Mach, was wirklich zählt.

Soldatin im Portrait

Stabsunteroffizier Sirka H.

Foto: © Bundeswehr / Bundeswehr

Medizinischer Fachangestellter (m/w)

Sie organisieren medizinische Einrichtungen.

Termine vergeben, Patienten betreuen, bei ärztlichen Behandlungen assistieren, den Praxisbetrieb organisieren, Laboruntersuchungen durchführen, Schriftverkehr erledigen.

Sie betreuen als Medizinische Fachangestellte oder Fachangestellter in einer Sanitätseinrichtung der Bundeswehr Patientinnen und Patienten und sind die erste Kontaktperson. Sie bedienen medizinische Instrumente, unterstützen bei kleineren Eingriffen und alltäglichen Behandlungen, führen Laborarbeiten durch, pflegen Geräte und organisieren den Ablauf der Patientenversorgung. Sie erledigen Verwaltungs- und Abrechnungsarbeiten und führen die Patientenakten. Sie sind das Herz medizinischer Einrichtungen der Bundeswehr.


Ihr Beruf

Bringen Sie sich mit Organisationstalent in die Organisation und den Betrieb  sanitätsdienstlichen Dienststellen ein, kümmern sich um die Patienten und assistieren Ärztinnen oder Ärzten.

Ihre Aufgaben auf einen Blick 

  • Sie betreuen Patientinnen und Patienten von der Terminabsprache über den Empfang bis hin zur ersten Befragung nach Beschwerden zur Einschätzung der medizinischen Dringlichkeit
  • Sie legen Krankenblätter für Patientinnen und Patienten an, erfassen persönliche Daten und nehmen die bisherige Krankheitsgeschichte auf
  • Sie geben nach Absprache mit dem zuständigen Truppenarzt Rezepte aus
  • Sie setzen ärztliche Verordnungen und Anordnungen um
  • Sie beraten Patientinnen und Patienten zu Themen der Gesundheitsvorsorge und geben Schulungen in der Praxis und Sie informieren Patientinnen und Patienten über Kursangebote
  • Sie pflegen den Kontakt zu kooperierenden Therapeuten, Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen
  • Sie organisieren Serviceleistungen und bieten diese aktiv an, z.B. im Rahmen von Erinnerungen an Impftermine
  • Sie organisieren die Truppenarztsprechstunde und regeln die Patientenfolge
  • Sie bereiten Behandlungsräume vor und planen interne Abläufe
  • Sie führen Patientenbefragungen durch
  • Sie assistieren bei Behandlungen und Untersuchungen, halten hierfür die erforderlichen Patientendaten bereit und bereiten die Instrumente, Geräte und Apparaturen vor
  • Sie wirken bei diagnostischen Maßnahmen (z.B. Ergometrie, Endoskopie, Ultraschall) mit und führen dazugehörige Untersuchungen selbstständig durch
  • Sie wirken bei therapeutischen Maßnahmen, wie z.B. Injektionen, Verbänden und kleinen chirurgischen Eingriffen, mit
  • Sie assistieren in Notfallsituationen und leiten selbständig Maßnahmen der Ersten Hilfe ein
  • Sie reinigen und desinfizieren Instrumente und Geräte und beseitigen erkannte Fehler in deren Funktionsweise
  • Sie führen Laborarbeiten durch und dokumentieren diese
  • Sie gewinnen Blut-, Urin- und Stuhlproben, führen damit Untersuchungen durch und dokumentieren die Ergebnisse
  • Sie wickeln den Postein- und ausgang sowie den Telefonverkehr ab und erledigen den Schriftverkehr
  • Sie pflegen die Gesundheitsakten der Patientinnen und Patienten und aktualisieren sie fortlaufend
  • Sie verfassen Arzt- und Überweisungsschreiben und schreiben Befunde und Krankenberichte
  • Sie führen Abrechnungen mit Kostenträgern, Quartalsabrechnungen und Zahlungsvorgänge durch und arbeiten im Qualitätsmanagement mit

Übernehmen Sie Verantwortung. Und entwickeln Sie Ihre Potenziale.

 Die fundierte Qualifikation zur Medizinischen Fachangestellten oder zum Medizinischen Fachangestellten befähigt Sie, in einer Vielzahl an medizinischen Einrichtungen der Bundeswehr tätig zu werden. Sie können Verwendung finden in einem der Bundeswehrkrankenhäuser, in regionalen Sanitätseinrichtungen, medizinischen Instituten der Bundeswehr, in der Sanitätstruppe im In- und Ausland, in Ausbildungseinrichtungen, in Stäben im In- und Ausland oder in Kommandobehörden und Ämtern. Während Ihrer Ausbildung bauen Sie Ihr Fachwissen für die Organisation einer ärztlichen Praxis, die Patientenbetreuung sowie die nötigen Handgriffe für das Assistieren bei Behandlungen und kleineren Eingriffen aus. 

Vergütung: Als Medizinische Fachangestellte oder Medizinischer Fachangestellter werden Sie nach A5 bis A7 besoldet 

Ihre Entwicklung auf einen Blick 

  • Sie kennen alle Behandlungsabläufe in einer Medizinischen Praxis
  • Sie beherrschen die gültigen Vorschriften, die für medizinische Behandlungen und den Praxisbetrieb relevant sind (Hygienevorschriften, Arbeitsschutz, Datenschutz, Verhalten bei Infektionskrankheiten)
  • Sie können die Praxis organisieren und führen organisatorisch-administrative Aufgaben selbständig durch
  • Sie beherrschen die Bedienung der in ärztlichen Praxen eingesetzten Instrumente und Geräte
  • Sie kennen den Aufbau des menschlichen Körpers, seiner Organe und die jeweiligen Funktionen
  • Sie beherrschen Erste Hilfe-Maßnahmen und sind vertraut mit der Durchführung von medizinischen Behandlungen, bei denen Sie assistieren
  • Sie sind in der Lage, einfache Laborarbeiten selbst durchzuführen
  • Sie können Patientinnen und Patienten situationsgerecht betreuen
  • Sie beherrschen den militärischen und zivilen Schriftverkehr
  • Sie kennen die Vorschriften beim Umgang mit Arzneimitteln und Medizinprodukten
  • Sie kennen die relevanten Kommunikations- und Informationssysteme sowie die Standard- und Branchensoftware und können sie anwenden

Ihre Qualifikationen & Voraussetzungen 

AllgemeinDeutsche Staatsbürgerschaft, bundesweite Versetzungsbereitschaft, Bereitschaft zur Teilnahme an Auslandseinsätzen der Bundeswehr
Schul-/BerufsausbildungHauptschulabschluss; besser Realschulabschluss
PersönlichesSie haben Einfühlungsvermögen, sind an Menschen interessiert, helfen gerne Anderen, und haben Organisationstalent 
Regelverpflichtungszeit13 Jahre