Mach, was wirklich zählt.

Ein als Dirigent eingesetzter Stabsoffizier mit Taktstock

Musikstabsoffizier

Foto: © Bundeswehr / Mandt

Musikstabs­offizier (m/w)

Sie geben den Takt an. Im Konzertsaal und bei Zeremonien.

Mit Kreativität und Musikalität als Dirigent und Orchesterleiter eines Musikkoprs die Bundeswehr repräsentieren, künstlerische und militärmusikalische Tätigkeiten planen und leiten, als Disziplinarvorgesetzter von Soldaten in einer besonderen Verwendung Personalverantwortung übernehmen.

Als Musikstabsoffizier nehmen sie eine besondere Aufgabe wahr. Sie vereint eine künstlerische Tätigkeit mit dem Offizierberuf. Sie gibt Ihnen die Möglichkeit, als Kapellmeister in der Bundeswehr bei öffentlichen Auftritten, bei dienstlichen sowie protokollarischen Anlässen und feierlichen Zeremonien repräsentative Aufgaben zu gestalten.

Ihr Beruf

Durchlaufen Sie eine fundierte Hochschulausbildung und übernehmen Sie die Leitung einer der kreativsten Einheiten der Bundeswehr und arbeiten Sie mit an der Außenwirkung der Bundeswehr.

Ihre Aufgaben auf einen Blick 

  • Sie führen eigenverantwortlich ein Musikkoprs der Bundeswehr
  • Sie sind künstlerische Leiter und militärischer Disziplinarvorgesetzter
  • Sie wählen und bilden selbständig Ihnen unterstellte Soldaten als Orchestermitglieder aus
  • Sie koordinieren die Zusammenarbeit mit anderen zivilen oder militärischen Orchestern und Veranstaltern
  • Sie gewährleisten die Unterstützung der Truppe durch Konzerte vor Ort an nationalen und internationalen Standorten
  • Sie organisieren Konzertauftritte und leiten ein militärisches Orchester bei Zeremonien und protokollarischen Einsätzen
  • Sie vereinen alte militärmusikalische Spieltraditionen mit einem modernen Klangbild
  • Sie repräsentieren mit Ihrem Militärmusikkoprs die Bundeswehr in der Öffentlichkeit

Übernehmen Sie Verantwortung. Und entwickeln Sie Potenziale

Kreativität, fundiertes musikalisches Fachwissen, Bereitschaft zur Personalverantwortung und organisationstalent zeichnen das Berufsbild des Musikstabsoffiziers aus. Im Rahmen Ihrer Ausbildung absolvieren Sie ein Bachelor- bzw. Master-Studium und den Einheitsführerlehrgang. Sie kombinieren Ihr musikalisches Vorwissen mit einer fundierten Ausbildung im Umfeld einer Offiziertätigkeit.

Vergütung: Als Musikstabsoffizier werden Sie nach A13 bis A16 besoldet 

Ihre Entwicklung auf einen Blick 

  • Sie erhalten eine allgemeinmilitärische Ausbildung
  • Sie absolvieren einen Offizierlehrgang und ein Bachelor- sowie ein Masterstudium an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf
  • Sie erlangen den Abschluss des Bachelor- bzw. Master of Music
  • Sie erlernen studienbegleitend die Praxis im Militärmusikdienst
  • Sie werden nach Ihrer Ausbildung zum Musikoffizier als zweiter Offizier in einem Musikkorps eingesetzt
  • In einem Einheitsführerlehrgang erlangen Sie die Befähigung, als Kapellmeister ein Musikkorps der Bundeswehr selbständig zu führen
  • Sie leiten über mehrere Jahre ein Orchester der Bundeswehr
  • Sie begleiten mit Ihrem Musikkorps Soldaten und Soldatinnen „rund um den Globus“ im Rahmen der truppendienstlichen Betreuung und spielen bei unterschiedlichen Anlässen für die Truppe – national und international
  • Sie organisieren Wohltätigkeitskonzerte, Kammerkonzerte, nehmen an Open-Air- und Festival-Veranstaltungen teil und gestalten damit die Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr mit
  • Sie sind der Disziplinarvorgesetzte von rund 50 Soldaten, die Ihnen unterstehen 

Ihre Qualifikationen & Voraussetzungen 

AllgemeinDeutsche Staatsbürgerschaft, bundesweite Versetzungsbereitschaft, Bereitschaft zur Teilnahme an Auslandseinsätzen der Bundeswehr
Schul-/BerufsausbildungFachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife und haben die Aufnahmeprüfung für die Kapellmeisterklasse an der Robert-Schuhmann-Hochschule in Düsseldorf bestanden
PersönlichesSie verfügen über praktische und theoretische musikalische Kenntnisse vorzugsweise als Pianistin oder Pianist und sind bereit, als künstlerischer Leiter mit Personalverantwortung eigenverantwortlich ein Musikkorps zu leiten
Mindestverpflichtungszeit 3 Jahre