• Neuer Inhalt
  • Suche
  • Zum Beratungsstellenfinder

Mach, was wirklich zählt.

Eine Soldatin sitzt in der Schiffsbrücke vor einem Bildschirm.

Ein Navigationsoberbootsmann auf der Schiffsbrücke.

Foto: @ Bundeswehr/ Jonas Weber

Navi­gateur (m/w)

in der Laufbahn der Bootsleute

Sie sind die nautische Beraterin oder der nautische Berater der Schiffsführung. Ihnen obliegt die Führung des Navigationsbereichs. Dabei sind Sie gegenüber ihren Vorgesetzten für die zugewiesenen Aufgabenbereiche verantwortlich und haben die unterstellten Soldatinnen und Soldaten anzuleiten, zu beaufsichtigen, zu fördern und auszubilden. Somit liefern Sie als Navigateurin oder Navigateur einen fachlichen Beitrag für die technische und terrestrische Ortsbestimmung Ihrer Einheit.

Ihr Beruf

DU WEISST WO ES HINGEHT. DU WEIST UNS DEN WEG.

Ihre Aufgaben als Navigateur (m/w)

  • Sie beraten die Schiffsführung in nautischen Belangen, dabei überwachen Sie die Aufbereitung der erforderlichen Navigationsinformationen.
  • Sie führen den Seefunkverkehr aus und arbeiten mit Navigations- und Radargeräten.
  • Sie bilden Ihre unterstellten Soldatinnen und Soldaten fachlich aus und weiter.
  • Sie beschaffen und verwalten Seekarten und Bücher sowohl elektronisch als auch in Papierform.
  • Sie kennen ausgewählte Behörden und Institutionen in der Seeschifffahrt.
  • Sie beurteilen den Einfluss von Wind und Strom und beherrschen komplexe Aufgaben der taktischen Navigation.
  • Sie kennen Grundlagen und Verfahren des Manövrierens und Handhabens eines Schiffes/ Bootes und verstehen die Seekartenlehre, Projektionen, Maßstäbe und nautische Maße.
  • Sie berechnen Längen-/ Breitenunterschiede, Auf-/ Untergänge von Sonne und Mond, Kurs-/ Peilungsumrechnungen und die Gezeiten, dabei beurteilen Sie die Genauigkeit der Schiffsposition.
  • Sie beherrschen den vollständigen Umgang mit Papierseekarte, Zirkel und Dreiecken und wenden Bestimmungen und Gesetze aus Marinedienstvorschriften sowie Nationalen und Internationalen Seeverkehrsvorschriften an.
  • Sie analysieren die Werte von technische Anlagen und Geräten wie z.B. Magnet- und Kreiselkompass, Fahrtmessanlage und Echolot.
  • Sie können die Auswirkung subtropischer und tropischer Wettererscheinungen abschätzen und wenden dieses Wissen bei einer meteorologischen Navigation an.
  • Sie beherrschen die Grundlagen und Verfahren zur astronomischen Standortbestimmung.

Was für Sie zählt

  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie sind in einem herausforderndem und kameradschaftlichen Arbeitsumfeld tätig.
  • Es erwarten Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie sind mindestens 17 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Hauptschule und eine Ausbildung oder die Realschule erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 3 bis 13 Jahre betragen.