• Neuer Inhalt
  • Suche
  • Zum Beratungsstellenfinder

Signäler (m/w) - Mann­schafter

Ein Soldat hisst blau-gelbe Flaggen an Bord eines Schiffes.

Ein Signäler hisst Signalflaggen an Bord des Tenders Donau.

Foto: © Bundeswehr / Jonas Weber

Signäler (m/w)

in der Laufbahn der Mannschaften

Als Signälerin oder Signäler sind Sie Spezialistin oder Spezialist zur Übermittlung von Nachrichten mittels moderner Sprechfunkgeräte, Signalflaggen und Signalscheinwerfern (Lichtmorsen). Befehle, Meldungen und Informationen übermitteln Sie optisch mit Flaggen- und Lichtsignalen.

Sie leisten einen Beitrag zur Erstellung des Lagebildes und führen unter Aufsicht den taktischen Sprechfunkverkehr auf nichtöffentlichen Marinenetzen durch. Außerdem sind Sie unter Anleitung für die optische Signalgebung auf See verantwortlich. 

Ihr Beruf

DU GIBST GERN KLARE ANSAGEN. IMMER UND ÜBERALL.

Ihre Aufgaben als Signäler (m/w)

  • Sie bedienen Sprechfunkzusatz- und optische Fernmeldegeräte.
  • Sie geben auf Anweisung Signale mit Flaggen.
  • Sie arbeiten mit bei der Signalaufstellung und -deutung.
  • Sie wenden die Flaggenzeichen und Signalarten aus dem Alliierten Marinesignalhandbuch und dem internationalen Signalbuch an.
  • Sie beherrschen das NATO-Sprechfunkverfahren und das optische Fernmeldeverfahren und wenden es nach Weisung an.
  • Sie führen einfache Materialerhaltungsmaßnahmen an Geräten durch.
  • Sie arbeiten mit Kryptomitteln (Verschlüsselungen) und Verschlusssachen.
  • Sie kodieren und dekodieren gemäß dem Kryptodienst des NATO-Codes.
  • Sie geben selbstständig Morsezeichen und können diese lesen.
  • Sie berichtigen unter Aufsicht Vorschriften und Weisungen des Fernmeldebetriebs der Bundeswehr und der NATO.
  • Sie führen den Sprechfunkverkehr auf Anweisung aus.
  • Sie verstehen die optische Signalgebung in Notfällen.
  • Sie wenden die optische Signalgebung bei seemännischen Manövern unter Anleitung an.

WAS FÜR SIE ZÄHLT

  • Sie lernen die Befehls- und Meldesprache bei der Signalgebung.
  • Sie arbeiten in einem spannenden Aufgabengebiet.
  • Sie erlernen die Bedienung von Sprechfunkzusatzgeräten sowie der optischen Fernmeldegeräte (Signalflaggen, Signallichter).
  • Sie lernen die Sicherheitsbestimmungen für den Umgang mit Kryptomitteln und Verschlusssachen kennen.
  • Sie erhalten Kenntnisse über elektronische Schutz- und Gegenmaßnahmen im Sprechfunkbetrieb.
  • Sie arbeiten in einem kameradschaftlichen Umfeld.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwarten Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

WAS FÜR UNS ZÄHLT

  • Sie sind mindestens 17 Jahre alt.
  • Sie haben die Vollschulzeitpflicht erfüllt.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 2 bis 4 Jahre oder als Freiwilligen Wehrdienstleistende oder wehrdienstleistender 7 bis 23 Monate betragen.