Frau sieht sich Röntgenbild an
zivil Bundesweit

Zahnmedizinische Fachangestellte / Zahnmedizinischer Fachangestellter (m/w/d)

Zivile Berufsausbildung

Als zahnmedizinische Fachangestellte bzw. zahnmedizinischer Fachangestellter leisten Sie entscheidende Arbeit, damit die Versorgung von Patientinnen und Patienten in einer zahnärztlichen Praxis gelingt.

Sie betreuen und versorgen Patientinnen und Patienten, bereiten zahnmedizinische Behandlungen sorgfältig vor, assistieren der Zahnärztin oder dem Zahnarzt und organisieren den Praxisbetrieb. Sie übernehmen ebenso wichtige Aufgaben in der zahnmedizinischen Vorsorge. Mit Ihrem besonderen Einfühlungsvermögen und Ihrem Wissen zur Zahngesundheit bringen Sie sich in die zahnmedizinische Versorgung der Bundeswehr ein.

Ihre Ausbildung absolvieren Sie im dualen System - in modernen Betriebsstätten der Bundeswehr und in der Berufsschule.

Geo Marker Standorte

Die Bundeswehr hat über 200 Standorte und im besten Fall können Sie an Ihrem Wunschstandort arbeiten.

Zur interaktiven Standortkarte

Euro Bills Gehalt

Sie erhalten eine monatliche Ausbildungsvergütung zwischen ca. 1.068,- € im ersten und 1.227,- € brutto im vierten Lehrjahr

Gehaltsübersicht anzeigen

Die Laufbahnen bei der Bundeswehr

Die Bundeswehr unterscheidet bei Beamtinnen und Beamten zwischen folgenden zivilen Tätigkeitsebenen, genannt „Laufbahnen“. Infos zu Laufbahnen

Ihre Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten / zum Zahnmedizinischen Fachangestellten (m/w/d)

  • Sie lernen alle Behandlungsabläufe in einer zahnärztlichen Praxis kennen.
  • Sie erlernen die organisatorischen und administrativen Aufgaben, die zur Vorbereitung und Durchführung zahnmedizinischer Behandlungen anfallen.
  • Sie bekommen Sicherheit darin, Patientinnen und Patienten vorbeugende Maßnahmen der Zahngesundheit selbstständig zu erläutern.
  • Sie assistieren bei der Prophylaxe und zahnmedizinischen Behandlungen.
  • Sie betreuen Patientinnen und Patienten vor, während und nach der Behandlung.
  • Sie nehmen Hygienemaßnahmen wahr.
  • Sie erstellen Röntgenaufnahmen.
  • Sie erfassen Leistungen für die Abrechnung und erledigen den Schriftverkehr.
  • Sie planen Termine.

Was für Sie zählt

  • Sie absolvieren Ihre Ausbildung bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Sie sichern sich mit der fundierten Qualifizierung zur zahnmedizinischen Fachangestellten bzw. zum zahnmedizinischen Fachangestellten hervorragende Berufsperspektiven in einer Zukunftsbranche.
  • Sie werden von kompetenten Ausbilderinnen und Ausbildern begleitet, die für Ihren optimalen Berufsstart sorgen.
  • Sie bauen im Verlauf Ihrer Ausbildung Ihr Fachwissen in der zahnmedizinischen Versorgung, der Praxisorganisation und in der zahnmedizinischen Assistenz kontinuierlich aus.
  • Sie schließen Ihre Ausbildung mit einer Abschlussprüfung an der (Landes-) Zahnärztekammer ab.
  • Sie können bei entsprechender Eignung und Leistung im Anschluss an Ihre erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in ein Arbeitsverhältnis, Beamten- oder Soldatenverhältnis übernommen werden.

Was für uns zählt

  • Sie haben einen mindestens befriedigenden Hauptschulabschluss.
  • Sie haben gute Leistungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik sowie in den Fächern Biologie und Chemie.
  • Sie arbeiten gerne mit und für Menschen.
  • Sie gehen einfühlsam mit Menschen um.
  • Sie können gut organisieren.

Kontakt & Wissenswertes

Sie können Ihre Ausbildung an folgenden Orten beginnen:

  • in Baden-Württemberg (Ulm, Bruchsal, Walldürn, Stetten a.k.M., Pfullendorf, Dornstadt, Calw)
  • in Bayern (München, Neubiberg, Dillingen, Roth, Neuburg a.d. Donau, Pöcking, Volkach, Füssen, Sonthofen, Mittenwald, Altenstadt, Cham, Hammelburg, Veitshöchheim, Untermeitingen, Weiden, Ingolstadt, Neuburg a.d.D.)
  • in Berlin
  • in Brandenburg (Torgelow, Kramerhof, Schwielowsee, Beelitz, Storkow)
  • in Hessen (Schwarzenborn, Frankenberg/Eder, Stadtallendorf, Fritzlar, Pfungstadt)
  • in Mecklenburg-Vorpommern (Viereck-Stallberg, Rostock, Torgelow, Trollenhagen)
  • in Niedersachsen (Bückeburg, Munster, Diepholz, Oldenburg, Westerstede, Wilhelmshaven, Nienburg, Wunstorf, Rotenburg, Wittmund, Hannover, Faßberg, Schortens, Seedorf, Osterholz-Scharmbeck, Leer, Delmenhorst, Nordholz, Celle,Neustadt a.R.)
  • in Nordrhein-Westfalen (Aachen, Bonn, Münster, Kerpen, Minden, Unna, Kalkar, Köln, Erndtebrück, Höxter, Hilden, Ahlen, Augustdorf, Mechernich)
  • in Rheinland-Pfalz (Koblenz, Zweibrücken, Mainz, Germersheim, Cochem, Mayen, Rennerod, Idar-Oberstein, Mayen, Daun)
  • in Sachsen-Anhalt (Havelberg, Burg, Gardelegen)
  • in Sachsen (Delitzsch, Dresden, Leipzig, Marienberg)
  • im Saarland (Merzig, Lebach)
  • in Schleswig-Holstein (Kiel, Heide, Husum, Flensburg, Neustadt, Stadum, Kropp)
  • in Thüringen (Sondershausen, Gera, Weißenfels, Bad Frankenhausen, Erfurt, Bad Salzungen)
  • in Hamburg (BwKrhs)
  • in Bremen (Bremerhaven)
Bundeswehrmitarbeiter am Telefon

Sie möchten sich vor Ihrer Bewerbung über Ihre beruflichen Möglichkeiten bei der Bundeswehr informieren? Unsere Karriereberaterinnen & Karriereberater unterstützen Sie gerne.

Beratungsgespräch vereinbaren

Es ist uns ein Anliegen, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke oder bei der Anzeige von Videos gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten, oder allen Cookies direkt zustimmen. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Speichern Abbrechen Datenschutzerklärung Ja, ich bin mit allen Cookies einverstanden