• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Eine Zahnmedizinische Fachangestellte und ein Zahnarzt betrachten ein Röntgenbild.

Zahnmedizinische Fachangestellte und Zahnarzt prüfen ein Röntgenbild.

Foto: © Picture Alliance / Westend61

Azubi zum Zahnmedizinischen Fachangestellten (m/w)

Als zahnmedizinische Fachangestellte oder zahnmedizinischer Fachangestellter leisten Sie entscheidende Arbeit, damit die Versorgung von Patientinnen und Patienten in einer zahnärztlichen Praxis gelingt.

Sie betreuen und versorgen Patientinnen und Patienten, bereiten zahnmedizinische Behandlungen sorgfältig vor, assistieren der Zahnärztin oder dem Zahnarzt und organisieren den Praxisbetrieb. Sie übernehmen ebenso wichtige Aufgaben in der zahnmedizinischen Vorsorge. Mit Ihrem besonderen Einfühlungsvermögen und Ihrem Wissen zur Zahngesundheit bringen Sie sich in die zahnmedizinische Versorgung der Bundeswehr ein.

Ihr Beruf

MIT HILFE DEINES FACHWISSENS MACHEN ANDERE DEN MUND AUF.

Ihre Ausbildung zum Zahnmedizinischer Fachangestellten (m/w)

  • Sie lernen alle Behandlungsabläufe in einer zahnärztlichen Praxis zu beherrschen.
  • Sie erlernen die organisatorischen und administrativen Aufgaben, die zur Vorbereitung und Durchführung zahnmedizinischer Behandlungen anfallen.
  • Sie bekommen Sicherheit darin, Patientinnen und Patienten vorbeugende Maßnahmen der Zahngesundheit selbstständig zu erläutern.
  • Sie leiten Patientinnen und Patienten zur Mundhygiene an.
  • Sie assistieren bei der Prophylaxe, bei der Organisation und Administration der Zahnarztpraxis.
  • Sie assistieren bei zahnmedizinischen Behandlungen.
  • Sie betreuen Patientinnen und Patienten vor, während und nach der Behandlung.
  • Sie nehmen Hygienemaßnahmen wahr.
  • Sie erstellen Röntgenaufnahmen.
  • Sie erfassen Leistungen für die Abrechnung.
  • Sie planen Termine.
  • Sie erledigen den Schriftverkehr.

Was für Sie zählt

  • Sie absolvieren Ihre Ausbildung bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie sichern sich mit der fundierten Qualifizierung zur zahnmedizinischen Fachangestellten oder zum zahnmedizinischen Fachangestellten hervorragende Berufsperspektiven in einer Zukunftsbranche.
  • Sie werden während der gesamten Lehre von engagierten und kompetenten Ausbilderinnen und Ausbilder begleitet und dies gewährleistet Ihren optimalen Start in das Berufsleben.
  • Sie bauen im Verlauf Ihrer Ausbildung Ihr Fachwissen in der zahnmedizinischen Versorgung, der Praxisorganisation und in der zahnmedizinischen Assistenz kontinuierlich aus.
  • Sie schließen Ihre Ausbildung mit einer Abschlussprüfung an der (Landes-) Zahnärztekammer ab.
  • Als Auszubildende oder Auszubildender zum zahnmedizinischen Fachangestellten erhöht sich Ihr monatliches Ausbildungsentgelt über alle drei Ausbildungsjahre. Im ersten Jahr beträgt es ca. 890 € und steigt bis ca. 980 € im dritten Jahr.

Was für uns zählt

  • Sie haben einen guten Realschulabschluss oder einen sehr guten Hautschulabschluss.
  • Sie haben gute Leistungen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Biologie und Chemie.
  • Sie arbeiten gern mit und für Menschen.
  • Sie sind empathisch.
  • Sie organisieren gern und gut.
  • Sie bewerben sich rechtzeitig zum 31. Oktober 2017, um Ihre Ausbildung Anfang August oder September 2018 zu beginnen.


Ausbildungsorte

Der Beruf zur Zahnmedizinischen Fachangestellten bzw. zum Zahnmedizinischen Fachangestellten wird bei den folgenden Bundeswehr-Dienstleistungszentren ausgebildet:

Ausbildung in Norddeutschland

BundeslandAusbildungsort
Schleswig-HolsteinEckernförde
Flensburg
Kiel
HamburgHamburg
BremenBremerhaven
NiedersachsenBückeburg
Celle
Delmenhorst
Hannover
Leer
Munster
Nienburg
Osterholz-Scharmbeck
Rotenburg (Wümme)
Wilhelmshaven
Wunstorf
Wurster Nordseeküste

Ausbildung in Ostdeutschland

BundeslandAusbildungsort
BerlinBerlin
BrandenburgSchwielowsee
Schönewalde
Strausberg
Mecklenburg-VorpommernLaage
Parow
Sachsen-AnhaltBurg
Havelberg
Letzlingen
Weißenfels

Ausbildung in Westdeutschland

BundeslandAusbildungsort
Nordrhein-WestfalenAachen
Augustdorf
Düsseldorf
Höxter
Köln
Münster
HessenFritzlar
Schwarzenborn
Stadtallendorf
Rheinland-PfalzCochem
Daun
Idar-Oberstein
Koblenz
Mainz
Zweibrücken

Ausbildung in Süddeutschland

BundeslandAusbildungsort
BayernFürstenfeldbruck
Füssen
Hammelburg
Mittenwald
München
Neubiberg
Veitshöchheim
Baden-WürttembergBruchsal
Calw
Dillingen
Stetten am kalten Markt
Ulm