mach, was wirklich zählt.

Mach, was wirklich zählt in technischen Bereichen.

„ECHTEN HERAUSFORDERUNGEN STELLST DU DICH NICHT NUR IM MASSANZUG.“ Katharina Keck, Elektronikerin

Als Ingenieurin und Ingenieur oder als Technikerin und Techniker arbeiten Sie bei der Bundeswehr nicht nur an und mit neuster Technologie

Als Ingenieurin und Ingenieur oder als Technikerin und Techniker arbeiten Sie bei der Bundeswehr nicht nur an und mit neuster Technologie: Hier können Sie auch Pionier sein! Indem Sie technische Konzepte entwickeln, diese zusammen mit der Industrie umsetzen und mit modernsten Verfahren testen – auch im Rahmen einer zivilen Laufbahn. Von hochkomplexen Waffen- und IT-Systemen bis hin zu persönlichen Ausrüstungsgegenständen für unsere Soldatinnen und Soldaten – facettenreicher und spannender kann ein Technikberuf nicht sein. Genau das erlebt Elektronikerin Katharina Keck. Mehr noch: Mit ihrem Beruf bei der Bundeswehr ist auch ihr ganz persönlicher Traum in Erfüllung gegangen.

„Diesen Beruf kannst du nicht in der Industrie machen.“
„Als Elektronikerin baue ich Kameras in Flugzeuge ein, um Geräte an Bord zu testen und Abläufe zu dokumentieren. Jedes Mal, wenn wir abheben, denke ich und übrigens auch jeder, dem ich davon erzähle: was für ein cooler Beruf! Besonders, weil sich so mein Traum vom Fliegen auch ohne Pilotenschein erfüllt hat. Das sind die Momente, die wirklich für mich zählen. Zu wissen, dass ich eine wichtige Aufgabe erledige und gleichzeitig das tägliche Abenteuer in der Luft erlebe. Einzigartig!“

„Hier lernt man, seine „Frau“ zu stehen.“
„Ich hatte mich für die Ausbildung bei der Bundeswehr entschieden, weil es für meine Interessen hier sehr viele Einsatzfelder gibt. Dass ich heute als Elektronikerin und Kamerafrau für den Medienservice arbeite, ist natürlich das Größte. Aber auch persönlich hat mich mein Beruf hier weitergebracht: Immer wieder beweise ich mich in einem technischen Umfeld. Mein Ziel in der Zukunft? Weitere Herausforderungen meistern und viele Menschen für einen technischen Beruf bei der Bundeswehr begeistern. Welcher Herausforderung werden Sie sich stellen?“

 „Hier kann ich mich jeden Tag neu beweisen.“

Ein Tag als Elektroniker (m/w)

70

Starts und Landungen hat Katharina Keck mitgemacht

30.000

Euro kostet ihre Kameraausrüstung

6

Fortbildungen hat Katharina Keck absolviert

90

Grad Temperatur­unter­schied hält sie in der Klimakammer aus

28

Ingenieur-Studiengänge an Bundeswehr-Unis

6

Ingenieur-Fachgebiete im technischen Verwaltungsdienst

2015

ist der neue Studiengang Aeronautical Engineering gestartet

4

Jahre Studiendauer für Masterabschluss im Intensivstudium