• Neuer Inhalt
  • Suche
  • Zum Beratungsstellenfinder

Mach, was wirklich zählt.

Eine Soldatin sitzt mit einem Sprechfunkgerät auf einer Schiffsbrücke.

Ein Signalbetriebsmaat beim Sprechfunkverfahren.

Foto: © Bundeswehr / Tom Twardy

Signäler (m/w)

in der Laufbahn der Maaten

Als Signälerin oder Signäler sind Sie Spezialistin oder Spezialist zur Übermittlung von Nachrichten mittels moderner Sprechfunkgeräte, Signalflaggen und Signalscheinwerfern (Lichtmorsen). Befehle, Meldungen und Informationen übermitteln Sie optisch mit Flaggen- und Lichtsignalen. Sie führen den taktischen Sprechfunkverkehr durch.

Sie beaufsichtigen das Ihnen unterstellte Signalbetriebspersonal, leiten es an und führen die fachliche Aus- und Weiterbildung auf Anweisung durch.

 

Ihr Beruf

DU LÄSST ZEICHEN UND WUNDER GESCHEHEN. IMMER UND ÜBERALL.

Ihre Aufgaben als Signäler (m/w)

  • Sie leiten die Signalwache an Bord.
  • Sie bedienen Sprechfunk-, Sprechfunkzusatz- und optische Fernmeldegeräte.
  • Sie wenden Befehls- und Meldesprache bei Signalgebung an.
  • Sie wirken bei der Signalaufstellung und- deutung mit.
  • Sie kodieren und dekodieren Nachrichten, Meldungen und Befehle mit NATO-Codes des Kryptodienstes (Verschlüsselungen).
  • Sie überwachen die Einhaltung von Unfallverhütungsvorschriften und Betriebsschutzanweisungen.
  • Sie beherrschen das Morsen (Geben/Lesen).
  • Sie arbeiten an der Lösung taktischer Aufgaben auf Booten/Schiffen mit.
  • Sie bewahren übergebene Kryptomittel und Verschlusssachen auf.
  • Sie berichtigen Vorschriften und Weisungen (nationaler und NATO-Herkunft) des Fernmeldebetriebs.
  • Sie führen Bestandsprüfungen in Ihrem Abschnitt durch.
  • Sie stellen die Einsatzbereitschaft des Signalabschnitts sicher.
  • Sie beherrschen das Ver- und Entschlüsseln von Signalen.
  • Sie wenden die optische Signalgebung bei seemännischen Manövern und in Notfällen an.
  • Sie kennen das pyrotechnische Signalverfahren und beherrschen die zugehörigen Sicherheitsbestimmungen.
  • Sie leiten unterstellte Soldatinnen und Soldaten beim taktischen Sprechfunkverkehr und beim optischen Fernmeldebetrieb an.
  • Sie unterstützen die Operationszentrale und leisten einen Beitrag zur Erstellung des Lagebildes.
  • Sie wenden die im Sprechfunk- und optischen Fernmeldebetrieb eingesetzten Kryptosysteme sicher an.

Was für Sie zählt

  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie erhalten englische Sprachkenntnisse mit Fachvokabular zum Signalbetriebsdienst.
  • Sie lernen den Inhalt, die Gliederung und den Gebrauch der Signalbücher kennen.
  • Sie erhalten Kenntnis über die elektronischen Schutz- und Gegenmaßnahmen im Sprechfunkbetrieb.
  • Sie erlernen die Grundlagen des Internationalen Sprechfunkverkehrs, der Einsatzgrundsätze und -verfahren
  • Es erwarten Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie sind mindestens 17 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Hauptschule erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 3 bis 9 Jahre.