatinnen und Soldaten zu leiten.
  • In der Führungsfunktion übernehmen Sie Verantwortung für Soldatinnen und Soldaten eines Marinesicherungszuges. In Vertretungssituationen führen Sie auch die größere Organisationseinheit einer Marinesicherungskompanie.
  • Sie bereiten die Grund- und Vollausbildung der Unterstellten vor und leiten sie.
  • Sie stellen ein umfassendes militärisches Training sicher, das Schieß- und Gefechtsausbildung, Waffenkunde sowie Flieger- und Panzerabwehr beinhaltet, aber auch Aufgaben des Fernmeldewesens.
  • Sie sorgen dafür, dass Waffen, Geräte und Fahrzeuge Ihres Marinesicherungszuges vollständig und funktionsfähig sind.

Was für Sie zählt

  • Sie schlagen eine interessante Laufbahn bei der Deutschen Marine ein.
  • Als angehender Offizier (m/w) absolvieren Sie eine militärische und eine universitäre Ausbildung.
  • An exzellent ausgestatteten Bundeswehr-Universitäten in München oder in Hamburg werden Sie in kleinen Lerngruppen intensiv betreut.
  • Sie übernehmen eine Führungsrolle.
  • In einem herausfordernden Arbeitsumfeld können Sie eigene Potenziale einsetzen und entwickeln.
  • Sie durchlaufen ein Hochschul-/ Fachhochschulstudium an einer unserer beiden Universitäten.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwartet Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie haben mindestens die Fachhochschulreife.
  • Sie sind zu besonderen Leistungen motiviert und bereit.
  • Die Herausforderungen von Sicherungsaufträgen im In- und Ausland nehmen Sie gern an.
  • Auch neuen und ungewöhnlichen Situationen fühlen Sie sich gewachsen.
  • Sie verfügen über den Willen und die Fähigkeiten, ein Team von Soldatinnen und Soldaten zu führen.
  • Sie übernehmen gern Verantwortung für andere.
  • Sie sind körperlich ausgesprochen fit und belastbar.
  • Sie sind zwischen 17 und 29 Jahre alt.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • ​Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und beträgt in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 13 Jahre.