• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Eine Gruppe von Feuerwehrleuten vor einer Fahrzeughalle.

Eine Gruppe von Feuerwehrleuten vor einer Fahrzeughalle.

Foto: © Bundeswehr

Lauf­bahn­aus­bildung gehobener Dienst: Feuerwehr

GEHOBENER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST - FACHRICHTUNG FEUERWEHR

Als Beamtin oder Beamter im gehobenen technischen Verwaltungsdienst in der Fachrichtung Feuerwehr übernehmen Sie große Verantwortung für Menschen und Material der Bundeswehr. Sie bringen sich engagiert mit Ihren im Studium erworbenen Fertigkeiten und Potenzialen ein, um Brände erfolgreich zu bekämpfen und mit Brandschutz vorzubeugen. Sie üben entweder leitende, beratende oder lehrende Tätigkeiten aus. Eine fundierte Laufbahnausbildung bereitet Sie optimal auf Ihre spätere anspruchsvolle Rolle vor. 

Ihr Beruf

DU BIST IN VERANTWORTUNG. DEIN WISSEN RETTET UND SCHÜTZT.

IHRE AUFGABEN Als Beamter (m/w) im gehobenen technischen Verwaltungsdienst -  Fachrichtung Feuerwehr

  • Sie absolvieren als Beamtenanwärterin oder –anwärter eine qualifizierende anderthalbjährige Laufbahnausbildung in der Bundeswehrverwaltung.
  • Sie qualifizieren sich für eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten sowohl theoretisch als auch praktisch.
  • Sie garantieren als Leiterin oder Leiter einer Bundeswehrfeuerwache beziehungsweise als Wachabteilungsleiterin oder Wachabteilungsleiter den täglichen Dienstbetrieb. Sie bilden Einsatzkräfte aus und leiten Feuerwehreinsätze.
  • Sie sind im Zentrum Brandschutz der Bundeswehr die erste Ansprechpartnerin oder der erste Ansprechpartner zum vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz für die Dienststellen am Standort.
  • In den Fachreferaten des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) sowie im Zentrum Brandschutz der Bundeswehr arbeiten Sie als Brandschutzsachbearbeiterin oder Brandschutzsachbearbeiter. Sie engagieren sich in der Einsatzplanung, Fähigkeitsentwicklung, Logistik oder in Grundsatzangelegenheiten.
  • Sie übernehmen in den Kompetenzzentren für Baumanagement übernehmen Sie als Brandschutzsachbearbeiterin oder Brandschutzsachbearbeiter Aufgaben im vorbeugenden Brandschutz für die Liegenschaften der Bundeswehr.
  • Sie planen und organisieren in den Brandschutzinspektionen der Schule für ABC-Abwehr und gesetzliche Schutzaufgaben als Hörsaalleiterin oder Hörsaalleiterbeziehungsweise als Truppenfachleiterin oder Truppenfachleiter die Lehrgänge zur Laufbahnausbildung und Fortbildung.

Was für Sie zählt

  • Sie werden zu Beginn Ihrer Laufbahnausbildung zu Beamtenanwärterin oder Beamtenanwärter (Beamtin oder Beamter auf Widerruf) ernannt.
  • Sie werden zur Expertin oder zum Experten für Brandschutz in einer der größten Brandschutzorganisationen Deutschlands.
  • Sie können Ihre Fähigkeiten und Talente in einem außergewöhnlich fordernden Arbeitsfeld zeigen und entwickeln.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie arbeiten in einer Bundeswehrdienststelle als Beamtin oder Beamter auf Probe.
  • Sie werden nach einer dreijährigen Probezeit werden Sie in der Regel zur Beamtin oder zum Beamten auf Lebenszeit ernannt.
  • Als Beamtenanwärterin bzw. Beamtenanwärter beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt ca. 1.200 € netto.

Was für uns zählt

  • Sie haben das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet.
  • Sie haben Ihr Hochschulstudium in einem geeigneten technischen oder naturwissenschaftlichen Fachgebiet mit Diplom oder Bachelor (FH) abgeschlossen.
  • Sie verfügen über die Feuerwehrdienst-, Atemschutzgeräteträgertauglichkeit und Kraftfahrverwendungsfähigkeit.
  • Sie haben eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B.
  • Sie verpflichten sich nach Bestehen der Laufbahnprüfung,mindestens 5 Jahre als Beamtin oder Beamter des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes tätig zu sein.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Sie bewerben sich rechtzeitig zum 30. November 2017, um Anfang September 2018 Ihre Laufbahnausbildung zu beginnen.

Assessmentcenter für Führungskräfte

Das Assessmentcenter für Führungskräfte der Bundeswehr prüft mit verschiedenen Auswahlverfahren die Laufbahneignung für alle Beamtinnen und Beamte des gehobenen und höheren Verwaltungsdienstes in der Bundeswehrverwaltung. Bewerbungen werden über unser elektronisches Bewerbungsportal, in schriftlicher Form und als E-Mail angenommen. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an nachfolgende Anschrift:

Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
Assessmentcenter für Führungskräfte
Referat 1 - Ziviles Bewerbungsmanagement
Kölner Straße 262
D-51149 Köln

Tel: 02203 105 2492

E-Mail: AC-Bewerbung-Zivil@bundeswehr.org