• Neuer Inhalt
  • Suche
  • Zum Beratungsstellenfinder

Mach, was wirklich zählt.

EIne Soldat sitzt mit Afghaninnen an einem Tisch vor Arbeitspapieren.

Im afghanischen Mazar-e Sharif werden Afghanen von Soldatinnen und Soldaten der operativen Kommunkation auch geschult.

Foto: © Bundeswehr / Torsten Kraatz

Nachrichten­produzent (m/w)

in der Laufbahn der Offiziere

Sie sorgen für eine umfangreiche und optimale Kommunikation mit gegnerischen Streitkräften, Konfliktparteien und Bevölkerungsteilen fremder Staaten. Mit Argumenten und Informationen gewinnen Sie Vertrauen und Unterstützung für den Auftrag der Bundeswehr. Bei Auslandseinsätzen kommt Ihrer Aufgabe somit hohe Bedeutung zu. Mit Hörfunkprogrammen, Videoproduktionen, Printmedien, Lautsprecheraufrufen und über das Internet informieren Sie Ihre Zielgruppen über die aktuelle Lage in den jeweiligen Einsatzgebieten.

Diese Arbeit ist ein wesentlicher Beitrag zum Führungsprozess. Sie planen, koordinieren und führen die Informationsbeschaffung und -lieferung. Sie setzen die gewonnenen Daten redaktionell in Medienprodukte um und führen die Kommunikation durch. Zudem beraten sie die Führungsebene hinsichtlich der Effekte und Wirkungen aller Maßnahmen.

Ihr Beruf

DU MACHST MEDIEN. DU SCHAFFST VERSTÄNDNIS.

Ihre Aufgaben als Nachrichtenproduzent (m/w)

  • Sie planen, koordinieren und führen Informationsaktivitäten auf strategischer, operativer und taktischer Ebene.
  • Sie übernehmen die Führung der Soldatinnen und Soldaten in ihrem Aufgabenbereich, der "operativen Kommunikation".
  • Sie arbeiten bei Übungen und in Einsätzen im multinationalen Umfeld mit verschiedenen Partnernationen aus NATO und EU.
  • Sie beraten Vorgesetzte zum Einsatz und zur Wirkung der verschiedenen Kommunikationsmaßnahmen.
  • Sie erstellen redaktionelle Beiträge für unterschiedliche Medien und steuern deren Produktion.
  • Sie analysieren Zielgruppen für geplante Informationsaktivitäten.
  • Sie nehmen direkten Kontakt zu Ihrer Zielgruppe (z.B. Bevölkerung eines Einsatzlandes) auf, sog. Face to Face - Kommunikation.
  • Sie beraten Vorgesetzte zu möglichen Maßnahmen zur Abwehr gegnerischer Propagandaaktivitäten.
  • Sie übernehmen Führungs- und Lehrfunktionen für Ihre unterstellten Soldatinnen und Soldaten.

Was für Sie zählt

  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie absolvieren ein Hochschul-/ Fachhochschulstudium an einer unserer beiden Universitäten.
  • Sie werden in sozialer und interkultureller Handlungskompetenz, Gesprächsführung u.ä. geschult.
  • Sie erhalten umfangreiches Wissen zur Wirkweise von Massenmedien.
  • Sie arbeiten redaktionell mit multimedialen Einsatzmitteln.
  • Sie zeigen und entwickeln Ihre Führungsfähigkeiten in der Arbeit mit Ihnen unterstellten Soldatinnen und Soldaten.
  • Sie handeln selbstständig und eigenverantwortlich in einem außergewöhnlichen Arbeitsfeld.
  • Es erwarten Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie sind zwischen 17 und 29 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Fachhochschulreife.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und beträgt in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 13 Jahre.