• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Ein Schiffstechnikoffizier an seinem Arbeitsplatz.

Ein Schiffstechnikoffizier an seinem Arbeitsplatz.

Foto: © Bundeswehr / Sebastian Wilke

SCHIFFS­TECHNIKER (m/w)

in der Laufbahn der Offiziere

Als Schiffstechnikoffizier Marine (m/w) sind Sie verantwortlich für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb der Schiffstechnik auf Schiffen und Booten.

Mit technischem Talent überwachen Sie alle notwendigen Prozesse, arbeiten an der Fehlersuche und schnellen Störungsbeseitigung.

Sie führen Soldatinnen und Soldaten in Ihrem Bereich und leiten deren fachliche Aus- und Weiterbildung.

Sie sind der Techniker der Deutschen Marine. Sie wissen genau Bescheid über die genutzten Geräte und Anlagen auf Schiffen und Booten.

Sie sorgen dafür, dass bei Schiffen und Booten die Schiffstechnik einwandfrei funktioniert. Ihre Fachexpertise trägt zur Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit sowie zur Sicherheit für Schiff und Besatzung bei. Sie lernen dafür alle relevanten Kenntnisse im Bereich der Schiffsbetriebstechnik, Schiffsantriebstechnik und Elektrotechnik.

Ihr Beruf

DU STEHST UNTER STROM. AUCH AUF DEM WASSER.

IHRE AUFGABEN ALS SCHIFFSTECHNIKER (M/W)

  • Sie lernen die Betriebsabläufe zu koordinieren und diese zu überwachen.
  • Sie testen Anlagen, wie z.B. Haupt-, Hilfs- und Notschaltungen, überwachen deren Funktion und lernen diese instand zu setzen.
  • Sie erlernen elektrotechnische Grundlagen an Bordanlagen, überwachen die Funktionsabläufe und werden in der Instandsetzung der Einrichtungen, Geräte und Anlagen geschult.
  • Sie lernen die Automationsanlagen, wie zum Beispiel die Feuermeldeanlagen zu bedienen und zu warten und erfahren dabei die funktionalen Zusammenhänge.
  • Sie erfahren wie Sie Systemfehler aufklären, Störungen beheben und Funktionsprüfungen durchführen.
  • Sie lernen Schaltungen der Überwachungsanlage zu koordinieren inklusive  des Identifizierens der Sensoren und Element der Steuer- und Betriebstechnik.
  • Sie regeln die Materialerhaltung, die Instandhaltung von Anlagen und Geräten, das Auswechseln von Bauteilen und Baugruppen und überwachen diese Vorgänge.
  • Sie führen die Betriebsbücher, Unterlagen, Übersichten und Betriebsblätter zu Ihren Anlagen und Geräten.
  • Sie werten Daten für die Schiffstechnik aus und dokumentieren diese.
  • Sie erlernen Maßnahmen zur Sicherstellung der Einsatzfähigkeit einzuleiten sowie wiederkehrende Prüfung und Fristenarbeit an Geräten und Anlagen zu überwachen.
  • Sie erlernen die bestehenden Regelungen zum Umwelt-, Schiffs- und Arbeitsschutz und sorgen für deren Einhaltung.
  • Sie ermitteln den Bedarf an Betriebsstoffen und organisieren deren Lagerung an Bord.
  • Sie erlernen die Stabilität des Schiffes, die Fahr- und Manövriereigenschaften zu bewerten.

WAS FÜR SIE ZÄHLT

  • Sie schlagen eine interessante Laufbahn bei der Deutschen Marine ein.
  • Als angehender Offizier (m/w) absolvieren Sie eine militärische und eine universitäre Ausbildung.
  • An exzellent ausgestatteten Bundeswehr-Universitäten in München oder in Hamburg werden Sie in kleinen Lerngruppen intensiv betreut.
  • Sie übernehmen fachliche und personelle Verantwortung.
  • Sie können Prozesse optimieren und Fehlerlösungen herbeiführen.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber unter sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwartet Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifikationsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

WAS FÜR UNS ZÄHLT

  • Sie haben Abitur oder Fachhochschulreife.
  • Sie sind bereit, Verantwortung für Anlagen und Geräte sowie Personal zu übernehmen.
  • Sie sind entscheidungsfreudig.
  • Sie sind physisch und psychisch belastbar und fit.
  • Sie arbeiten präzise und genau.
  • Sie können auch unter Einfluss von Lärm, Druckänderung und schlechten Luftverhältnissen gründlich arbeiten
  • Sie arbeiten auch unter Zeitdruck sorgsam mit Gefahrstoffen und Spannungsanlagen.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich deutschlandweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann somit 2 bis 13 Jahre betragen.