• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Eine Frau am Laptop sitzt vor einem Bundeswehrfahrzeug in einer Testhalle.

Eine technische Beamte der Wehrtechnischen Dienststelle 81 in Greding.

Foto: © Bundeswehr / J. Pushparajah-Hoof

Trainee (m/w) in der Wehrtechnik

im gehobenen technischen Ver­waltungs­dienst

Sie erforschen und entwickeln wehrtechnisches Material. Sie entscheiden im Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBwLink öffnet sich in neuem Fenster) oder einer der nachgeordneten Dienststellen, wie die Ausrüstung der Bundeswehr beschaffen sein muss.

Zur Realisierung eines Produktes erproben und bewerten Sie Prototypen, bereiten die Produktion vor und überwachen die Serienfertigung bis zur Abnahme des fertigen Materials. Sie halten die Ausrüstung auf dem neusten Stand der Technik.

Zusammen mit renommierten Instituten, Forschungseinrichtungen und der Industrie realisieren Sie Zukunftstechnologie.

Als Trainee in der Forschung und Entwicklung bauen Sie auf Ihr bereits vorhandenes Studium auf und werden so innerhalb eines Jahres ideal auf Ihre abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet.

Ihr Beruf

WIR MACHEN DICH ZUM EXPERTEN. DU TRIFFST ENTSCHEIDUNGEN.

Ihre Aufgaben als Trainee (m/w) in der Wehrtechnik

  • Sie erlernen den Prozess, Wehrmaterial in Zusammenarbeit mit der Industrie zu erforschen und zu entwickeln.
  • Sie werden ausgebildet, materielle Güteprüfungen durchzuführen und die Entwicklung der Ausrüstung vom Prototypen bis zur Realisierung zu begleiten.
  • Sie lernen die Produktionsabläufe und deren Überwachung kennen.
  • Sie erwerben Kenntnisse zur Entwicklung von komplexen IT-Systemen und moderner Technik für die Bundeswehr.
  • Sie wirken an Beschaffungsverfahren mit und werden zur Festlegung grundlegender technischer Forderungen und des Leistungsumfangs neuer Ausrüstung - auch in internationalen Einrichtungen der Rüstungskooperation - befähigt.

Was für Sie zählt

  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie werden in unserem einjährigen Traineeprogramm umfassend auf die vielfältigen Aufgaben vorbereitet.
  • Sie üben eine attraktive, herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit mit guten Aufstiegschancen aus.
  • Sie gehören zu den zukünftigen Führungskräften im gehobenen technischen Verwaltungsdienst.
  • Sie kommen in Ihrem Fachgebiet im In- und Ausland zum Einsatz.
  • Sie haben eine hohe Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung, sodass Sie gute Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf vorfinden.
  • Sie können Ihre Sprachkenntnisse in den Sprachschulen der Bundeswehr für Tätigkeiten mit internationalem Bezug verbessern oder ergänzen.
  • Sie werden nach dem erfolgreichen Abschluss des Traineeprogramms und Ablauf einer dreijährigen Probezeit in der Regel zur Beamtin oder zum Beamten auf Lebenszeit ernannt.
  • Als Trainee im gehobenen technischen Verwaltungsdienst beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt ca. 2.000 € netto.

Was für uns zählt

  • Sie haben das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie haben ein Hochschul-/Fachhochschulstudium, das einem wehrtechnischen Fachgebiet zugeordnet werden kann, mit Bachelor oder Diplom abgeschlossen.
  • Folgende wehrtechnische Fachgebiete gibt es:
    • Informationstechnik und Elektronik,
    • Elektrotechnik und Elektroenergiewesen,
    • Kraftfahr- und Gerätewesen,
    • Luft- und Raumfahrtwesen,
    • Schiffbau und Schiffsmaschinenbau,
    • Systembewaffnung und Effektoren.    
  • Sie verfügen mindestens über gute Sprachkenntnisse in Englisch.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Sie bewerben sich bis zum 31. August 2017 für eine Einstellung im März 2018, bis zum 31. Dezember 2017 für eine Einstellung im Juli 2018 oder bis zum 30. April 2018 für eine Einstellung im November 2019.

Assessmentcenter für Führungskräfte

Das Assessmentcenter für Führungskräfte der Bundeswehr prüft mit verschiedenen Auswahlverfahren die Laufbahneignung für alle Beamtinnen und Beamte des gehobenen und höheren Verwaltungsdienstes in der Bundeswehrverwaltung. Bewerbungen werden über unser elektronisches Bewerbungsportal, in schriftlicher Form und als E-Mail angenommen. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an nachfolgende Anschrift:

Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
Assessmentcenter für Führungskräfte
Referat 1 - Ziviles Bewerbungsmanagement
Kölner Straße 262
D-51149 Köln

Tel: 02203 105 2492

E-Mail: AC-Bewerbung-Zivil@bundeswehr.org