Mach, was wirklich zählt.

Ein Soldat sitzt vor einem elektronischen Anzeigegerät

Artilleriebeobachtungsunteroffzier

Foto: © Bundeswehr / Matthias Duchscherer

Radar­unteroffizier Artillerie­beobachtungs­radar (m/w)

Sie verschaffen sich Überblick. Und sorgen damit für Treffergenauigkeit

Stellungen für Artillerieradaranlagen erkunden, die Anlage bedienen, junge Soldatinnen und Soldaten ausbilden, Vorgesetzte fachkundig unterstützen, Ziele erfassen helfen.

Als Radarunteroffizier Bodenüberwachung liefern Sie der schießenden Panzerartillerie die Informationen, die für genaue Treffer nötig sind. Mit der Erkundung des richtigen Standorts für die Radaranlage wird bereits eine wichtige Grundlage für den Einsatzerfolg geschaffen, die Verwendung des Bodenüberwachungsradars zeigt zudem Bedrohungen auf dem Boden oder dem bodennahen Luftraum, um sie abwehren zu können. Sie sorgen für den schnellen Aufbau des Radars und damit für die Einsatzfähigkeit der Artillerie vor Ort.

Ihr Beruf

Bringen Sie sich mit technischem Verständnis und Einsatzbereitschaft in ein herausfordernden Arbeitsumfeld ein und liefern anderen Soldatinnen und Soldaten wichtige Informationen unter Rückgriff auf moderne Radartechnologie.

Ihre Aufgaben auf einen Blick 

  • Sie unterstützen den Artilleriefeldwebel Bodenüberwachung innerhalb der Radargruppe einer Panzeratilleriebatterie bei allen Tätigkeiten und vertreten ihn in Abwesenheit
  • Sie bilden Artillerieradarbediener Bodenüberwachung in der Spezialgrund-, Dienstposten- oder Einsatzausbildung in ihren Einzeltätigkeiten aus
  • Sie erkunden und vermessen eine Artilleriebeobachtungsradarstellung und fertigen die Vermessungsunterlagen an
  • Sie stellen die Auswertebereitschaft her, legen Auswerteunterlagen an und führen diese und führen das Einschießen mit Radarmessbeobachtung durch
  • Sie führen Tätigkeiten beim technischen Dienst an Waffen und Gerät durch und unterstützen den Artillerieradarfeldwebel bei der Materialerhaltung und Verwaltung des Materials

Sie sind Spezialist. Und geben der Artillerie Orientierung

Technisches Denkvermögen, ein ausgeprägtes Systemverständnis, eine umfassende Gerätekunde und Genauigkeit zeichnen den Radarunteroffizier Bodenüberwachung aus. Er unterstützt den Einsatz komplexer Systeme, die für den Einsatz der Panzerartillerie von hoher Wichtigkeit sind und agiert daher verantwortungsbewusst. Sie eignen sich die nötigen Kenntnisse für die Arbeit am Bodenüberwachungsradar an, um Ihren Vorgesetzten verlässliche Informationen liefern zu können und werden zu einem gefragten Spezialisten.

Vergütung: Als Radarunteroffizier Bodenüberwachung werden Sie nach A5 bis A7 besoldet

Ihre Entwicklung auf einen Blick

  •  Sie beherrschen die allgemeinen militärischen Aufgaben als Vorgesetzter im Dienstgrad Unteroffizier
  • Sie bilden die Ihnen unterstellten Soldaten nach den Grundsätzen der inneren Führung aus, führen Sie entsprechend und wenden dabei die Methoden der Erwachsenenbildung an
  • Sie verfügen über Kenntnisse der Führungs- und Einsatzgrundsätze der Artillerie und über das artilleristische Basiswissen, das Sie für Ihre Tätigkeit als Artillerieradarunteroffizier Bodenüberwachung benötigen
  • Sie kennen das System Artillerie und die Führungsmittel der Artillerie
  • Sie beherrschen Waffen, Gerät, Arbeitsmittel und Verfahren Ihrer Fachtätigkeit bzw. Teileinheit

Ihre Qualifikationen & Voraussetzungen 

AllgemeinDeutsche Staatsbürgerschaft, bundesweite Versetzungsbereitschaft, Bereitschaft zur Teilnahme an Auslandseinsätzen der Bundeswehr
Schul-/BerufsausbildungHauptschulabschluss; besser Realschulabschluss
PersönlichesSie verfügen über technisches Verständnis, können strukturiert denken, zeigen Leistungsbereitschaft und sind teamfähig
Regelverpflichtungszeit4 Jahre