• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Ein Marineoffizier im U-Boot an seinem Arbeitsplatz

Unterwasserortungs- und Waffenoffizier an ihrem Arbeitsplatz.

Foto: © Bundeswehr / J. Pushparajah-Hoof

Unterwasser­ortungs- und Waffenleit­spezialist (m/w)

in der Laufbahn der Offiziere

Als Unterwasserortungs- und Waffenleitoffizier (m/w) sind Sie verantwortlich für den Einsatz des Sonars auf einem U-Boot der Deutschen Marine. Mit geschultem Gehör und taktischem Fachwissen schützen Sie das eigene Boot und spüren Bedrohungen und Gefahren frühzeitig auf. Damit sorgen Sie für die Sicherheit und den Schutz von Kameradinnen und Kameraden.

Mithilfe der hochmodernen Sonaranlagen an Bord machen Sie sich ein genaues akustisches Bild von der Lage unter Wasser. Auch unter besonderen Einsatzbedingungen behalten Sie den Überblick und die Nerven.

In der Deutschen Marine erlernen Sie alles, was Sie zur Erstellung akustischer Lagebilder in U-Booten benötigen und zur Führung von Soldatinnen und Soldaten wissen müssen. Sicherheit für die Arbeit unter Wasser und für unterschiedlichste Einsatzlagen erhalten Sie in einer umfassenden praktischen Ausbildung.

Ihr Beruf

DU WEISST, WAS KOMMT. WEIL DU GENAU HINHÖRST.

Ihre Aufgaben als Unterwasserortungs- und Waffenleitoffizier (m/w)

  • Erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder vermitteln Ihnen Grundlagen der Akustik, der Ozeanographie und der U-Boot-Tauchtechnik.
  • Sie lernen physikalische Bedingungen der Schallausbreitung unter Wasser kennen und anwenden. Sie erfahren, wie Dopplereffekte entstehen und werden darin geschult, sie auszuwerten.
  • Sie lernen Komponenten, Funktionen und Darstellungsmöglichkeiten von Sonargeräten kennen und anzuwenden.
  • Sie erfahren, wie Geräusche und akustische Signale ausgewertet und wie akustische Lagebilder von Über- und Unterwasserstreitkräften entwickelt werden
    (Detektion, Analyse, Klassifizierung und Trackmanagement).
  • Sie lernen, mit modernen Unterwasserwaffen umzugehen, sie zu lenken und einzusetzen.
  • Sie werden eingewiesen in schiffstechnische Einrichtungen der U-Boot-Klasse 212 A und deren technisch-taktischen Daten. Sie lernen Manövriereigenschaften und Ruderkräfte des U-Boots kennen und zu berücksichtigen.
  • Sie werden darin geschult, tauch- und sicherheitstechnische Einrichtungen des U-Boots zu bedienen. Sie erfahren, welche Einflussgrößen bei der Kurs- und Tiefensteuerung stören können.
  • Als Unterwasserortungs- und Waffenleitoffizier (m/w) bedienen Sie Anlagen, Einrichtungen und Geräte nach Anweisung. Sie arbeiten auf einem U-Boot der Deutschen Marine innerhalb eines Fachbereiches.
  • Sie achten in Ihrem Verantwortungsbereich darauf, dass die Bestimmungen des Arbeitsschutzes und der Sicherheit eingehalten werden.
  • Sie kontrollieren vor Ort die Funktionsfähigkeit der Sonartechnik.
  • Sie überwachen Bedienungsabläufe der Sonaranlage.
  • Sie werten Geräusche und akustische Signale aus und erarbeiten ein akustisches Lagebild.
  • Sie leiten Lösch- und Reparatureinsätze bei Bränden und Lecks. Dafür lernen Sie, erforderliche Mittel und Geräte sicher zu handhaben.
  • Mit umfassender schiffstechnischer Kompetenz können Sie als Wachleiterin oder Wachleiter in der Operationszentrale eingesetzt werden. 

WAS FÜR SIE ZÄHLT

  • Sie schlagen eine interessante Laufbahn bei der Deutschen Marine ein.
  • Als angehender Offizier (m/w) absolvieren Sie eine militärische und eine universitäre Ausbildung.
  • An exzellent ausgestatteten Bundeswehr-Universitäten in München oder in Hamburg werden Sie in kleinen Lerngruppen intensiv betreut.
  • Sie übernehmen besondere Aufgaben und besondere Verantwortung.
  • Sie können Ihre Potenziale vielseitig weiterentwickeln.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber unter sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwartet Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifikationsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

WAS FÜR UNS ZÄHLT

  • Sie haben Abitur oder die Fachhochschulreife.
  • Sie können physische und psychische Höchstbelastungen gut bewältigen.
  • Sie treffen Entscheidungen auch in schwierigen Situationen schnell und sicher.
  • Sie sind technisch interessiert.
  • Sie sind körperlich fit.
  • Sie haben ein gutes Gehör.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann somit 3 - 13 Jahre betragen.