• Neuer Inhalt
  • Zum Beratungsstellenfinder
  • Suche

Mach, was wirklich zählt.

Der Patient wird dem Krankenhauspersonal übergeben

Verwundeter Soldat wird an das Lazarett Personal übergeben.

Foto: © Bundeswehr / Mat Neidhardt

Notfall­sanitäter (m/w)

in der Laufbahn der Feldwebel

Ob in einem Bundeswehrkrankenhaus oder in Sanitätseinrichtungen der Bundeswehr: Hier können Sie Ihre Potenziale einsetzen und ausbauen. Menschen in medizinischen Notfällen helfen und Leben retten – dank fundierter Ausbildung und moderner Ausrüstung. 

Ihr Beruf

DU BRAUCHST IM EINSATZ DIE BESTE AUSRÜSTUNG. UND DIE BESTE AUSBILDUNG.

Ihre Aufgaben als Notfallsanitäter (m/w)

  • Sie sind die erste Person, die verletzte und kranke Menschen in Notfällen medizinisch versorgt.
  • Sie entscheiden über die Notwendigkeit ärztlicher Unterstützung und leiten lebensrettende Sofortmaßnahmen wie etwa Herz-Lungen-Wiederbelebung, Blutstillungsmaßnahmen und Schienungen ein.
  • Sie versorgen Notfallpatientinnen und -patienten eigenständig bis zum Eintreffen der Notärztin oder des Notarztes.
  • Sie assistieren bei der Versorgung der Patientinnen und Patienten und führen eigenständig ärztlich veranlasste Schritte durch, wie z.B. Anlage eines intravenösen Zugangs und Verabreichung von Medikamenten.
  • Sie transportieren und betreuen Patientinnen und Patienten fachgerecht.
  • Sie überwachen die Vitalfunktionen der Patientinnen und Patienten bis zur Ankunft an der weiterbehandelnden Sanitätseinrichtung.
  • Sie stellen sicher, dass die Rettungsfahrzeuge sowie medizinischen Geräte und Rettungsmittel vollständig und einsatzbereit sind.
  • Sie pflegen medizinische Geräte.
  • Sie bilden Kameradinnen und Kameraden in Erste-Hilfe-Maßnahmen aus.
  • Sie begleiten Patrouillen in einem gepanzertem Notarztwagen und stellen die medizinische Notfallversorgung, auch in Gefechtssituationen, sicher.

Was für sie zählt

  • Sie übernehmen eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit.
  • Sie erlangen vertiefte Kenntnisse in der Rettung von Patientinnen und Patienten unter erschwerten Bedingungen in einem anspruchsvollen Arbeitsumfeld.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber unter sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Es erwarten Sie eine Vielzahl an zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten und ein attraktives Vergütungspaket.
  • Als Soldatin oder Soldat auf Zeit beträgt Ihr monatliches Einstiegsgehalt für diese Tätigkeit ca. 1.800 € netto und steigt regelmäßig mit Ihren Beförderungen.

Was für uns zählt

  • Sie sind mindestens 17 Jahre alt.
  • Sie haben mindestens die Hauptschule und eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen oder die Realschule erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Sie sind bereit, sich bundesweit versetzen zu lassen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Die Verpflichtungszeit richtet sich nach Ihrer Qualifizierung sowie den Zielen, die Sie in einer Laufbahn anstreben, und kann in dieser Laufbahn als Soldatin oder Soldat auf Zeit 3 bis 13 Jahre betragen.