Mach, was wirklich zählt.

Obermaat Christof Mann sitzt an einem Laptop bei seiner Arbeit in der Operationszentrale einer Korvette.
Obermaat Christof Mann sitzt an einem Laptop bei seiner Arbeit an Bord der Korvette „Oldenburg“.

Obermaat Christof Mann bei seiner Arbeit an Bord der Korvette „Oldenburg“.

Foto: © Bundeswehr / Björn Wilke

IT-Spezialist an Bord

Knapp 90 Meter Stahl, mehrere Geschütze, landzielfähige Flugkörper und ein hochmodernes Raketenabwehrsystem. Die Korvetten der Deutschen Marine haben einiges zu bieten. Doch all die hochentwickelte Technologie funktioniert nicht ohne Computer an Bord.

Der IT-System-Elektroniker Obermaat Christof Mann überwacht die IT von fünf Korvetten sowie die Computersysteme im Marinestützpunkt Warnemünde. Die Redaktion Marine hat ihn dabei begleitet.

Im Serverraum des Schiffs werden regelmäßig Funktionsprüfungen durchgeführt.

Im Serverraum des Schiffs werden regelmäßig Funktionsprüfungen durchgeführt.

Foto: © Bundeswehr / Björn Wilke


Früh übt sich: Bereits im Kindesalter zeigte der Unteroffizier seine Begeisterung für Technik. Freiwillig nahm der heute 28-jährige an verschiedensten Computerkursen teil und lernte darüber hinaus das Maschinenschreiben.

Dass er seiner Leidenschaft einmal bei der Marine nachgehen würde, hätte der gebürtige Rostocker nicht gedacht. „Mein Bruder war damals auch bei der Bundeswehr. Er kam eines Tages nach Hause und erzählte mir, dass er jemanden getroffen hätte, der eine Ausbildung zum IT-Fachmann bei der Bundeswehr macht. Das brachte mich auf die Idee, mich zu bewerben“, erzählt der Marineangehörige.


Ausbildung bei der Bundeswehr

Nach einem positiven Einstellungsverfahren erhielt Obermaat Mann eine Zusage und wurde in die Ausbildung bei der Marine eingeplant. Zunächst absolvierte er seine militärischen Lehrgänge, woraufhin er die 21-monatige zivilberufliche Ausbildung zum Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker an der Marinetechnikschule in Parow startete. Dabei lernte der Technikbegeisterte tiefgreifende Kenntnisse über seinen Wunschberuf und beendete die Lehre mit einem Abschluss der Industrie- und Handelskammer.

Verantwortungsvolle Aufgabe
Ein Fachgespräch mit dem IT-Offizier auf der Brücke der Korvette „Oldenburg“.

Ein Fachgespräch mit dem IT-Offizier auf der Brücke der Korvette „Oldenburg“.

Foto: © Bundeswehr / Björn Wilke

Mittlerweile ist der Marinesoldat seit mehr als vier Jahren im Stützpunkt Warnemünde stationiert. In seiner Tätigkeit als IT-Spezialist stellt er nicht nur an Land, sondern auch an Bord seine Fachexpertise unter Beweis - mit Freude, wie er uns erzählt. „An Land bin ich dazu angehalten mit einer zivilen Firma zusammenzuarbeiten. An Bord entscheide ich und darf absolut eigenverantwortlich arbeiten. Das macht richtig viel Spaß“, so der Unteroffizier. Was das Beste an seinem Job ist, erklärt er so: „Hier sitze ich nicht nur im Büro, denn ich bin auch noch Soldat. Das bedeutet, dass auch Dinge wie Sport oder Schießübungen zu meinem Alltag gehören.“

Zu seinen Hauptaufgaben zählen die Unterstützung beim Austausch neuer Hardware, die Datenpflege sowie die IT-Systembetreuung und die Unterstützung der Soldaten beim Umgang mit Hard- und Software.